musste gerad eltern bissi anlügen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von siam87 15.10.10 - 23:45 Uhr

hallo zusammen
ich wohnen ja mit meinem freund zusammen unter dem dach meiner eltern....jetzt war mir gerad wieder übel und ich musste mich übergeben. meine mama hats mitbekommen (die wissen noch nix von der ss) und hat mich ins wohnzimmer beordert...da saß sie dann gerad mit meinem papa und sie hat voll geweint weil sie sich sorgen macht was mit mir los ist (hab vor ner woche mich schonmal übergeben), weil man sich ja nicht einfach so übergibt. sie und mein paps haben wild geraten was los sein könnte, mein papa hat auch das wort schwanger erwähnt. ich habs verneint #schwitz jetzt denken sie ich hab vor irgendwas nächste woche angst (hab ich auch nämlich vor dem FA termin), wohl was karrieretechnisches. ich meinte zu ihr, ich geb ihr nächste woche bescheid wenn es rum ist (werd ihr dann von meiner ss erzählen). im mom habe ich jedoch große angst es ihr zu sagen weil sie ein totaler karrieremensch geworden ist und 24 einfach zu jung für ein baby findet. sie würde sofort fragen was denn mit der uni ist und mich dauernd damit nerven, dass ich ja nun die uni nie abschließen werde....
ich hab jetzt so ein schlechtes gewissen #heul#heul und mein freund versteht mich wieder mal gar nicht....
sry fürs #bla

Beitrag von eddi23 15.10.10 - 23:47 Uhr

ist es denn ein wunschkind??

Beitrag von siam87 15.10.10 - 23:49 Uhr

ja absolut

Beitrag von eddi23 15.10.10 - 23:52 Uhr

aber dann versteh ich deine sorgen nicht, es ist doch eure entscheidung wann ihr ein baby bekommt und 24 jahre ist doch ein super alter :-)

worauf möchstest du warten mit dem erzählen? beim fa warst du doch auch schon, du hast ein foto...

erzähls schon, sie werden sich sicher freuen, ein neues leben ist unterwegs :-)

alles gute #winke

Beitrag von roxy262 15.10.10 - 23:47 Uhr

huhu

also ehrlich gesagt... meine mom dachte auch das22 zu jung sind usw.

aber

sie war die erste der ich es erzählt habe und das war auch gut so!

wie sollen sie denn nächste woche reagieren nach dem sie merken das du sie angelogen hast?

ich mein selbst wenn sie nicht gleich juhu schreien, werden sie sich trotzdem freuen!

lg

Beitrag von jans_braut 15.10.10 - 23:49 Uhr

Hallo,

ich würde meine Eltern nicht anlügen - sondern ihnen (noch heute) die Wahrheit sagen.

Gruss

Beitrag von roxy262 15.10.10 - 23:49 Uhr

ausserdem...

steht in deinem profil das ihr seit juli übt...

hast dir da nicht mal gedanken drüber gemacht was deine eltern sagen werden???????

sorry versteh ich echt nicht!

Beitrag von siam87 15.10.10 - 23:52 Uhr

ich dachte es wird ganz einfach aber ich hab es immer weiter herausgezögert, so einen passenden moment gesucht...

Beitrag von roxy262 15.10.10 - 23:56 Uhr

????

käse....

passende momente gibts erstens nie...

und zweitens:

es sind deine eltern, sie lieben dich immer egal was ist... und ich wäre eher sauer wenn man es mir verschweigt...

meine mom wollte bestimmt nicht mit 42 oma werden.. aber mittlerweile plant sie den sandkasten in ihrem garten und fragt schon wie oft sie die kleine haben kann usw...

ich habe es sofort meiner mom gesagt.. sie ist meine beste freundin und wird immer zu mir halten... und das werden deine eltern auch!

Beitrag von rabe2 15.10.10 - 23:56 Uhr

Auch ich habe im Studium mit 24 mein erstes Kind bekommen! Es ist viel zu organisieren, aber es klappt bestimmt!#pro

Kannst mich gerne per PN kontaktieren.

Alles Gute und liebe Grüße
Stephanie, die drei Kinder während des Studiums bekommen hat...

