Tipps; Welches Kinderfahrrad könnt ihr empfehlen? Unbedingt Puky?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sternchen1000 11.10.10 - 11:30 Uhr

Hallo,

ich hab mich mal etwas umgeschaut...

Muss es wirklich so ein Puky Fahrrad sein? Die machen zwar einen guten Eindruck, sind aber eben auch ziemlich teuer und da wir immer alles doppelt kaufen müssen, die Frage, ob nicht andere Modelle auch zu empfehlen sind. Wie sind eure Erfahrungen?

#danke

LG Melanie

Beitrag von engelchen28 11.10.10 - 11:33 Uhr

hallo!
ich persönlich würde lieber 2 gut erhaltene gebrauchte puky-räder kaufen, als 2 neue no-name räder. auch ist der wiederverkaufswert bei puky deutlich besser.
puky ist super. meine große hat nach dem 12-zoll letztes jahr weihnachten ein 18-zoll von puky bekommen und wir sind superzufrieden, das ist wirklich qualität.
lg
julia

Beitrag von geralundelias 11.10.10 - 11:37 Uhr

Hallo,

nein, es muss kein Puky sein!
Wir haben als erstes Rad (12") ein Puky ähnliches beim Zweiradhändler gekauft. Das Rad hat "nur" 70€ gekostet und ist jetzt seit fast 5 Jahren dauerhaft im Einsatz (mein Großer-meine Nichte-momentan noch mein Kleiner).
Ist noch vollkommen in ordnung und wird im Frühjahr verkauft.
Mein Großer hat danach zwar ein Puky Rad bekommen, aber der Grund dafür war nur, dass es im Angebot war und nur 10€ mehr gekostet hat, als ein No-Name Rad.
Der Kleine steigt im Frühjahr auf das Puky Rad um, weil der Große ein neues zum Geburtstag bekommen wird.

Wenn du doppelt kaufen musst, lohnt sich auf jeden Fall immer ein Gang zum Trödelmarkt oder Kleinanzeigen in der Zeitung, vielleicht Ebay (da hab ich mal ein neuwertiges Kettler Laufrad für 10€ gekauft)

Beitrag von visilo 11.10.10 - 12:24 Uhr

Ich persönlich mag die Puky Räder garnicht ( genau wie mein Sohn) ich finde sie sind häßlich und die Qualität, na ja für den Preis würde ich was anderes erwarten.

Wenn es unbedingt Puky sein soll würde ich es nur gebraucht kaufen, hab auf den letzten Kinderbasaren unzählige Pukyräder gesehen ( teilweise sahen die ungebraucht aus da die Kinder kaum damit gefahren sind) die haben so um die 20 Euro gekostet.

Wir hatten bis jetzt fast nur gebrauchte No Name Räder da die Räder eh nicht lange gefahren werden. Das 12 Zoll Rad hatte mein Sohn 1 Jahr, das 16 Zoll Rad immerhin 2 Jahre und nun hat er ein 20 Zoll Rad von Pegasus bekommen ( auch gebraucht). Ach ja die gebrauchten Räder hab ich zum gleichen Preis weiterverkauft zu dem ich sie einst auf dem Basar gekauft habe.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von johanna1972 11.10.10 - 12:26 Uhr

Hallo Melanie,

die Fahrräder von TEDDY sollen auch ganz gut sein - qualitativ so wie die Pucky Räder - und ein wenig günstiger - man bekommt dafür genauso gut Ersatzteile - dieses wurde uns vom Fahrradhändler empfohlen. Wir haben jedoch auch ein Pucky aber auch nur weil es bei uns eine Sonderaktion mit Rabetten zur WM war (der Papa durfte auf ein Tor schiessen - 5 x - pro Tor gab es 10 % Rabatt - haben dann 30 % Rabatt rausgeholt - deswegen das Pucky Rad) ansonsten wäre es wahrscheinlich das Teddy geworden.

LG Johanna

Beitrag von vonnimama 11.10.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

wir holen unsere Kinderräder immer bei Decathlon. Super Preis-Leistungs-Verhältnis! Kannst ja mal auf deren HP schauen. Puky gefällt mir ab Dreirad aufwärts gar nicht optisch ;-)

LG Yvonne

Beitrag von eumele 11.10.10 - 13:30 Uhr

Hallo!

Nein, es muss nicht Puky sein. Nur weil alle Welt diese Räder so toll findet?

Wir haben uns beraten lassen im Fahrradfachgeschäft und haben ein No-Name- Rad mitgenommen, was von der Sicherheit und Komfort genauso gut ist.

LG, eumele

Beitrag von zwillinge2005 11.10.10 - 14:08 Uhr

Hallo,
wir haben auch Zwillinge und auch das "Problem" des Doppelkaufs.

Wir haben gebrauchte Puky Räder genommen. Sowohl die 12" als auch die 16" Räder.

Gabs günstig über ebay für Selbstabholer - ich habe die Räder für 10,- Euro beim Fahrradhänder kontrollieren lassen (Kette, Bremsen, Pedale etc.) und unsere Jungs haben super Fahrradfahren gelernt und machen jetzt mit uns schon richtige Touren. Die Räder haben zwischen 30,- und 50,- Euro gekostet.

LG, Andrea

Beitrag von kleine_sonne81 11.10.10 - 14:13 Uhr


Hallo!

Wir haben dass... Antonia fährt super damit. Ist baugleich mit dem Puki, aber um einiges günstiger. Finde es prima... auch von der Qualität her.

http://www.amazon.de/Lauflernrad-Laufrad-Kinderlaufrad-VIPER-Bremse/dp/B00140S9OE/ref=sr_1_30?ie=UTF8&qid=1286799025&sr=8-30