Trisomie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel278 11.10.10 - 16:39 Uhr

Huhu Mädels,

ich bin mit Zwillis schwanger und war letzte Woche zum First-Semester. Screening. Leider bestand der Verdacht auf Trisomie 18.
Ein Baby hat nur eine Nabelschnurarterie und einen white Spot (weißen Punkt) im Herzen. Ansonsten wars erstmal alles unauffällig.
Heute kam das Labor und das Adjustierte Risiko liegt bei 1:618

Ist das jetzt sehr beunruhigend?
Bei dem anderen Baby ist es 1:3457 (da mach ich mir keine Gedanken)


Vielleicht könnt ihr mir helfen und ehrlich eure Meinung sagen?
Ich wäre sehr dankbar.



LG Murmel 14+1 #baby#baby

Beitrag von summer-breeze 11.10.10 - 16:47 Uhr

Finde 1:618 gar nicht schlecht!! Eine Freundin von mir hatte 1:14 und ihr Baby ist kerngesund. Deswegen halte ich von diesem Screening nichts, weil es keine Diagnose ist sondern nur Wahrscheinlichkeitsrechnung!! Sagt nix aus!! V.a diese Blutabnahme ist sehr umstritten.

Schau mal hier: http://forum.sexualaufklaerung.de/index.php?docid=998


GLG und alles Gute summer-breeze 33.SSW

Beitrag von sacoma 11.10.10 - 16:47 Uhr

Hallo,

ich würde mir keine Gedanken machen, denn die Wahrscheinlichkeit ist ja immer noch mega gering. Einen white Spot hat auch mein Krümel im Herzen und der war beim letzten Screening verschwunden. Auch einen Nabelschnuraterie ist nichts schlimmes, dass haben relativ viele. Ich würde mir da erstmal keine all zu großen Gedanken machen.


LG sacoma

Beitrag von shibaura 11.10.10 - 16:48 Uhr

Erstmal finde ich 1: 618 noch ok. Mein Grundrisiko lag bei 1:425 und da haben die hier nicht mal es für notwendig befunden mir den Test zubezahlen, weil das noch als niedrig Risiko gilt. Hier jedenfalls.

Mit dem Befund allerdings würde ich dann Fruchtwasseruntersuchung machen lassen. Nicht so wegen dem 1:618 aber wegen dem white Spot und der Aterie und so. Je früher je besser das du weisst wenn was nicht ok ist.

Drücke alle Daumen (hab leider nur 2) das alles ok ist!!! #klee #klee

Beitrag von hopsdrops 11.10.10 - 16:49 Uhr

ehrlich? diese untersuchung ist wie kartenlegen.... entweder man hat glück, oder man hat eben kein glück...

was nützt dir die erkenntnis, dass das risiko bei 1:x liegt? bringt dich nicht wirklich weiter, oder? zumal die meisten kinder ja auch trotz negativprognose gesund zur welt kommen.

so blöd das klingt, aber da würde ich mir ehrlich gesagt gar keinen kopf machen. denn - um mal bei den ominösen zahlen zu bleiben - du siehst selbst, wie riesig die wahrscheinlichkeit ist, dass dein kind gesund ist ;-)

stell dir vor, man hätte dir gesagt, die wahrscheinlichkeit ist 1:618, dass dein kind eines tages vom auto überfahren wird. hättest du es dann nie wieder auf die straße gelassen? (ich weiß, der vergleich hinkt, aber im endeffekt ist es so) ein gewisses risiko bestimmt immer und ganz ausschließen kann man krankheiten in den seltensten fällen, also genieße deine schwangerschaft und versuche dir darüber keine sorgen zu machen, denn mehr als 600 kinder kommen trotz dieser prognose kerngesund zur welt ;-)

die nabvelschnuratherie wird sicherlich weiterhin beobachtet, oder? habe zwar selbst keine zwillinge, aber schon oft gelesen, dass es grade dabei häufiger vorkommt und dennoch meist keine unterversorgung zur folge hat. da wird man aber sicher nochmal einen blick drauf werfen und entsprechende maßnahmen ergreifen, falls was nicht o.k. sein sollte. und white spots kommen und gehen auch mal ganz gerne.

alles in allem, warte ab, genieße deine schwangerschaft und geh erstmal davon aus, dass alles gut ist :-)

Beitrag von becca.83 11.10.10 - 16:56 Uhr

hallo!
also bei mir war ein wert von der trisomie 13/18 schlecht. habe mir totale gedanken gemacht. bin fast durchgedreht. habe mir noch mal ne zweite meineung eingeholt. und sie haben gesagt um gewissheit zu haben und den rest von schwangerschaft gut zu überstehn,sollte ich ein fruchtwasser untersuchung machen lasse. ich habe es machen lassen! und ich bin sooo froh darüber. ich bin jetzt ende 30 eoche und mein kleiner schatz ist kerngesund!
die fruchtwasser untersuchung ist nicht so schlimm,nur unangenehm!

Beitrag von summer-breeze 11.10.10 - 17:02 Uhr

Dafür beträgt das Risiko bei einer FU dass das Kind abgeht 1:100 und jetzt hat sich ein Risiko von über 1:600. dassdas Kind evtl Trisomie hat.

Beitrag von bunny2204 11.10.10 - 16:50 Uhr

Hallo, 1:618 ist doch ein gutes Ergebnis!

Wir hatten einen Verdacht von 1:230!!!!

Ich würde mir keine Gedanken machen.

LG BUNNY #hasi 15+6

Beitrag von kati543 11.10.10 - 17:05 Uhr

Warte doch erst einmal ab. Eine einzelne Arterie ist nicht soooo ungewöhnlich. Das hat gar nichts zu bedeuten. Würdest du dein Kind mit Trisomie 18 denn abtreiben...trotz ZwillingsSS? Während der SS besteht doch erst einmal gar keine Gefahr. Später kann man doch noch durch eine FD mehr sehen. Aber du bist doch noch ganz am Anfang.
Genau aus diesen Gründen habe ich diese Tests nie machen lassen. Es macht dich einfach nur verrückt. Und selbst wenn nichts herauskommt, heißt es nicht, dass das Baby gesund ist. Und wenn etwas dabei herauskommt, kann es trotzdem passieren, dass das Baby gesund ist.

Beitrag von erstes-huhn 11.10.10 - 17:23 Uhr

Das ist das Problem beim Screening, es ist nur Wahrscheinlichkeit...

Sind es zweieiige Zwillinge? Dann wäre ja eine Fruchtwasseruntersuchung möglich.

Beitrag von murmel278 11.10.10 - 18:46 Uhr

Habt vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.
Ich sollte eine frühe FD machen weil ich eine künstliche Befruchtung hatte. Das Risiko einer Behinderung wäre da wohl höher...
Es sind zweieiige Zwillis.

Oh man ich glaube ich würde es nicht mehr machen lassn. Obwohl mich die Antworten schon etwas beruhigt haben.
Ich danke euch.