Kann man den Partner zurück erobern, wenn ....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von verzweifelt11 03.10.10 - 16:27 Uhr

er sagt, dass er einen nicht mehr liebt, auf der Suche nach was neuen ist, man jedoch immernoch Kontakt hat und er einen als Freundin nicht verlieren möchte?

Beitrag von nyiri 03.10.10 - 16:39 Uhr

Ohne Liebe?


Meiner Meinung nach - NEIN...!!!

Beitrag von verzweifelt11 03.10.10 - 16:42 Uhr

keine ahnung, ob da nicht doch noch was an liebe vorhanden ist. sagen kann man viel. waren sehr lange zusammen

Beitrag von nyiri 03.10.10 - 16:44 Uhr

Ob noch Liebe vorhanden ist, hängt nicht davon ab, wie lange man zusammen war.

Wenn er allerdings sagt, dass er Dich nicht mehr liebt, solltest Du loslassen. Und wenn Du ihn nicht ernst nimmst, wenn er das sagt, dann ist das mehr als traurig. Du möchtest doch sicher auch ernst genommen werden, nicht wahr?

Beitrag von verzweifelt11 03.10.10 - 16:47 Uhr

er hat aber auch schon so oft gesagt, dass er mich nicht mehr lieben würde in den ganzen jahren, aber wir kamen immer wieder zusammen und sind sogar momentan noch verheiratet

Beitrag von carrie23 03.10.10 - 16:58 Uhr

Naja das sagt aber nichts aus ob man verheiratet ist oder nicht und auch nicht wie oft man noch zusammen gekommen ist.
Du solltest akzeptieren dass er dich nicht mehr liebt, auch wenns dir schwer fällt, denn je länger du dafür brauchst umso schwerer wird es für dich...auch dein Leben wie es jetzt ist weiter zu führen.

Ich habe die Erfahrung gemacht dass, wenn es heißt man liebt nicht mehr es meist auch stimmt.

Beitrag von mrsviper1 03.10.10 - 16:48 Uhr

Hallo,

Wenn der Partner schon sagt das er dich nicht mehr liebt dann bringt dir das ganze Kämpfen nichts mehr meiner meinung nach.

lg Tina

Beitrag von annie-johnson 03.10.10 - 17:21 Uhr

Deffinitiv nein. Freundin ist in dem Fall wohl eher als Kumpeline zu verstehen. Sorry

Beitrag von ciocia 03.10.10 - 17:27 Uhr

In diesem Fall würde ich ganz auf Abstand gehen und nicht unter dem Deckmantel "Freundschaft" auf ein Liebescomeback hoffen. Wenn es ihm was an dir liegt (nicht nur als gute Freundin) kommt er von alleine zurück. Sonst wirst du lange leiden....


Gruß

Beitrag von verzweifelt11 03.10.10 - 17:50 Uhr

das ist doch mal ne antwort. hast du erfahrungen damit?

Beitrag von ciocia 03.10.10 - 19:53 Uhr

leider ja...du kommst nie über den anderen hinweg und er hat sich dann neu verliebt!

Beitrag von schwarzekatze 03.10.10 - 17:50 Uhr


Nein, wie willst du das denn machen? Dich so nach seinem Belieben verbiegen bis er dich vielleicht wieder liebt? Das geht doch nicht.

Eine Freundschaft stelle ich mir unter diesen Bedingungen sehr schwierig vor. Was wenn er eine Neue findet? Spätestens dann ist es doch vorbei mit der Freundschaft, denn dann wird er auch keine Zeit mehr für dich haben.

Lieber vorher rechtzeitig zurückziehen.
Alles andere wirst du früher oder später bereuen.

LG

Beitrag von hannih79 03.10.10 - 18:20 Uhr

Meiner Meinung nach NEIN !!

