Gibt es noch mehr Babys, bei denen die Ohren ständig einknicken?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gartenrose 05.10.10 - 22:15 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon oben.
Mein kleiner ist nun sieben Monate alt und irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Ohren langsam aber sicher anfangen abzustehen.
Bei seiner Geburt lagen sie komplett an, mittlerweile stehen sie ein wenig ab (ne Freundin meinte gestern, er hätte Segelohren, dabei ist es soweit nun auch noch nicht).
Jedenfalls knicken die Ohren ständig ein, egal ob auf einem Babydorm Kissen, im Römer Baby Safe, oder wenn er sich auf die Seite dreht.

Kennt Ihr das? Eigentlich dachte ich auch immer, Segelohren hat man, oder eben nicht.....aber kann es sein, dass die Ohren anfange abzustehen, weil sie ständig einknicken???

Beitrag von shiela1982 05.10.10 - 22:23 Uhr

hi,

bei meiner kleinen ist das auch so!:-)
sie knicken ständig ein.
waren bei der geburt auch anliegend und stehen immer mehr ab!
aber ich glaube das es damit nichts zu tun hat das man von abgeknickten ohren segelohren bekommt?!?!

Beitrag von anja1971 05.10.10 - 22:23 Uhr

Hallo,
ja klar, bei meiner Kleinen (knapp 8 Monate) knicken die Ohren auch dauernd ein. Und ja, ich glaube schon, daß die Ohren sich noch formen können zu Segelohren. Ich achte halt einfach drauf, daß die Mütze immer drüber ist und wenn ich das eingeknickte Ohr sehe, mache ich es wieder glatt. Mein Mann behauptet auch, sie hätte leichte Segelohren, da bin ich ihm fast ins Gesicht gesprungen ;-)

Beitrag von vonnimama 05.10.10 - 23:07 Uhr

Ja, hier! ;-) Unsere Maus hat auch Knickohren. Wenn sie das Köpfchen dreht, knicken die Ohren fast immer um. Egal ob im Römer-Autositz, in der Wippe, auf ner Decke oder im Arm.

Meine anderen beiden hatten das nicht. Aber Segelohren würd ich das jetzt bei uns nicht nennen. Und ich glaube nicht, dass sie anfangen abzustehen, weil sie ständig einknicken ... weil dann müsste es andersherum ja auch klappen und keiner bräuchte mehr eine Ohrenanlegung. Wär das schön!!! ;-)

Beitrag von sharizah 05.10.10 - 23:31 Uhr

Hier! Unserer lag immer speziell auf einer Seite und dort knickte auch dauernd das Ohr ein. Er hatte schon ein Ohr, das mehr abstand als das andere. Hab dann die Notbremse gezogen, indem ich das Ohr einfach mit einem Pflaster angeklebt habe. Sah zwar doof aus, aber hat geholfen. Das eine Ohr steht immer noch etwas mehr ab, als das andere, aber es ist nicht mehr schlimmer geworden und fällt zum Glück noch kaum auf.

Beitrag von sonnenkind1 06.10.10 - 05:51 Uhr

meine hat auf jeden fall shcon segelohren, weil mein mann hat auch welche :-U und einknicken tun die ständig!! wenns ihr stört: haare lang und rüber :-)

Beitrag von mariasax 22.01.15 - 10:18 Uhr

Halli Hallo!

grundsätzlich kann man das Babyohr in den ersten Lebenswochen formen. Das liegt am Östrogen von der Mutter das das Baby erst nach und nach abbaut. Durch das Östrogen bleibt der Knorpel im Ohr geschmeidig und formbar

Im negativen Fall knickt das Ohr beim Schlafen um und erhält dadurch eine komische Form oder steht ab Man kann es mit einem Stirnband oder einem dünnen Mützchen versuchen, was allerdings of im Schlaf vom Baby runter gezogen wird. Man kann es aber auch professionell beheben lassen mit EarWell, einer kleinen Silikonschale die an das Ohr angelegt wird. So vermeidet man, dass sich das Ohr noch weiter umbiegt und bringt es zurück in die Ausgangsform. Diese tolle Lösung gibt es in Österreich in jeder größeren Stadt direkt im Krankenhaus und in Deutschland gibt es auch schon vereinzelt Ärzte, die werden aber nach und nach immer mehr.

Das ist nicht viel Aufwand und man erspart dem Wuzel eine spätere Ohren-OP!

Es gibt auch viele Babies die mit Ohrdeformitäten auf die Welt kommen. Für die ist EarWell die einzige Lösung ohne zu operieren.

Mein Sohn hatte nämlich bei der Geburt schon Schlappohren. Das sah unheimlich süß aus

Aber ganz ehrlich: Bei einem erwachsenen Mann möchte ich das nicht haben Man darf halt nicht vergessen, dass die Wuzel auch mal erwachsen werden und sollte sie so gut wie möglich auf das Leben vorbereiten. Es gibt genug Schwierigkeiten die er dabei noch überwinden muss, da kann ich auf Hänselein wegen den Ohren gut verzichten! Die sitzen halt auch am Gesicht, also man sieht sie sofort und zählen zum ersten Eindruck den man von einem Menschen bekommt.

Meiner hat jetzt auf jeden Fall ganz tolle Ohren