Eheberatung-Wie läuft sowas ab?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von hmmm? 12.10.10 - 13:34 Uhr

Die Frage steht ja eigentlich schon da.
Wie kann man sich sowas vorstellen?

Sitzen wir beide da und werden ausgefragt oder wie?

Beitrag von lisasimpson 12.10.10 - 14:07 Uhr

ähm- nein, warum auch?
ihr macht die Beratung ja nicht zur Belustigung des Therapeuten.

der Berater/ Therapeut wird mit euch zusammen erarbeiten warum ihr da sein, welche Ziele ihr (jeweils) habt und ob es ein gemeinsame ziel gibt, was ihr dazu beitragen könnt, diese ziel zu erreichen und was ihr bereit seid zu tun.
er wird euren Prozess begleiten-. nicht mehr und nicht weniger.
ihr gebt die richtung vor, eure wünsche und ziele und ihr macht eure grenzen deutlich.
es ist einfach ein neutraler dritter, der darauf achten wird, daß ihr euch gegenseitig zuhört, daß das gesagte beim gegenüber ankommt, daß aus eurern Prozessen, die sonst zu hause laufen die geschwindigkeit rauskommt und ihr euch anschauen könnt, was gerade läuft und wie das auf den jeweils anderen wirkt.
er wird euch gelegenheit geben ein feedback zu bekommen und zu geben und durch klare Gesprächsregeln versuchen jedem gerecht zu werden.

ein unparteiischer dritter also ,der versucht jedem gehör zu verschaffen und jedem raum zu geben

lisaismpson

Beitrag von hmmm? 12.10.10 - 15:17 Uhr

Ok, dann mal so..Der Beitrag oben drüber..Gehört auch zu "uns"

Ich wüsste irgendwie nicht was ich erzählen sollte, wenn wir da hin gehen?

Beitrag von gh1954 12.10.10 - 15:29 Uhr

In Deinem anderen Beitrag stehen reichlich Dinge, über die es zu reden lohnt.

Beitrag von hmmm? 12.10.10 - 15:37 Uhr

Ja das sicherlich! (will ich das überhaupt noch?)

Aber wo fängt man denn da an?
Gut, der/die Therapeut wird bestimmt wissen, wie er so ein Gespräch beginnt?!

Beitrag von gh1954 12.10.10 - 15:44 Uhr

Das Beispiel hinkt jetzt sehr, aber anders kann ich das nicht erklären:

Wenn du dich mit Freunden triffst, überlegst du sicher nicht tagelang vorher, über was ihr euch unterhalten könnt. Es fällt der erste Satz und dann kommt ein Gespräch in Gang.

Beitrag von hmmm? 12.10.10 - 15:48 Uhr

Ja, stimmt. Ich mach mir wohl immer zu viele Gedanken!

Danke!

Beitrag von lisasimpson 12.10.10 - 16:17 Uhr

hi,hi- ja klar weiß der/ die wie man ein gespräch beginnt- will ja schließlich Geld damit verdienen:)

Aber du solltest dir vielleicht chon überlegen, was du von einer beratung erwartest.
du mußt natürlich nicht mit feritgen konzepten oder lösungen hingehen- wenn du die hättest. bräuchtest du ja keine beratung- aber dir muß schon klar sein, daß du u ndein mann die hauptarbeit übernehmen werdet- der therapeut kann euch nur dabei begleiten

lisasimpson

Beitrag von lisasimpson 12.10.10 - 15:44 Uhr

nun ja, habe den beitrag überfolgen.
ich denke mal, die beratung würd die ersten 2 stunden um ds Thema "autragsklärung" gehen.
also gemeinsam zu erarbeiten, welchen auftrag ihr an die Therpaie/ den therpaueten habt.
das muß kein endgültiger sein- aber ich denke die große frage : wie geht es mit uns weiter wird der schon irgendiwie zum thema haben.
auch eine beratung in einer sitaution wie eurer, wo eine evtl. trennung bevorsteht ist seh sinnvoll.
denn eine eheberatung kann auch zu einer trnnungsberatung werden.
gerade wenn auch Kinder betreiligt sind ist das sehr hilfreich eine nneutralen dritten dabei zu haben, damit in ruhe vieles geklärt werden kann.

Es lohnt sich in jedem fall- was bei rauskommt entscheidet nur ihr.
lisasimpson

Beitrag von lichtchen67 12.10.10 - 14:16 Uhr

lol. wie süß. Das was Du meinst ist ein Verhör ;-).

Meine Vorrednerin hat das sehr gut beschrieben denke ich. Eine Eheberatung ist in dem Sinne keine echte Beratung, eher eine "auf den Weg Führung" vielleicht..... was auch immer dieser Weg sein mag, der kann nämlich in beide Richtungen gehen.

Lichtchen

Beitrag von 66668887777 13.10.10 - 09:50 Uhr

Hi,

ich gehe allein zu einer Eheberatung (Mann will noch nicht) und die erste Frage lautete: Was führt Sie hierher?

Habe dann grob unsere jetzige Situation umschrieben und daraus ist ein Gespräch entstanden...
Am Ende fragte sie mich, was ich mir von der Beratung verspreche und welche Wünsche ich daran habe. Diese Frage bekam ich dann zusätzlich nach Hause mit.

LG