Beitrag von andrea761 03.10.10 - 19:22 Uhr

So leid es mir für dich tut, aber es hat absolut keinen Sinn weiterhin Kontakt zu ihm zu haben!!!
Wenn er sagt er liebt dich nicht und du denkst er könnte dies nur so sagen, dann stell den Kontakt ganz ein. Wenn er dich tatsächlich noch liebt, dann wirst du ihm fehlen und er wird wieder kommen. Wenn du weiterhin mit ihm in Kontakt bleibst, dann fehlt ihm doch nichts und er kann in Ruhe nach einer neuen ausschau halten, hat aber immernoch dich als Vertraute, wenn er will!
Ganz egal ob er dich liebt oder nicht, brich den Kontakt ab! Du tust dir nur unnötig und länger weh, als nötig! Ich denke es fällt ihm auch schwer eine Vertraute Person (ihr wart ja lange zusammen) aufzugeben und wird dich nur benutzen, bis er eine neue hat! Wenn du fehlst, kann (muß aber nicht)er aber auc´h seine Liebe zu dir wieder neu entdecken.
Kopf hoch und sei stark
Alles Liebe

Beitrag von mizz-montez 03.10.10 - 19:26 Uhr

sagt er denn nur dass er dich nicht mehr liebt oder verhält er sich acuh so... ich hatte mal jemandem von dem ich was wollte er sagte aber er liebt mich nicht er mag mich nur als freundin ... er sagte die wahrheit das hat man aber auch gemerkt weil es ihm absolut garnichts ausgemacht hat wenn man sich mal wochenlang nicht gesehen hat. ich habe ihm gesagt dass ich mehr will als eine platonische freundschaft er sagte dass kann er mir aber nicht geben. daraufhin habe ich ihm gesagt dass ich dann vorerst keinen kontakt möchte weil ich so nicht klarkomme weil ich mir eben immernoch hoffnung gemacht habe( wir hatten eine sex-beziehung) er sagte dass er es schade finden würde weil er mich als mensch sehr mag aber wenn es für mich das beste ist wünscht er mir viel glück und alles gute das war anfang 2008 seitdem hatten wir gelegendlich mal noch kontakt meist aber über mail oder telefonate sonst keinen kontakt mehr und es geht uns beiden gut damit. jetz hat er eine freundin. mein jetziger freund sagte das auch als er schluss gemacht hat halte ich aber für eine lüge weil wir bis august 2 jahre zusammen waren was die sit. an sich schon wieder völlig verändert. ich bin damals zu ihm gezogen es ist also seine wohnung er sagte er würde ausziehen weil ich probleme habe eine wohnung zu finden mit meinen vorraussetzungen. wir leben weiterhin wie in einer beziehung haben sex wohnen zusammen unternehmen zusammen gelegentlich etwas und auszug bzw wohnungssuche-fehlanzeige. er nennt mich schatz wir gehen sehr liebevoll miteinander um . im endeffekt ist erst durch die blume herausgekommen und später hat ers auch noch zugegeben dass er sich doch nochmal ein "remake" vorstellen könnte aber viel schief gelaufen ist und wir beide erstmal an uns arbeiten müssen er hat gemerkt ich bin unglücklich und er wars auch-ergo er braucht nur zeit und darauf arbeiten wir beide grade hin.... oder es ist ein zwischending -er sagt er möchte eine freundschaft zu dir weil er dich eben als mensch noch mag oder weil er dir nicht wehtun will oder auch ein schlechtes gewissen hat-oder auch typisch mann sich ein hintertürchen offen lassen möchte... das alles kann dir hier aber keiner sagen weil wir weder dich noch ihn kennen und das gut beurteilen können das kannst nur du wissen oder herrausfinden.
fakt ist grade bei männern kann man zwar was sie sagen 1:1 wahrnehmen also wenn sie etwas sagen meinen sie es genau so wie sie es sagen was der hintergrund ist lassen sie aber selten durchscheinen.
das musst du selbst herrausfinden. aber so undurchschaubar sind männer nicht! du merkst im allgemeinen an seinem verhalten dir gegenüber oder wie er auch vor andern über dich redet bzw mimik und gestik dir gegenüber ob das tatsache nur noch freundschaft ist oder da noch mehr ist aber aber schlicht weg vor was auch immer angst hat.
aus meiner erfahrung heraus ist jeder kerl der älter ist als 17 beziehungs und bindugsgestört oder gar beziehungsphobiker weil immer schonmal irgendeine dabei war die ihn belogen-betrogen oder anderweitig verarscht hat. also versuch herrauszufinden was mit ihm los ist...
es gibt bestimmte strategien die man verfolgen kann und tips wie man sich verhalten muss um ihn oder sie zurück zu erobern allerdings ist halt vorraussetzung dass er wirklich irgendwo noch mehr als reine freundschaft empfindet kannst ja mal googlen - ex-partner zurückerobern...
ratgeber gibt es für alles mögliche. als frau gillt es den simplen mann erstmal zu verstehen.

