HILFE !! Analvenenthrombose in der FrühSS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinerkruemmel 07.10.10 - 08:36 Uhr

Hallo

ich bin total verzweifelt , und es tut mir leid wenn ich heute noch mal Posten muss.
Aber vielleicht ist der ein oder andere da der mir noch weiterhelfen kann.

Ich habe seit dienstag abend einen kleinen Knubbel am Anus ( #hicks)
ziemlich dunkelblau und hart.Hab mir erst nicht soviel dabei gedacht doch er wurde größer und unangehnehmer.
Hab dann gegoogelt und es paßt alles zu einen Analvenenthrombose, hab dann gekühlt und Nasenspray drauf gemacht aber was soll ich sagen es ist über nacht nichts passiert ganz im Gegenteil es wird immer unangehnehmer #heul.

Habe gerade mit meiner FA telefoniert die rät mir erstmal von einer Salbe ab weil es zuwenig erforschung in der Frühschwangerschaft gibt ( und ich würde es auch nicht nehmen hatte schon 3 FG und um alles in dieser Welt will ich unseren Krümmel behalten)#zitter.
Sie hat gesagt ich soll mir Tannolac Sitzbäder aus der APO holen und wenns nicht besser wird muss ich kommen und dann überweist sie mich zum Chirugen der macht das weg #schock

Jetzt hab ich schon mehrfach gelesen das man das wohl nicht machen muss hab ich eine wahl ?
Weil dann würde ich es ja ohne betäubung machen lassen da ich gerade mal 6+6 bin? ( das pack ich bestimmt nicht)

Hat denn keiner mehr ein Hausmittel oder irgendein Tip merke es jetzt schon beim laufen und sitzen................

Lg von der total verzweifelten Mona


Beitrag von rockstar6 07.10.10 - 08:39 Uhr

meinst du hämoriden????

Beitrag von kleinerkruemmel 07.10.10 - 08:41 Uhr

Nein leider nicht ...........#heul

Analvenenthrombose


lg Mona

Beitrag von majellchen 07.10.10 - 08:44 Uhr

ich wundere mich das deine fa nichts weiter macht??? mit thrombosen is ja wohl nich zu spaßen!!#nanana versteh ich nicht??#gruebel

Beitrag von kleinerkruemmel 07.10.10 - 09:15 Uhr

Hallo

im gegensatz zu anderen Thrombosen besteht bei einer Analvenenthrombose keine Gefahr.

Danke für deine Sorge

lg Mona

Beitrag von rockstar6 07.10.10 - 08:47 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=671490

habe ich für dich gefunden.würde es abklären lassen ob es wirklich ein analvenenthrombose ist oder wirklich keine hämoride.
soll ja echt weh tun.jetzt ist auch noch fast WE.geh mal zum arzt.

gute besserung

Beitrag von kleinerkruemmel 07.10.10 - 09:20 Uhr

Hallo

ja es ist leider eine venenthrombose, Hämorride hatte ich schon mal das ist halb so wild.

War jetzt gerade in der Apo und habe mir die Sitzbäder geholt mal gucken.Ich will ja auch nichts nehmen also Salbe jetzt (heparin verdünnt das Blut) da ich einfach angst habe eineFG einzugehen.

Lieber habe ich Schmerzen ohne Ende.

Arzt ja hab mit meiner FA gesprochen das ich heute noch abwarte aber sie sagte auch gleich sie guckt sich das nur an und dann überweisung zum Chirugen #heul der muss das dann wegschneiden.
Das würde ich so gerne vermeiden da ich dann auch keine Betäubung will bin doch erst 6+6

lg Mona danke fürs zuhören

Beitrag von thinkpink13 07.10.10 - 11:42 Uhr

Hallo,

ich habe mir in der Frühschwangerschaft auch nach 2 FG's die Hämorrhoiden bei einem Proktologen veröden lassen. Völlig schmerz- und stressfrei! Überhaupt kein Problem. Klar ein bisschen unangenehm wenn da ein fremder Mensch in einem Po-Loch hantiert, aber ich hatte die ganze Schwangerschaft keine Probleme mehr! Der Arzt hat nur Medi's verwendet, die nicht Plazentadurchlässig sind und danach mußte ich 3 Wochen lang homöopathische Zäpfchen (Hametum) einführen, damit der Effekt auch dauerhaft bleibt und wie gesagt - das ist gelungen! Die Überweisung zum Proktologen bekam ich von meinem FA - sprich den doch mal drauf an!

LG

Silke