dritte Schwangerschaft unerwartet und sehr schnell

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von linelly 13.10.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

ich bin zm dritten Mal unerwartet schwanger geworden und habe einen 3,5jahre alten sohn und eine erst 8monate alte tochter. ich war erst sicher, dass das dritte kind zu früh ist und das mit drei kleinen würmchen nicht zu schaffen ist.
nun bin ich doch unsicher.
ist es nicht doch möglich, drei kleine kinder zu haben? was denkt ihr? wäre es zu egoistisch, nur aus angst vor dem stress das dritte abzutreiben?
danke für eure ehrlichen meinungen.

Beitrag von munter 13.10.10 - 20:22 Uhr

Hallo linelly,

erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich denke, du wirst es auch mit dreit Kindern schafften. Dein großer Sohn ist ja dann ja auch wieder etwas älter und deine Tochter auch. Natürlich wird es auch stressig werden. Aber die Kinder können relativ schnell etwas miteinander anfangen und zusammen spielen und sich gegenseitg helfen. Meine drei Kinder sind alle 1 1/2 Jahre auseinander. Gerade am Anfang war es doch machmal viel. Aber mittlerweile (der jüngste ist jetzt drei Jahre alt geworden) spielen sie richtig schön miteinander und meine Tochter (die mittlere) hilft ihrem kleinen Bruder immer gerne. Natürlich musst du bzw. ihr die Entscheidung treffen. Ich wünsche dir viel Kraft und dass du die richtige Entscheidung für dich/euch triffst.

Liebe Grüße

munter

Beitrag von sunflower5 13.10.10 - 22:12 Uhr

Hey, das kann ich noch toppen.

Also meine 3 Jungs sind je 15 MOn. auseinander, inzwischen sind sie alle Mitte 20 J.

Als der jüngste von ihnen 6 J. war, kam noch ein Mädchen, dann leider ae, und dann das Schlusslicht, 18 Mon. später, noch ein Junge, zur Welt, der ist jetzt knapp 17 J.

Teilweise war es sehr anstrengend, weil ich immer noch Tz gearbeitet habe, aber ich konnte gut organisieren und etwas delegieren.

Also: du schaffst das, hol dir Unterstützung, die tatkräftig mit anpackt.

Es dauert ja noch......

glg

Beitrag von solaika 13.10.10 - 20:35 Uhr

Das ist eine super schwere Sache, so etwas in einem Forum zu diskutieren und es wird dir wohl kaum jemand einen wirklichen Rat geben können, da das natürlich an jedem selber liegt ob man das schafft mit einer Abtreibung oder mit einem 3. Kind ...
Egoismus ist manchmal besser als das nachher ein Würmchen darunter leiden muß, das es nie wirklich gewollt war etc. ...

Ich würde dir raten mit qualifizierten Leuten (Profamilia etc.) deine Situation zu besprechen!
Es ist DEIN Leben und nur DU wirst eine Entscheidung treffen müssen und mit dieser dann auch leben müssen ...

Konnte dir zwar nicht wirklich helfen, aber diese Frage ist einfach zu komplex um ihr hier wirklich gerecht zu werden !

Wünsche dir das du die für DICH/Euch beste Lösung findest!

Lg

Beitrag von ceville 14.10.10 - 08:21 Uhr

Also ich kann ja nur von mir selber reden und ich hoffe ich mache dir ein bisschen Mut deinem Würmchen eine chance zu geben.
Ich habe drei kinder mein ältester sohn war damals 21/2 jahre alt mein mittlerer 3 monate. und ich... ich war schwanger Oo 2 wickelkinder.. 2mal fläschchen.. whaaa :) aber ich habe mich für das kind entschieden mittlerweile sind sie 9,7,6 jahre alt und ich bereue meine entscheidung nicht meine tochter bekommen zu haben. ich möchte es nicht schön reden ich war oft dem verzweifeln nahe und dachte ich schaffe es nicht (vater war gegen das kind haben uns dann getrennt) aber ich WOLLTE es schaffe auch allein. ich wünsche dir viel Kraft und hoffe du triffst die für DICH richtige entscheidung.

Alles liebe ceville

Beitrag von darkblue81 14.10.10 - 08:46 Uhr

Hallo,

ich kann dir keinen wirklichen Rat geben, die Entscheidung liegt alleine bei dir, aber ich kann dir von mir berichten:

Mein ältester Sohn war gerade ein Jahr alt als ich erfuhr das ich wieder schwanger bin. Schwanger mit Zwillingen #schock Ich wußte nicht ob ich lachen oder heulen soll, mit dem Vater meiner Kinder war ich zu dem Zeitpunkt nicht zusammen.

Ich habe lange und viel überlegt, Abtreibung kam für mich nicht in Frage, irgendwann im Laufe der Schwangerschaft kam ich auch die grandiose Idee: Ich gebe die Kinder zur Adoption frei.
Mein gesamtes Umfeld war mehr als geschockt.

Als die Kinder dann geboren wurden, wurden die Zweifel über meine Entscheidung lauter und ich habe meine Kinder behalten.

Diese Entscheidung war für mich richtig, denn als die Zwillinge drei Monate alt waren, ist meine Oma gestorben (an ihr habe ich sehr gehangen, morgens noch telefoniert, abends war sie tot #heul) und daran bin ich fast zerbrochen. Meine Kinder gaben mir die Kraft weiter zu machen und aus dem Loch raus zu kommen, auch wenn es manchmal nicht leicht war aber ich habe es geschafft und habe heute vier tolle Jungs #huepf

Dir wünsche ich alles Gute #klee

LG

Beitrag von bunny2204 14.10.10 - 08:49 Uhr

Einfach wirds nicht, aber bei uns in der Strasse wohnt eine Familie da sind die Kinder 3, 1 und 0 (im März gewesen) Die Mama hat viel zu tun, aber sie kommt klar. Sie sagt es ist klar anstrengend und sie war auch nicht begeistert, als sich Nr. 3 so schnell angekündigt hat, aber sie wäre nie au die Idee gekommen abzutreiben.

Ich würde es mal so sehen (und ich bin mit Nr. 4 ungeplant schwanger) - wenn man nicht ordenltaich verhütet muss man die Suppe dann auch auslöffeln ;-)

LG BUNNY #hasi mit Maxi 7, Alex 3, Kathi 1, und #ei 17. SSW

Beitrag von skihase17 15.10.10 - 11:53 Uhr

Du hast schon zwei Kinder, da bekommst du das dritte auch noch groß ;-)

Ich selber hatte mit 23 schon drei Kinder im Alter von dann *frisch geschlüpft*, 16 Monaten und 3 Jahre 6 Tage! Bei mir waren es alles Wunschkinder und ja - es gibt Tage wo man an seine Grenzen kommt ABER das ist mit einem oder 2 Kindern doch auch schon so #zitter

Kopf hoch!

LG
Skihasse17

Beitrag von gemababba 17.10.10 - 09:29 Uhr

Herzlichen Glückwunsch


Ich habe auch 3 Jungs 7 Jahre , 20 Monate und 9 Monate :-)

Ich bin auch nach 10 Wochen wieder schwnager geworden und was soll ich sagen am anfang war ich geschocjt und jetzt bin ich überglücklich und für mich was es nie ein Thema ich wollte das Kind von anfang an und mein Mann auch .

Und ich denke wenn man es will ist es auch machbar .

Ich meine 11,5 Monate sind anstrengend mit sicherheit die schwangerschaft etc aber es ist machbar.

Die Kleinen sind jetzt in einem Alter wo es so viel spaß macht und soll ich dir was sagen ich würde es immer wieder so machen es ist super.

LG Jenny