Wimpern zupfen und Augen verdrehen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mausi2309 09.10.10 - 11:57 Uhr

Seit nun ca 2Wochen verdreht meine Maus öfters mal die Augen,sieht echt komisch aus,mache mir Gedanken ob das normal ist...Einfach so ,beim albern oder so...

Ist es das?Hatten eure Kiddies das auch?
Und hinzu kommt, dass sie sich immer mal Wimpern versucht raus zu ziehen...Sieht schrecklich aus aber ihr gefällt es,sie spielt pratisch dran rum...

Wie war das bei euch ?


danke

Beitrag von jungmami90 09.10.10 - 12:00 Uhr

hallo,

also das augenverdrehen kenne ich nicht.

aber das wimpern zupfen sehr gut, macht meine tochter auch ständig einfach so wie manche sicherlich nägelkauen oder haare drehen. ich denke das geht vorbei ...

lg

Beitrag von kati543 09.10.10 - 12:01 Uhr

Ist sie ansprechbar, während sie das macht? Kannst du das unterbrechen? Oder reagiert sie überhaupt nicht auf äußere Einflüsse?
Ansonsten wäre es für den Kinderarzt hilfreich, wenn du das mal aufnehmen könntest.

Beitrag von mausi2309 09.10.10 - 12:02 Uhr

nee dabei ist alles okay mit ihr, als würde sie uns damit sagen wollen, dass sie angenervt von uns ist:-D

Beitrag von kati543 09.10.10 - 12:05 Uhr

Dann ist es wahrscheinlich nur ein Tic. Schaue einfach immer nur darauf, ob es jederzeit für dich möglich ist, dass sie aufhört damit - insbesondere mit den Augen verdrehen. Es gibt Krankheiten, bei denen ist das so. Aber genauso kann es einfach nur ein Tic sein.

Beitrag von magnoliagarden 09.10.10 - 13:56 Uhr

Hi,
ich hoffe, Du machst Dir nicht ernsthaft Sorgen deswegen?!
Unsere Kleine macht das mittlererweile sogar auf Kommando "Schätzchen, verdreh doch mal die Augen) und ist auf unsere OOOOOCH und AAACHAACH mächtig stolz:))))

Also bitte, schalte nicht den Arzt ein, der wird nämlich auch die Augen verdrehen.

Gruß, Magnolia

Beitrag von kati543 09.10.10 - 18:25 Uhr

"Also bitte, schalte nicht den Arzt ein, der wird nämlich auch die Augen verdrehen. "
Jeder Arzt, der meine Ängste nicht versteht, war die längste Zeit mein Arzt gewesen. Als ich das mit dem Augen verdrehen gemacht habe, war niemand stolz darauf. Mittlerweile bin ich nun seit 29 Jahren Epileptiker. Das KANN nämlich auch eine Anfallsart sein - Absencen nennen die sich. Daher meine blöden Fragen, ob das unterbrochen werden kann von ihr oder nicht.

Beitrag von magnoliagarden 09.10.10 - 20:01 Uhr

Hallo,
ich habe Deine Fragen gar nicht als blöd empfunden, solch ernste Krankheiten sind auch kein Grund um Witzchen über die Ärzte zu machen. Ich hoffe, Du entschuldigst mich.
Ich habe nur in keinster Weise den EIndruck gehabt, das die Kleine der TE ein ernsthaftes Problem hat (wurde auch ausdrücklich so geschrieben). Da Kinder nach und nach alle ihre Körperteile entdecken, ist mir auch die Augenverdreherei von meinen beiden Kindern wohlbekannt, in dem Sinne habe ich geantwortet.
Gruß, Magnolia