Romane mit und über Fehlgeburten

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von tammi04 08.10.10 - 10:43 Uhr

Hallo,
welche Romane kennt ihr, in denen Fehlgeburten vorkommen?

Mir fallen ein:

"Auszeit für Engel" von Marian Keyes. Oberflächlich geht es ums Fremdgehen, aber tatsächlich um eine Ehekrise, die durch mehrfache Fehlgeburten ausgelöst wird. Ein witziger Roman mitsamt Happy-End.

"Mit Liebe gebacken" von Julie Stanbridge. Kann man sich den perfekten Mann backen? Darum geht es hier. Schön beschrieben ist, wie die gemeinsame Trauer um eine Fehlgeburt die Heldin und ihren Exmann gleichzeitig trennt und verbindet.

"Die Erbschaft des Herrn de Leon" von Anna Enquist. Eine komplexe Familiengeschichte über eine Pianistin. Auch hier markiert eine Fehlgeburt das Ende einer Ehe. Enquist hat auch in "Das Meisterstück" eine sehr traurige und eindringliche Szene, in der Eltern ihr Kind verlieren.


Welche Romane kennt ihr?

Tammi

Beitrag von gruene-hexe 08.10.10 - 10:59 Uhr

warum müssen nur immer ehekrisen daraus entstehen?

ist das wirklich der realität nahe?

wir haben gerade ma+as hinter uns, und mein mann liebt mich wie eh und je, so wie ich ihn. uns schweißt das noch mehr zusammen. wir reden viel über das was wir verloren haben und über das was wir haben :-)

mir fällt es manchmal schwer, die berichte hier von anderen zu lesen, ein roman würde mich wahrscheinlich einen ganzen ozean weinen lassen...

lesen hier viele nach so einem verlust romane über fg/ma? für mich ist das noch unvorstellbar, auch in zukunft.

lieben gruß
hexe, die so viel leid nicht lesen mag

Beitrag von tammi04 08.10.10 - 11:11 Uhr

Hallo Hexe, meine dritte FG hat bei uns so eine Krise ausgelöst - auch wenn wir uns nach wie vor lieben. Ich kenne inzwischen einige Beziehungen, die über einem unerfüllten Kiwu zerbrochen sind. Schön, wenn das bei euch nicht so ist!

Übrigens handeln alle drei Romane nicht vom Leid. Im Gegenteil, "Auszeit für Engel" ist trotz des schwierigen Themas ein ausgesprochen lustiger Roman.

Beitrag von lucccy 09.10.10 - 08:49 Uhr

Hallo Hexe,

Du bist nicht alleine. Nicht jede braucht einen Roman zur Beschäftigung mit FG.
Mir hat nach unserer FG ein Sachbuch (Gute Hoffnung - jähes Ende) gut getan, das würde ich jeder Frau empfehlen, die mit einem der dort angeschriebenen Themen zu tun hat. Das Buch erhebt auch keinen Anspruch ganz gelesen zu werden. Wer es emotional braucht findet sich ebenso wieder wie jemand, der nur Sachinformationen sucht.

Gruß Lucccy

Beitrag von .stepke. 08.10.10 - 19:19 Uhr

"Irgendwie mein Leben" von Mila Lippke

Da geht es aber eher um eine Stille Geburt - ich habe viele Tränen geweint und mich oft wieder gefunden...

LG Stepke

Beitrag von vanessa.. 24.05.13 - 00:21 Uhr

Hallo Tammi,

ich hoffe sehr, dass Du im September Mama geworden bist. :-)
Aber für alle, die auch im Mai 2013 noch auf ein Baby warten und eine Fehlgeburt hinter sich haben, möchte ich noch mein Lieblingsbuch vorschlagen:
"Der (kleine) Schatz im Kugelbauch" von Freya Glücksweg.

Es beginnt nämlich auch mit einer Fehlgeburt. Darum passt es super als Mutmacher, wenn man "nur" eine Fehlgeburt hatte. Ob es nach mehreren Fehlgeburten auch noch passt, weiß ich nicht so genau...

Alles Liebe, viel Trost und gesunde Babys für Dich und alle Betroffenen!
Vanessa