Ratlos...bin im kh

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von novemberbaby06 12.10.10 - 20:20 Uhr

hallo ihr lieben

lieg seit ca 4 stunden wieder im krankenhaus....da ich wie unten schon geschrieben nach wievor solche schmerzen auf der rechten seite im unterleib habe...und gestern auch frisches blut abgegangen ist.....obwohl ich seit ca 4 tagen nur noch bräunliche schmierblutungen habe...

hcg wert...liegt jetzt bei 15....
alle anderen werte sind in der norm....also blutbefund unaufällig...aber die schmerzen werden trotz voltaren infuslion nicht besser....

nun meinte der arzt...das wohl auch eine zyste entfernt wurde...und dort eventuell ein hämatom entstanden ist....aber kann das solche schmerzen (kann kaum sitzen) machen? kann man soetwas am ultraschall nicht feststellen?

Glg dani

Beitrag von lisalina 12.10.10 - 21:01 Uhr

Hallo Du,

ich kann dir leider nicht weiterhelfen, ich kenne mich da gar nicht aus.
Ich denke sowas muss eh ein ArztIn vor Ort klären.

Wollte dir nur sagen, dass es mir leid tut für dich! Halte gut durch!

LG LisaLIna

Beitrag von sagapo 12.10.10 - 21:15 Uhr

Hallo

Tut mir leid das du wieder ins KH musstest! Ich hatte deine traurige Geschichte gelesen aber nicht mehr alles im Kopf! Ist der Eileiter erhalten worden? Hat man den ein US gemacht? Ich hatte auch eine ELSS vor drei Jahren aber solche Schmerzen und Blutungen danach nicht! Es hatte wohl direkt bei der OP geblutet und die haben mir auch eine Zyste entfernt die eingeblutet hatte, wahrscheinlcih die LH Zyste! Hast du wirklich eine Voltareninfusion? Ich drücke die ganz fest die Daumen das es bei dir jetzt mal besser wird!

Lg sagapo

Beitrag von novemberbaby06 12.10.10 - 22:18 Uhr

huhu

ja der eileiter und alles wurde erhalten...us wurde gemacht aber der OA meinte es sei alles i.O ....auch die blutbefunde.....
voltareninfusion hat null geholfen...bakam dann noch eine perfalgan infusion nachgeschossen....die half ein wenig...aber nun gehen die schmerzen wieder los...mir tut auch die wunde von der bauchspiegelung rechts so weh...die brennt richtig....:-(

lg dani und danke

Beitrag von emily.und.trine 12.10.10 - 21:18 Uhr

oh man..
ich habe auch heute soo schlimme schmerzen, auf der rechten seite #kratz
bei mir wurde vorhin eine eierstock endzündung festgestellt! ich muss nun atib. nehmen..
ich drücke dir die daumen das alles schnell geklärt ist und du wieder nach hause darfst.
glg

Beitrag von novemberbaby06 12.10.10 - 22:19 Uhr

huhu

wie wurde bei dir die eierstock entzündung festgestellt? glg dani

Beitrag von krtecek 12.10.10 - 23:28 Uhr

oh Dani, das ist eine bescheidene Situation. ich kann dir nur zu dem Hämatom was sagen. ja man müsste es sehen ABER wenn er sich grade frisch bildet, sieht man ihn noch nicht. Das auert bisl.

und zu den Schmerzen, ein kleines hämatom, wenn ncihts anderes ist schmert nicht...ein größeres sehr wohl und sehr stasrk je nachdem wo es ist!

Beitrag von novemberbaby06 12.10.10 - 23:41 Uhr

hallo

danke für deine antwort...
ja liege noch immer wach im bett...kann nicht schlafen...die infusion lässt schon wieder nach ....und die nächste kann ich erst um 2 uhr haben ...#zitter

ein kleines schmerzt und sieht man nicht.....ok...
ein größeres schmerzt und sieht man....

aber bei mir sieht man nix....schmerzen sind wie hölle da....immer rechts...strahlt bis in die leiste aus....
und ehrlich gesagt die "es könnte dies, es könnte das-sein diagnosen gehen mir schon ziemlich am keks" irgendwann will ich auch ruhe von den schmerzen ...irgendwo versteh ich die ärzte nicht....warum sie der ursache nicht ordentlich auf den grund gehen .......-(

danke dir für deine antwort...
lg dani

Beitrag von krtecek 13.10.10 - 02:50 Uhr

kann ich vollkommen verstehen...sie werde dich aufmachen müssen wenn es so weiter geht, leider. Kämpfe bitte, du bidt so brav!!!

Beitrag von sagapo 13.10.10 - 10:01 Uhr

Hallo

Wie geht es dir den Heute? Sind die Schmerzen besser und was machen die Blutungen? Haben die Herren Akademiker jetzt mal eine Diagnose? Mich wundert die Voltareninfusion! Voltaren verabreicht man nicht i v hast du das gut vertragen?

Gute Besserung Silvia

Beitrag von novemberbaby06 13.10.10 - 10:31 Uhr

huhu....die schmerzen....ja hm...unter der wirkung von perfalgan infusionen gehts eigentlich....aber nach 2-3 stunden geht der horror wieder los....blutungen sind keine mehr da...nur noch so hellbraune schmierblutungen.....

voltaren hab ich nicht wirklich gut vertragen....mir wurde ziemlich schlecht...

das habe ich gerade vorhin gepostet in gesundheit& medizin

hallo ihr lieben....

hier mal ein kleiner einblick:



bei mir wurde am 2.10 das erste krümelchen per as zu den sternen geholt und das zweite am 6.10 per bauchspiegelung da es im eileiter saß....

nun habe ich seit sonntag immer wieder stärkere schmerzen auf der rechten seite und kann mich teilweise nicht mal nieder setzen denn das schmerzt so sehr....ist so ein stechender ziehender schmerz auf der rechten seite ....

Danke
Glg dani
PS: die richtigen blutungen sind vorbei...hab nur noch bräunliche schmierblutungen...nur gestern abend war wieder sehr viel frisches blut dabei...

die schmerzen auf der rechten seite ziehen bis in die leiste.....

im aufnahme blatt wurde folgendes vermerkt:

Abdomen.... BD weich, DS im rechten UB, die laparoskopienarben bland

ä.G: OB
Spiegel: minimal blutig bräunliche abgänge in der scheide und eck. die portio formiert.
Tastuntersuchung: glatte portio, der uterus mobil, etwas druckempfindlich. die rechte adnexloge deutlich druckschmerzhaft. die linke adnexloge leicht druckschmerzhaft.
transvag.sonogr. uterus in streckstellung, td 44mm, das endometrium soweit messbar 3mm schmal.
das linke ovar völlig unauff. darstellbar. das rechte ovar leicht vergrößert es misst 37x20mm vermutlich noch eine kleine hämatombildung bei z.n zystenausschälung. minimal freie flüssigkeit im douglas.


nun wurde der verdacht geäussert dass es eventuell von den bandscheiben aus gehen könnte da ich nach der bauchspiegelung auch solche schmerzen hatte...und die eventuell von der umlagerung kamen....

nun soll wohl ein neurologe draufgucken...eventuell ein ct machen
wenn der nichts findet
ein chirurg....und eventuell eine darmspiegelung....

habt ihr eventuell irgendwelche ideen was das sein könnte???