Würdet ihr eure Geburt Filmen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .4kids. 15.10.10 - 14:34 Uhr

Hy

Sagt mal Mädels ich hab mir gerade mal bei Google paar Bilder angesehn von Geburten, ich muss sagen ich bin echt Geschockt#schock

Ich würde mich da niemals Filmen lassen und das dann auch noch ins Netz stellen,

Das finde ich ja besonders krass
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.geschichteinchronologie.ch/soz/pflichtelternkurs/Ivoine-d/geburt.jpg&imgrefurl=http://www.geschichteinchronologie.ch/soz/pflichtelternkurs/Iovine_05-geburt.html&usg=__r7rz1FTR7gW-Sf8U6TBA-cQQjYY=&h=321&w=225&sz=57&hl=de&start=10&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=bA0wJ-q5Ue7mfM:&tbnh=118&tbnw=83&prev=/images%3Fq%3Dgeburt%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dfirefox-a%26sa%3DN%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26tbs%3Disch:1

Würdet ihr sowas bringen#kratz

Beitrag von -.jacky.- 15.10.10 - 14:36 Uhr

Die sieht ja noch ziemlich entspannt aus :D ne, ich würde mich nicht filmen lassen und wenn doch, ins Internet würde ich es auf keinen Fall stellen!!!

Beitrag von tini13 15.10.10 - 14:37 Uhr

nein NIEMALS!!! :-))

Beitrag von furby84 15.10.10 - 14:38 Uhr

Ne um Gottes Willen ... finde ich jetzt ziemlich krass das manche das auch noch ins Internet setzten das ist doch was ganz privates und ein einmaliges Erlebnis das muss doch net jeder sehen...

Beitrag von bobb 15.10.10 - 14:39 Uhr

SO würd ich das nicht filmen lassen.Mein Freund wird sicher die Kamera mitnehmen,aber ich würde nicht alles mitmachen und shcon gar nicht offiziell machen,das ist dann privat!
Aber jeder,wie er mag!

Beitrag von honey013 15.10.10 - 14:41 Uhr

Also anschauen tu ich mir sowas schon nicht...ich glaub, da schieb ich sonst bald Panik und filmen lassen würd ich mich schon gar nicht!

Beitrag von nadja.1304 15.10.10 - 14:41 Uhr

Hihi, ganz sicher nicht.
Und am Besten führt man den Film dem Kind dann zum 18. Geburtstag vor, samt Freunden. *gruselig* #rofl

Beitrag von .4kids. 15.10.10 - 14:44 Uhr

#schock#rofl WOW das ist ja noch Krasser.

Man gerade bin ich noch auf eine Seite gestossen, wo sich männer an Geburtsvideos aufgeilen:-[
Bahh, das geht garnicht, man, man niemals würde ich so ein Vidieo machen.

Da kann ich nur von Glück reden das ich einen KS bekomme

Beitrag von nadja.1304 15.10.10 - 14:51 Uhr

Angeblich wurde die Geburt auf dem Rücken eingeführt, weil ein König (ich weiß aber nicht mehr, welcher) seinen Mätressen bei der Geburt zwischen die Beine gucken wollte. Das ist echt krass. Also wenn eine Frau meint, sie möchte das machen, ok. Aber ich persönlich möchte das nicht unbedingt bei mir sehen oder es eben noch jemand anderem vorführen. Ich kann Geburtsvideos auch nichts abgewinnen.

Beitrag von beckie83 15.10.10 - 14:43 Uhr

Mmmhhh, ich denke ich würde es jetzt nicht unbedingt machen.
Jedoch find ich es gut das es manche Frauen machen. So kann man sich doch irgendwie mal anschaun wie das ganze so abläuft.
Also ich finds ok.

Beitrag von willow19 15.10.10 - 14:45 Uhr

Ich erwarte nun mein 4. Kind und ich muss ganz ehrlich sagen, ich kann da alles andere gebrauchen, aber sicher keine Kamera. So dachte ich zumindest bei meinen 3 Kindern. Inzwischen würd mich das doch mal interessieren, wie man sich selbst nach einer Geburt beurteilt. Ich glaube, ich würds danach wahrscheinlich wieder löschen, *lach* aber irgendwie reizt es mich jetzt. Aber ob ich das wirklich möchte, weiß ich trotzdem nicht. *gg* Naja, vielleicht macht er ja ein paar Bilder, dass würde wohl auch reichen.

