Ich bin so sauer auf den Arzt im KH!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mel--b 03.10.10 - 19:16 Uhr

Hallo Mädels,

Ich bin echt geladen und zwar, habe ich seit Gestern Mittag immer mal wieder ziehen vom Bauch in den Rücken und ich habe teilweis schmerzen beim Atmen, als wenn mir jemand die Luft abschnürrt, das tut echt weh...
Heute Mittag wars dann wieder so schlimm, das ich ins KH gefahren bin.
Doch der Arzt konnte mir nur sagen,das er noch nie gehört hat, das Frauen in der 25.Woche schon so Beschwerden hätten, das sei viel zu früh, und wenn, dann soll ich andere Schuhe anziehen(hatte Flache Turnschuhe an), dann würden die Rückenschmerzen weg gehen.
Aber das sind ja gar keine Rückenschmerzen.
Dafür brauch ich echt nicht ins Krankenhaus zu fahren.
Geholfen ist mir immer noch nicht.

Achja, und er hat gesagt, wenn sie in der 25.Woche schon so rumjammern, dann will ich garnicht wissen, wie sie in der 40.Woche rumlaufen.

War Gestern nur am heulen vor lauter Schmerzen, aber anscheinend simuliere ich ja nur.

Und den Beruf muss man studieren...Würde mal gerne wissen für was!

Hoffe, Eure Ärzte sind kompetenter!

Wünsche euch noch einen schönen Abend!
Mel

Beitrag von enimaus 03.10.10 - 19:23 Uhr

so ein Vollidiot!!!!!

Geht es dir den wenigsten wieder besser?
#liebdrueck

Beitrag von mel--b 03.10.10 - 19:32 Uhr

Im Moment habe ich nur Atemprobleme, hoffe, das es nicht schlimmer wird.
Ansonsten weiß ich nicht was ich machen soll, da fahr ich nicht mehr hin.

Beitrag von enimaus 03.10.10 - 19:56 Uhr

anderes KKH in der nähe?

Beitrag von 3aika 03.10.10 - 19:24 Uhr

manche ärzte sind echt blöd

Beitrag von sanella.muc 03.10.10 - 19:26 Uhr

Hallo Mel,

sowas geht natürlich nicht.
Erstens solltest du dich bei der Klinikdirektion beschweren. Ich finde so etwas kann man und sollte sich nicht gefallen lassen.

Zweitens gehe zu deiner FA und und frage mal nach. Es hört sich so an als wenn du dir vielleicht einen Nerv eingeklemmt hast. Aber es kann auch so viele andere Ursachen haben!

Gute Besserung

Beitrag von manolija 03.10.10 - 19:27 Uhr



Lass dich von so einem Trottel nicht ärgern. Ich hab bereits in der 17 ssw. total die Rückenschmerzen.
Sprich mal morgen mit deinem FA...

#klee

Beitrag von tristeis 03.10.10 - 19:36 Uhr

Huhu,
ich hatte mal ähnliche Beschwerden (da war ich noch nicht ss). Es zog von Bauch in den Rücken und auch in den Brustkorb. Hatte manchmal richtig Atemnot und dann teilweise richtig PAnik, aber genau lokalisieren wo es herkam konnte ich nicht...
Bin dann von Pontius zu Pilatus gelaufen, bis dann endlich einer (ganz normaler Hausarzt, aber vorher Physiotherapeut gewesen) feststellte, dass einige meiner Rückenwirbel verrenkt/verklemmt waren und diese Schmerzen überall hin ausstrahlten. Der hat mich dann (mit heftigen Geruckele) wieder eingerenkt (würde aber ss wahrscheinlich nicht gehen) und ein/zwei Tage später war alles gut..... Und richtige Rückenschmerzen hatte ich nie.

Mein Rat, geh doch mal zu einem Arzt, der sich auch auf Naturheilmedizin versteht, einen Orthopäden oder alternativ zum Osteopathen....
Jedenfalls würde ich das unabhängig von der SS untersuchen lassen....


Alles Gute!!!

Beitrag von densi 03.10.10 - 19:46 Uhr

hi du,


hatte ich auch mal. der brustwirberl war raus! hatte sogar noch herzschmerzen dazu....eingerenkt und gut.


lass das doch mal vom physiotherapeuten untersuchen!

gute besserung!

lg von densi

Beitrag von ferkel.puuh 03.10.10 - 19:54 Uhr

Das ist echt ne Frechheit von dem Arzt.
Ich würde mich auf jeden Fall beschweren.

Ich hatte solche ähnlichen schmerzen die bis in den Rücken gezogen sind und zu Atemnot führten als ich Koliken hatte.

Und zwar kamen die durch Gallensteine und eine Entzündete Galle.

Lass das auf jeden Fall von einem Arzt abklären woher das kommen kann.

LG und gute Besserung!
Jessica

Beitrag von binchensumm 03.10.10 - 20:13 Uhr

Hallo Mel!
Hatte das Problem in meiner ersten SS auch! Fing aber schon früher an.

Konnte nicht mehr liegen, mich drehen, stehen, laufen - Diagnose: durch die Dehnung und Weitung von Sehnen, bändern und Muskeln sind diese Schmerzen entstanden.