zitat hauke brost: "auke Brost ist der größte Männerversteher der Welt. Er schreibt in seinem Buch: 'Männer sind ganz leicht zu kapieren. Im Grunde denken sie nicht komplizierter als ein Hund: Sie wollen Spaß und ihren Frieden, sind lernfähig und dankbar für die Belohnungen.'"

und hier noch ein paar nur mal so als anregung
Die Psyche einer Aldi-Plastiktüte
ist im Vergleich zu einer Männerseele
ausgesprochen kompliziert
***
Es gibt mehr Männer mit Artikulationsals
mit Erektionsproblemen
***
Männer finden intelligente Frauen
durchaus attraktiv. Vorausgesetzt,
sie haben pralle Brüste und lange Beine
***
Ihr Mann ist ein Wurm, der nichts
kapiert hat und seine eigenen Schwächen
durch großspuriges Macho-Gebaren
zu kompensieren versucht

Beitrag von dominiksmami 03.10.10 - 20:14 Uhr

die Frage die sich mir stellt ist da eher....warum sollte man das überhaupt wollen?

lg

Andrea

Beitrag von verzweifelt11 03.10.10 - 20:27 Uhr

wir haben uns gerade unterhalten und ich fragte, ob er wirklich nix mehr für mich empfinden würde. er meinte dann, dass er es mir nicht sagen wolle, weil ich dann wahrscheinlich nerven würde wie früher, wenn er mir was sagte. dann meinte er, dass da noch was wäre an gefühlen zu mir, aber diese nicht ausreichen würden für einen neustart nach allem was war und weil er keine lust hat sich rechtfertigen zu müssen vor seiner familie, weil das verhältnis nie wieder gut werden würde.

ich meinte nun zu ihm, dass wir erstmal den kontakt lassen um ins reine mit uns selbst zu kommen, dass er sich irgendwann ja melden kann, wenn er sich bereit dazu fühlt zu reden über einen eventuellen neustart und um zu sehen, ob ich ihm fehle und inwiefern/ob sich die andere person in der zeit verändert hat.

Beitrag von verzweifelt11 03.10.10 - 20:33 Uhr

diese antwort, dass da noch was wäre passt auch zu seinem verhalten mir gegenüber

Beitrag von nele27 03.10.10 - 20:43 Uhr

Da hast Du doch richtig gehandelt... zurück kommt er wenn überhaupt eh nur freiwillig, das kannst Du ihm nicht im Rahmen einer Freundschaft "unterjubeln".

Daher ist es genau richtig, sich erstmal ganz offiziell zu trennen und seine eigenen Wege zu gehen. Wenn er merkt, dass er Dich vermisst, wird er sich melden.
Wenn nicht, dann hätte auch ein Eroberungskampf keinen Sinn gehabt.

Habt Ihr Kinder? In dem Fall kann man natürlich nicht einfach auf Abstand gehen, aber den Kontakt erstmal auf die Kinderübergabe beschränken und sich dann zwecks Betreuungsabsprache in einigen Wochen noch mal zusammensetzen.

LG, Nele

Beitrag von verzweifelt11 03.10.10 - 20:50 Uhr

nein kinder haben wir keine. hatten es zwar versucht welche zu bekommen, aber dies wurde uns verwehrt und als es nun doch zur schwangerschaft kam, obwohl wir nur einmal miteinander gv hatten, verlor ich anfang der woche das kind.

wir leben getrennt schon seit einem jahr, jedoch hatten wir immer kontakt.

irgendwie hab ich nun aber wieder angst, dass das alles nichts bringt und er sich gar nicht mehr meldet, aber dann weiß ich ja alles. wer weiß vielleicht beginnt er ja nun eine beziehung, auch wenn er sagt, dass er gar keine will. vielleicht hat er nur auf diesen "freibrief" gewartet.

