Brautstrauß für spätere Feier aufheben?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von ira_l 11.10.10 - 11:24 Uhr

Hallo,

wir heiraten im Dezember standesamtlich im ganz kleinen Rahmen, da unser Jüngster dann erst ca. 8 Wochen alt sein wird, etc.

Die Feier wollen wir im Sommer 2011 nachholen. Nun kam mir der Gedanke, dass ich vielleicht den Brautstrauß trocknen und aufheben könnte, damit ich dann etwas zum Werfen habe...wie findet ihr die Idee? Naja, mit nem Trockenstrauß kann man ja jemandem ein Auge aushacken...aber im Sommer einen kaufen wäre ja nicht authentisch.

LG Iris ET-9

Beitrag von kerstin0409 11.10.10 - 11:57 Uhr

Hallo Iris!

Also ich finde diese Idee nicht wirklich gut... einen getrockneten Strauß werfen? Mhm #kratz

Ich habe meinen Strauß natürlich aufgehoben und fürs Werfen einen extra bestellt, kostet ja nicht die Welt.

Aber muss natürlich jeder selbst wissen :-)

Liebe Grüße!

Beitrag von ira_l 11.10.10 - 12:25 Uhr

Na, ich finde das mit dem Extrastrauß komisch. Schließlich geht es da ja um eine Art Aberglaube. Nimmt ja auch keiner ne Hundepfote statt ner Hasenpfote...oder bin ich da aufm Holzweg. Würde mir komisch vorkommen, wenn ich nicht den echten Strauß werfe.

Aber muß natürlich jeder selbst wissen;-)

LG Iris

Beitrag von kleenerdrachen 11.10.10 - 12:45 Uhr

ISt aber gar nicht so unüblich, ne Freundin von uns hatte nen extra Strauß, weil sie ihren trocknen wollte und der war auch sehr schwer.

Außerdem könntest du ja alternativ zum Brautstraußwerfen ein Schleierabtanzen machen, das hat eine ähnliche Bedeutung und ist auch ein alter deutscher Brauch, der aber in Vergessenheit geraten ist.

Beitrag von ira_l 11.10.10 - 12:49 Uhr

Ja, das kenne ich, aber ich heirate leider ohne Schleier. Bin inzwischen aber auf Seidenblumen gestoßen...die halten sich!!

LG Iris

Beitrag von enelya 11.10.10 - 12:33 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt, finde ich die Idee, den getrockneten Strauß zu werfen, eher merkwürdig.

Du gehst zwar davon aus, dass man, wenn man schon an den Aberglauben glaubt, dann auch den originalen Strauß nehmen muss. Aber müsste der Strauß dann nicht auch auf der richtigen Hochzeit geworfen werden? ;-)

Sofern ihr im Sommer'11 nur eine Feier macht, ohne Trauung, würde ich garnicht mehr werfen. Schließlich bist du an dem Tag genau gesehen keine Braut. Du ziehst doch dann auch nicht dein Kleid nochmal an, oder??? ;-)

Sollte es eine 'richtige' Trauung sein, auch mit Brautkleid etc. wirst du ja doch einen neuen Strauß nehmen, oder würdest du da ebenfalls mit dem getrockneten Strauß vorlaufen? Da würde ich dann einfach den "neuen" Strauß werfen.

Liebe Grüße,
Enelya

Beitrag von ira_l 11.10.10 - 12:47 Uhr

Hallo Enelya,

also, genau genommen, wollte ich schon mein Kleid dann nochmal tragen. Aber ich nehme eben auch kein pompöses Brautkleid. Das mit dem Straßwerfen fand ich nur ganz schön, weil die Hochzeit eben dann schon so weit zurück liegt und man so vielleicht doch noch etwas Hochzeitsflair erzeugen kann...

Hab übrigends gerade ne Seite mit schönen Seidensträußen entdeckt, wo ich mir wohl einen Strauß bestellen werde. Der hält sich bis zum Sommer;-)

LG Iris

Beitrag von zahlenhexe 11.10.10 - 14:54 Uhr

Hi Iris,

wir heiraten auch in Etappen. Am 02.11. standesamtlich und nächstes Jahr zu Pfingsten dann die Feier. Ich kriege einfach zwei Sträuße. Den von der Feier werde ich dann auch werfen, wobei der von der Feier kleiner sein wird.

Liebe Grüße Janina

Beitrag von nudel-08 11.10.10 - 18:02 Uhr

Hallo,

ich war kürzlich auf einer Hochzeit mit 150 Gästen. Die Braut hat für das Brautstraußwerfen extra einen kleinen Strauß besorgt.
Das Ende vom Lied: keine Junggesellin wollte zum fangen gehen,weil sie alle nicht heiraten wollen.
Ich gebe zu,da hat jeder dumm geschaut,aber nun hockt die Braut mit 2 Sträußen da.
Also gar nicht soviel Mühe machen,lohnt sich,wenn man Pech hat, nicht.

LG nudel

Beitrag von ira_l 13.10.10 - 11:41 Uhr

Hallo Nudel,

wie, die wollten nicht und mußten auch nicht??? Ich würde bestimmt schon 100mal dazu genötigt. Da hat gar keiner gefragt. Deshalb laß ich es mir auch nicht nehmen, auch mal am anderen Ende zu sitzen#schein

Ich will mir jetzt einen Strauß aus Seidenblumen machen lassen. Der hält sich!

LG Iris

Beitrag von nudel-08 13.10.10 - 17:34 Uhr

Hallo Iris,

ja die Mädels wurden dann gezwungen-es kam eine schlechte Stimmung auf.Die Mädels haben dann gemein reagiert. Sie haben die Braut werfen lassen und sind dabei abgehauen,damit keiner fängt. Die Braut hat den Strauss aufgehoben und ging traurig an ihren Platz.

LG nudel

Beitrag von ira_l 14.10.10 - 14:02 Uhr

Och nee, was für doofe Puten. Ich wollte zwar auch nie, aber da waren ja noch Andere und für die Braut kann man sich ja auch mal zusammenreißen...echt blöd!

LG Iris

Beitrag von franceska25 02.11.10 - 18:54 Uhr

Sei nicht böse, aber hast Du schonmal einen Strauß getrocknet? Normalerweise wird der Strauß total brüchig und wenn Du den Strauß wirfst, dann wird sich die Fängerin nicht wirklich freuen, wenn der Strauß bei der Landung in sich zusammenfällt. Glaub mir, dass wäre nicht lustig. Mit Seidenblumen bist Du da besser bedient. Damit kann man auch den Brautstrauß nachbinden lassen. Es gibt auch Seidenblumen die sehr echt aussehen. Meine Schwester hatte sich einen Strauß von einer Floristin nachbinden lassen. Der ist wirklich toll. Obwohl ich normalerweise nicht so ein Fan von Kunstblumen bin. Hier hatte sie z.b. die Hortensien her: http://www.blumenbutler.de/kunstblumen-mix/ ;-)