Habe Akupunktur bekommen (hat aber so gut wie nichts gebracht) und mußte mich dann sogar spritzen lassen, da ich mir immer wieder Nerven eingeklemmt habe und nur noch geheult habe.

Eine harte Zeit! Aber es wurde tatsächlich Richtung Geburt ein bißchen besser und nach der Geburt hat es noch ein bißchen gedauert bis alles "ausgeleiertes" wieder "eingeleiert" war.
Ein Jahr später und auch darauf war ich wieder schwanger! Ganz ohne diese Beschwerden!

Such Dir einen anderen Arzt - einen guten Orthopäden, der Dir helfen will!!!

LG und die besten Wünsche für Dich,
Bine

Beitrag von pipim 03.10.10 - 21:00 Uhr

Hallo Mel,

also ich würde mich über diesen Arzt beschweren.

Hat er dich wenigstens untersucht, dass es nicht eine Rippenfellentzündung oder sowas ist.

Muss ja nicht jede Unpässlichkeit von der Schwangerschaft sein.

Ich wünsch dir gute Besserung!

lg Pipim

Beitrag von mamasepnullsieben 03.10.10 - 21:12 Uhr

also ganz ehrlich...

ich kann ihn schon verstehen.
du bist ins krankenhaus - wegen SOWAS??
eine tür weiter liegt vielleicht eine in der 20ssw mit blutungen und er soll sich zeit nehmen für eine, die wegen einem AUA AUA ins krankenhaus rennt...ich finde solche frauen sowas von nervig.

für soetwas gibt es den notdienst - ABER NICHT DAS KH !
wenn du das nächste mal "immer mal wieder ziehen" und "teilweise schmerzen beim atmen" hast dann nimm ein paracetamol und warte bis es montag ist.

GUTE BESSERUNG

Beitrag von sharlely 03.10.10 - 21:24 Uhr

Hallo,

ganz ehrlich? Ich finde deinen Kommentar unangebracht. Man sollte, in der Schwangerschaft, immer wenn man schlimme, undefinierbare Schmerzen hat ins KH. Das sagt dir jede gute FA. Alles andere wäre verantwortungslos deinem ungeborenen Baby gegebüber. Es könnten auch Wehen sein. Meine Wehen haben sich z.B. als höllische Schmerzen im Rücken geäußert. Ich war in der 24 SSW, wollte erst nicht ins KH (waren ja nur Rückenschmerzen) die Hebamme hätte mich weggeschickt, der Arzt hat mich behalten und CTG gemacht. Wäre ich nicht gegangen hätte ich jetzt ein Frühchen zuhause.
Also bitte nicht immer vorschnell urteilen.

LG S.

Beitrag von mamasepnullsieben 03.10.10 - 21:34 Uhr

hat dir bestimmt der arzt gesagt,dass du ein frühchen hättest,wenn er dich nicht behalten hätte ;)

ich stehe zu meiner meinung - für wehwehchen gibts die hebamme oder den notdienst - aber nicht das kh als ERSTE anlaufstelle.
die hebamme kann auch ein ctg machen,oder den blutdruck messen, oder herztöne abhören...was anderes würden die im kh auch nicht machen - nur kostet solch eine untersuchung das 10fache.
lg


Beitrag von sharlely 03.10.10 - 21:42 Uhr

Nein, das brauchte mir kein Arzt zu sagen. Ich lag über zwölf Wochen im KH und daheim mit Wehenhemmer, wegen Wehen ausgelöst durch eine CMV Infektion (-> das hat mir dann der Arzt gesagt).
Ganz sicher hätte ich ein Frühchen, wenn man mich nicht behalten hätte, ganz sicher wäre mein Kind anstatt "nur" behindert, wahrscheinlich gar nicht am leben.
Es gibt Frauen die haben keine Hebamme und der Notdienst schickt einen sofort ins KH, wenn was ist. Denn nur dort haben sie ausgebildete Gynäkologen und Hebammen.

Beitrag von mamasepnullsieben 03.10.10 - 22:03 Uhr

das tut mir sehr leid für dich, das war sicher alles sehr schlimm.

aber wie gesagt - auch die hebamme kann ein ctg machen.
wer keine hebamme hat ist verantwortungslos und nicht die,die nicht sofort bei allem ins kh fahren.

ich möchte mich auch nicht weiter rechtfertigen - du hast deine meinung - ich habe meine .



Beitrag von sternchen7811 03.10.10 - 21:25 Uhr

Hallo,
da wäre ich auch sauer...
Hast Du schon eine Hebamme? Manchmal haben die auch ganz tolle Ideen! Ich bin jetzt in der 29. Woche und wußte letzte Woche gar nicht wohin mit mir vor lauter Rückenschmerzen. Meine Hebamme hat dann an mir Bowtech-Griffe angewendet und die Rückenschmerzen sind wie weggezaubert!
Vielleicht liegt das Kind gerade komisch und drückt irgendwo drauf und das verursacht bei Dir die Probleme beim atmen?
Ich wünsche Dir gute Besserung!