Liebe Grüße

Beitrag von elanms24 15.10.10 - 14:49 Uhr

Nee mit sicherheit nicht..... weil es doch sehr privat und Persönlich ist, was nur Werdenen Vater , Mutter und dem Baby etwas an geht..

lg ela


niemmmmmmmmmmmmmmmals

Beitrag von jurbs 15.10.10 - 14:55 Uhr

ich würds nicht filmen (lassen), weil ichs mir nicht anschauen würde - wem bringt das was? der vater und ich werden (hoffentlich) dabei sein, alles andere zählt nicht ......... ins Netz würd ich sowieso nichts privates stellen

Beitrag von nea-arwen1 15.10.10 - 14:59 Uhr

Ja ja die Schweizer!!!

Also die sollen lieber weiter Bonbons machen#rofl

Nee, ich glaube das ist etwas sehr Privates und ganz ehrlich ich würde es mir nicht ansehen wollen.


LG Melli #winke

Beitrag von 77elch 15.10.10 - 15:04 Uhr

Ich hab mir da eben mal ein paar Filmchen angesehen und muß sagen, ich war teilweise echt entsetzt! #schock Ich muß doch nicht die ganze Welt zusehen lassen, wie ein Arzt mit seinen Fingern in meiner Scheide rum wühlt!!!
Jetzt bin ich echt heilfroh, daß mein Schatz noch nichtmal mit meinem digitalen Fotoapparat klar kommt, geschweige denn mit einer Kamera. #rofl

Ich halte davon gar nichts!

Beitrag von ananova 15.10.10 - 15:12 Uhr

Hi!
Ich schau mir zwar gerne Geburten an.....war auch schon bei vielen dabei (auch Sectio) durch meine Lehrzeit als Krankenschwester!
Aber ich habe noch nie mitbekommen, das ein Vater oder so die Geburt mitgefilmt hat.......erst als das Baby von der Hebamme angezogen wurde oder bei der Mama lag wurde die Kamera ausgepackt.....!

Ich würde es nicht wollen!!!!! Wenn ich zurück denke und mir so überlege mich hätte jemand bei der Geburt meiner Tochter gefilmt, dann gruselts mich richtig.......wäre ein Horrorschocker geworden:-p!

Aber muß ja jeder selber wissen, wo seine Grenzen sind.....!
Ana

Beitrag von willow19 15.10.10 - 15:14 Uhr

P.S.: Ins Inernet oder Ähnliches würd ich so etwas auch nie stellen. Rein für den privaten Gebrauch find ich es in Ordnung.

LG

Beitrag von deenchen 15.10.10 - 15:52 Uhr

Mein Ding ist sowas nicht. Geschweige von solch Filme auch noch online zu stellen.

Wir werden zwar jetzt bei der 2. Geburt auch die Kamera mitnehmen in den Kreissaal aber diese wird erst ausgepackt nachdem ich und das neue Baby einigermaßen ordentlich aussehen damit man den Film auch mit guten Gewissen Familie und Freunden zeigen kann.

Beitrag von chez11 15.10.10 - 16:07 Uhr

huhu

nein niemals, ich persönlich würde es im nachhinein nicht sehen wollen wie ich da liege#schock ich denke schöne fotos wenn der zwerg da ist sind doch allemal ausreichend und halten doch die erinnerung trotzdem fest;-)

ich weis noch alles von der ersten geburt, weis heute noch wieviel einheiten wehentropf ich bekommen habe, das wir halb neun noch im KH Cafe´waren und mein Mann einen schocko donut + Kamillentee getrunken hat und und und ect...

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 23 ssw#verliebt

Beitrag von janina.b. 15.10.10 - 17:32 Uhr

Also meine Freund hat die Geburt meiner ersten Tochter gefilmt, also nur die Endphase, Nabelschnur durchschneiden + wiegen und messen. Film dauert ca. ne halbe Stunde. Die letzten Minuten der Geburt stand die Kamera auf nem Stativ damit mein Freund bei mir sein konnte. Die Hebamme hat ganz toll mitgemacht, immer alles was man nicht sehen sollte (den Po #schein) schön abgedeckt! Da ich ne PDA hatte hab ich auch nicht rumgeschrien oder so, wir haben sogar die ganze Zeit rumgealbert!

Angeschaut haben wir uns das Video erst ein halbes Jahr später und haben wie auch bei der Geburt beide geheult wie ein Schlosshund...

Ich bin sehr froh das wir die Geburt gefilmt haben und wir werden es auch diesmal wieder tun! Allerdings würde auch ich es nie im Internet zur Schau stellen oder auch nicht irgendwo anders! Viel zu privat!!!!

Gruß
Janina mit Johanna 29.10.2008 und Püppi inside 32. SSW