Pyrcon Mittel gegen madenwurmbefall?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny21313 08.10.10 - 13:42 Uhr

Huhu

Habe ja vor kurzen schonmal geschrieben das ich diese madenwürmer im

Stuhlgang endeckt habe,nun sehe ich sie seid einer Woche nicht mehr

jucken tut auch nichts,doch da ich ein Rezept bekommen habe von FA

Habe ich es vor 2 Tagen in der Apo geholt.

Meine Fa sagte das man das in der ss einnehmen darf

und das nix passieren würde,schädlich für das kind würde es nicht sein.

Habe auch in der Apo extra nachgefragt und die sagte auch das ich es

ruhig einnehmen darf....

Aber nun frage ich mich schon seid 2 Tagen ob ich das überhaubt soll

denn es ist 1,2 Vol.-% Alkohol drin und und und

Was meint ihr...habe Angst meinen baby zu Schaden.

Soll ich oder soll ich nicht???

Immerhin habe ich anscheinend keine Würmer mehr#kratz

Aber was ist mit den Eiern?Habe gelesen das man die Einnahme sogar

wiederholen muss halt weil es sonst wieder von vorne anfängt:-(

Bitte um Rat#danke


Beitrag von mel84xx 08.10.10 - 13:47 Uhr

1,2 % Alkohol haste auch in anderen Lebensmitteln!
Darum würde ich mir nu echt keinen Kopf machen!
Da sind die Würmer ich denke du meinst Spuhlwürmer schlimmer und sie müssen definitiv richtig vernichtet sein!

Beitrag von jenny21313 08.10.10 - 13:52 Uhr

Danke für deine Antwort:-)

nein das sind diese kleinen weißen,die sich auch leicht bewegen

Also Madenwürmer:-[

Was sind denn Spühlwürmer,woran sieht man den Unterschied?

Beitrag von sandonna 08.10.10 - 13:54 Uhr

soweit ich weiss sind das Spuhlwürmer

Beitrag von jenny21313 08.10.10 - 14:04 Uhr

Wieso steht dann in der verpackungsbeilage für madenwurmbefall?

Habe der Fa ja erklärt wie die ekeligen dinger aussehen?!

Sie hätte doch wissen müssen um was vor Würmer es sich handelt oder...

hmmm weiss nicht !

Beitrag von mel84xx 08.10.10 - 14:09 Uhr

Ich hatte das als KInd auch einmal ist schon Jahre her aber ich habe die wohl von sonem unsauberen Hund gehabt!Habe dann Movicol bekommen und musste ne Stuhlprobe abgeben!

Beitrag von guitti 08.10.10 - 14:10 Uhr

Richtig, das sind Spuhlwürmer. Hatte das auch schon. Ziemlich unangenehm. #heul

Normale Maden könnten in deinem Darm nicht überleben.

Beitrag von jenny21313 08.10.10 - 14:12 Uhr

Aber wenn das medi für Madenwürmer ist,kann ich es ja nicht nehmen,oder?

Würde es auch bei Spuhlwürmer helfen?

Beitrag von qrupa 08.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo

Maden und Madenwürmer sind etwas ganz unterschiedliches

Beitrag von jenny21313 08.10.10 - 14:16 Uhr

Ich sagte doch Madenwürmer,die bei der Apo nennen das auch so!

Beitrag von qrupa 08.10.10 - 14:20 Uhr

Hallo

was sonst auch geht ist Molevac. Ist der gleiche Wirkstoff nur dass es das auch in Tablettenform gibt.

LG
qrupa

Beitrag von sandonna 08.10.10 - 13:51 Uhr

Hallo

also ich hatte sowas mal in meiner Jugend und komplett ohne Medikamente wegbekommen. Meine Eltern hatten damals den Tipp einer Ärztin bekommen das Knoblauch in Mengen auch hilft. Nachdem ich aber nicht dauernd nach Knobi riechen wollte habe ich einfach den in Öl eingelegten genommen und bin die Mitbewohner ganz natürlich losgeworden. (Ps. Hat einer Freundin auch gut geholfen)


Lg

Beitrag von jenny21313 08.10.10 - 14:00 Uhr

Hallo Sandonna

Danke für den Tipp

Ich habe letztesmal Scharfes gegessen und Sauerkraut,vielleicht ist ja

davon weggegangen?!(fals sie überhaubt weg sind)

Aber was soll ich jetzt mit der Suspension machen,hat mich 17 Euro gekostet

Und die Fa meinte ich soll aufjedenfall was dagegen machen,

behandeln wäre besser als das ich weiterhin Würmer hätte!