Beitrag von nele27 03.10.10 - 21:29 Uhr

Ah ok... dann ist es aber umso wichtig, jetzt n Schnitt zu machen. Wie gesagt, wenn Du nur durch Nähe oder überreden die Beziehung zusammenhalten kannst, bringt das auf Dauer nichts.

Trennt Euch daher und gehe Du davon aus, dass Du Deinen Weg allein gehen musst. Wenn es noch eine Chance gibt, ist es schön, dann schadet es auch nicht, wenn Du Dir allein was aufgebaut hast.
Und wenn es nichts mehr wird, hast Du wenigstens den Ablösungsprozess schon begonnen...

Beitrag von ciocia 03.10.10 - 20:51 Uhr

So ist es. Hab ich auch so gehandelt und nur so konnte ich wieder zu mir finden. Aber bei der TE ist alles noch sehr frisch, da ist es schwer so vernünftig zu sein

Beitrag von nele27 03.10.10 - 21:26 Uhr

Wem sagst Du das - bin aktuell auch in ähnlicher Situation. Mein Mann hatte sich getrennt, ich wollte das nicht und war völlig verzweifelt. Habe es aber trotzdem ganz offiziell gemacht und auch jedem erzählt.
Nach 2 Wochen (wir hatten wg. Kind natürlich trotzdem Kontakt und haben uns mit der Betreuung abgewechselt) kam er zurück und seitdem schauen wir, ob ein Neuanfang möglich ist...

Verstehe die Situation der TE also ganz gut *seufz*

Beitrag von verzweifelt11 03.10.10 - 21:36 Uhr

schön wär´s wenn es sich nur um 2 wochen handeln würde, aber ich denke, dass es länger dauern wird, denn als ich von 1 - 2 monaten ohne kontakt sprach meinte er sofort, dass er nach 1 - 2 monaten nicht gleich wieder was mit mir anfangen würde/könnte

Beitrag von ICH hab das schon durch! 03.10.10 - 21:17 Uhr

Hallo!

Also ich hab sowas schon durchgemacht, ganze 2,5 Jahre!!!!!!

Das gleiche wie bei dir. Tja die Liebe macht blind!

Ich hatte lange die Hoffnung, dass wenn ich seine Freundin/Kumpeline bin, dass er sich dann wieder in mich verliebt.

Tja und was war: Ich war ja noch seine "Vertraute" und dann kam´s auch irgendwann mal zum Sex. Er behandelte mich schon wieder wie früher und ich bildete mir ein seine Freundin zu sein, nur es ist ja noch nicht "ausgesprochen".

Und dann kamen die anderen!- Nämlich seine Bettgeschichten, denn er sei ja Single. -> Der Kreislauf nimmt seinen Lauf. Wieder die gleiche Leiher "bleiben wir nur Freunde" - "aus nur Freunde -wurde wieder eine leidenschaftliche Beziehung" - und dann "kamen wieder die anderen"

Glatte 2,5 Jahre habe ich den Spass mitgemacht!! (wir waren davor 3 Jahre zusammen)

FASZIT': als ich ihn vor die Wahl stellte entweder mich "ganz zu nehmen" - also als seine feste Freundin - oder dieser ganze Freunschaft-Sex-Beziehung hört auf. Tja für ihn war´s klar. Die Gefühle sind im Laufe der Zeit noch mehr gebröckelt und was Festes will er nicht - vielleicht mal irgendwann ------- ja klar um mich warm zu halten!

Mädel es ist schwer aber lass den Kontakt zu ihm, ich habe 2,5 Jahre verschwendet um nun zu kapieren : WENN er will, dann bist du seine FESTE Freundin - wenn er sich aber nach was "Besserem" noch umschauen will, dann bist du für IHN nicht die Eine! :(

  • 1
  • 2