Wer ist auch schon gegen jegliche Verhütung immun?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mucki30 03.10.10 - 23:43 Uhr

Hi zusammen,

ich bin total immun gegen alles was es irg. gibt...gut Kondom nehmen wir nicht, aber sonst...Pille, 3 Monatsspritze, Nuva Ring etc...etc...

Bei wem ist es auch so und wie /was nehmt ihr jetzt zur Verhütung?

Wie hat sich eurere resistenz bemerkbar gemacht?

Ich bekomme von alles nach max. 2 Wochen Dauer-Zwischenblutung #aerger und das ist soooooooooooo nervig und furchtbar #nanana.

LG Mucki #winke

Beitrag von lilja27 04.10.10 - 08:24 Uhr

HUHU,

Hast du mal eine Stärkere Pille Versucht? Von der Dosierung her meine ich.

Ich mach NFP, ich habe eher probleme mit dne nebenwirkungen wir übelkeit und dauerkopfschmerzen, hab dann eine niedirgere genommen wo nur gestagene enthalten sind die cerzaette und dann hatte ich übelkeit,kopfschmerzen und dauerschmierblutung.

Evtl wäre eine kupferkette oder kupferspirale eine möglickeit ist auch ohne Hormone.

lg

Beitrag von mucki30 04.10.10 - 09:20 Uhr

Huhu #winke,

ich hatte vor der Schwangerschaft meines Sohnes die Balance und da meinte meine FÄ das diese eher schon für Frauen ab 40 sei, da diese ziehmlich hoch dosiert ist und da war ich gerade 28/29 #schwitz.

Zur Spirale meinte sie das wir die gleich vergessen können da ich diese auch nicht vertragen werde...und erlich gesagt mag ich auch keine Spirale haben wollen #zitter.

Okay, werd jetzt diese Woche noch mal zu Ihr gehen und nachfragen ob es noch ne Pille gibt die viell. doch noch höher dosiert ist.

Falls das auch nicht klappt, werd ich wohl auf NFP umsteigen #cool.

Ich werd echt verrückt #augen.

Danke dir.

LG

Beitrag von sonne.hannover 04.10.10 - 10:17 Uhr

was gibt es bei der Kupferspirale nicht zu vertragen ?

Beitrag von mucki30 04.10.10 - 13:56 Uhr

Hmmmm, meine FÄ meinte nur, dass ich dann davon auch Zwichenblutungen bekommen werde #kratz!

Mehr weiß ich auch nicht.

Beitrag von muttiator 04.10.10 - 18:07 Uhr

Wenn die Gute Hellseherin ist, warum hat sie dir dann nicht schon längst von der hormonellen Verhütung abgeraten!? *pfeif*

Wollte das nur mal so in den Raum werfen.....#schein

Beitrag von karra005 04.10.10 - 13:25 Uhr

Ich halte es schlicht weg für Quatsch gegen JEDE Verhütung resistent zu sein. Pille, Spritze, Ring sind alles HOROMONELLE Verhütungsmethoden!
ich habe bisher nur die Pille genommen. Weil ich weiß, dass ich auch beim Nuvaring NW bekommen könnte. ich probiere es aber nicht aus, weil ich Kein Bock habe dafür Geld auszugeben wenn ich schon weiß, dass die Chance dafür eher hoch sind.

Das man in den ersten Wochen NW hat ist ganz normal, da sicher der Körper auf die Hormonumstellung einstellen muss. Wenn du also in den ersten 2 Wochen Zwischenblutungen hattest, dann ist das völlig normal... Nur mal so am rande....

Ich verhüte mit der symptohtermalen Methode und Kondomen in der fruchtbaren Zeit. Ich habe es schon vor der SS verwendet und deswegen fühle ich mich damit sehr sicher und die Anwendung ist kein Problem für mich. meine Maus schläft auch schon seit 2 Tagen komplett durch, so dass ich Nachts nicht mehr stillen muss. da ist das 3Minuten Tempi messen kein Problem. Und schon davor hat das gut geklappt.

Beitrag von mucki30 04.10.10 - 14:22 Uhr

In den ersten 2 Wochen hatte ich keine ZB sondern kamen die erst danach.

Bei der Spritze und den Pillen kamen die Blutungen erst nach mindestens 3 Monaten, die Spritze hatte ich 1 Jahr bevor die Dauerblutungen anfingen.

Am Anfang läuft ja alles super und dann ...... #contra

Beitrag von kleiner-gruener-hase 04.10.10 - 14:05 Uhr

Ich habe Ende 2007 entschieden dass hormonelle Verhütungsmittel wohl nicht das richtige für mich/ uns sind und bin auf NFP umgestiegen.

Das hat bisher gut geklappt.

Beitrag von nordlaender 04.10.10 - 22:51 Uhr

Hallo,

nachdem das Thema Kinder bei und durch war , habe ich bei mir eine Vasektomie vornehmen lassen und seitdem ist alles besser als je zuvor.