Nur ist da eben die Angst,hmmm soll ich es doch nehmen und mir keine

sorgen machen?

Beitrag von julk 08.10.10 - 13:53 Uhr

Also dass DU sie jetzt zwei Tage nicht gesehen hast, heißt nichts, war auch davon geplagt und die treten ja sozusagen Generationsweise auf. Du hast dann vielleciht gerade nur Eier in Dir und dann kommt wieder ein Schwung. Also ich würde es auf alle Fälle nehmen, wenn Du da des ok von Arzt und Apotheker hast. Grundsätzlich gibt es bei immer weiderkehrenden Befall (und meine Ärztin meinte, dass das oft so ist, weil es einfach Menschen gibt die da eine Schwäche haben und erst recht wenn Du Dich dann viel mit kleinen Kindern umgibst) aauch vorbeugende Dinge naturheilkundlich machen, aber jetzt würde ich es nehmen.
Liebe Grüße JULK

Beitrag von jenny21313 08.10.10 - 14:08 Uhr

Umgeben bin ich nur von meiner Tochter und sonst von keine anderen Kinder

Und bei ihr habe ich auch keine würmer entdeckt.

Habe das auch schon vorher mal gehabt und was dagegen genommen

es half auch!

Nur weil ich halt ss bin,bin ich da jetzt vorsichtiger,

denn das Medikament greift wohl die Schleimhäute auch an weiss nicht

ob das so gut ist?!

Beitrag von julk 08.10.10 - 14:17 Uhr

Ja, klar, das ist das was ich meinte, laut meiner Ärztin gibt es einfach Menschen, wo es immer mal wieder auftritt - das ist ja mit jeder anderen krankheit aber auch so. Ich meinte auch eher in Zukunft, wenn Deine Tochter im Kindergarten ist und Du dann viel mit Kindern zu tun hast... Wobei ich bislang immer gehlrt habe, dass die ganze Familie behandelt werden sollte, egal, ob man was sieht bei Deiner Tochter. Also da würde ich den Arzt unbedingt nochmal fragen, weil es wie gesagt gut sein kann, dass man es mal ein paar Wochen nicht sieht und zumindeest Eier doch noch da sind und das könnte auch bei Deiner Tochter so sein - deshalb soweit ich weiß immer alle behandeln. Ja, klar,greift es die Schleimhaut an, aber wenn sie es Dir empfohlen haben, dass wird es gehen. Und es ist auch nicht wikrlich gesund solche Würmer zu haben, selbst wenn man sie nicht sieht.. Wenn Du ganz sicher gehen willst, schau doch wegen dem Mittel noch mal auf der Seite von Embryotox nach bzw. frage dort nach, wenn das Mittel nicht draufsteht.
Liebe Grüße JULK

Beitrag von pingu1 08.10.10 - 14:51 Uhr

Hallo,

also ich war über eine lange Zeit geplagt, einmal eingefangen und immer alle 2-3 Monate mal ein bis zwei Stück und dann wieder 2-3 Monate Ruhe. Hab dreimal Tabletten genommen. Allerdings immer nur so 6 Tage lang am Stück. Geholfen haben mir die Tabletten erst, als ich sie 2 mal 3 Tage am Stück im Abstand von drei Wochen genommen hatte. Würde dir dann auch gleich zu so einer Kur raten. Und das die von alleine verschwinden, daran glaub ich nicht mehr.

Wenn dein FA sagt die sind ok, dann denk ich wird das auch so sein. Meine Hausärztin hat mich immer extra darauf hingewiesen, dass diese nicht in der SS eingenommen werden dürfen. Aber das waren auch andere.

Wünsch dir viel Erfolg....;-)

Beitrag von pingu1 08.10.10 - 14:53 Uhr

Achso, und das sind definitiv Madenwürmer....so wie du sie beschreibst.

Kenne diese leider sehr genau:-[

Beitrag von jenny21313 08.10.10 - 17:57 Uhr

Hi pinku1

Jaha,es sind Madenwürmer:-[ekelig!

Ich meine auch gehört zu haben das die nicht von allein weggehen,fals

doch dann nur für kurze Zeit bis die neuen aus den eiern schlüpfen:-p

deshalb wäre so ein Medikament bestimmt sicherer und besser.

Meine sind aber keine Tabletten sondern ist ne suspension zum Trinken

die Flüssigkeit ist Rot und verfärbt auch den Stuhlgang;-)

soll ich so auf 3 mal über den Tag verteilen:-D

Na denn werde ich wohl keine andere Wahl haben außer es zu nehmen

hoffemal es schadet wirklich nicht,liebe grüsse#winke