Beitrag von siam87 16.10.10 - 00:00 Uhr

wow #herzlich vielen dank für dein angebot #liebdrueck

Beitrag von rabe2 16.10.10 - 00:04 Uhr

Gerne!:-)

Beitrag von maries-mami 15.10.10 - 23:56 Uhr

...es war ein "absolutes" Wunschkind??
Warum stehst Du dann vor Deinen Eltern nicht dazu?

Es ist doch Dein Leben, und Du allein musst wissen, wie
Du es gestalten möchtest. Deine Eltern sollten Dich in Allem unterstützen.

Beitrag von rabe2 15.10.10 - 23:58 Uhr


*unterschreib*

Beitrag von baby-no-2 16.10.10 - 07:05 Uhr

Sorry, aber Du bist 23 Jahre alt!!!!!!!! Keine 14 oder 16! Es ist Dein Leben!

Du erinnerst mich, obwohl ich Dich nicht kenne, an meine Freundin, die mit 32 Jahren immer noch Ihren Eltern einen Freund vorstellen muß, und wenn die Nein sagen, schießt Sie Ihn in den Wind. :-[ Sie hat 0 Verantwortung, 0 Selbstwertgefühl und 0 Selbstbewusstsein.

Es gibt denke ich genug, gerade hier bei Urbia, die Ihr KInd in der Lehre und Studium ect. bekommen haben.

Das Dein Freund Dich nicht versteht kann ich aber verstehen.

Wollt Ihr mit dem Baby da wohnen bleiben? Ich würde es denke ich nicht tun, könnte mit vorstellen, das Deine Mutter die Hand auch über EUER Kind hält!

Ich bin auch mit 22 Jahren Schwanger geworden, und habe Celine mit 23 Jahren bekommen, auch Wunschkind, aber es standen alle hinter mir.

Gott sei Dank sind wir eine ganz normale Familie, und war mit 23 Jahren Erwachsen genug, und habe mein Ding durchgezogen, auch als Alleinerziehende Mutter!

LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und Babyboy? inside(30.SSW)

Beitrag von meandco 16.10.10 - 07:31 Uhr

#kratz

also leicht is sowas nicht - ist bei mir auch immer thema #augen

tja, ich habs bei der großen so gemacht, dass wir es in der 12. ssw gesagt haben und diesmal auch.

allerdings würd ich niemals lügen ... wenn es wer spitz kriegt, würd ich es sagen und denjenigen zur geheimhaltung verpflichten #cool

ist mein baby, ich hab es lieb und die anderen sollen denken was sie wollen #augen aber ich würd es nciht verleugnen.

noch was: was glaubst du wie sich deine mama nächste woche fühlen wird? nicht nur dass du ss bist, du hast sie auch noch angelogen, als sie genau dies vermutet haben ... ich denke es wär der richtige moment gewesen. vielleicht sagst du es ihr doch heute noch? immerhin macht sie sich sorgen um dich und dein papa auch. und wenn nächste woche noch rauskommt, dass du sie eiskalt angelogen hast, macht das nichts besser! #liebdrueck

alles gute
me

Beitrag von meandco 16.10.10 - 07:35 Uhr

ach ja ... unter ein bissi lügen würd ich sowas verstehn:

ich 8. ssw, wir gemeinsam beim besten freund meines partners:
der: und, was ist mit nachwuchs. wann fangt ihr denn an?
ich: #schwitz#schwitz#schwitz hilfesuchender blick zum parnter
g: ach weißt du, kinder sind sooo teuer! und du weißt ja, wir reisen viel und die ausbildung. außerdem haben wir die katzen und den hund, was das kostet! und s ist ja noch am studieren und ... und ... und ...

thema war vom tisch - 4 wochen später hat der sich noch nicht mal mehr an das thema erinnert #augen;-)

lg

Beitrag von lilulu 16.10.10 - 08:28 Uhr

ich verstehe nicht warum du deinen eltern solche sorgen machst ...früher oder später kommt es doch eh raus..
und da sie dich schon direkt darauf angesprochen haben...
würde meinen eltern sowas nie antun weil ich weiss was für sorgen sie sich machen würden

Beitrag von kathy_350 16.10.10 - 09:07 Uhr

Ich kann dich da auch nicht verstehen...
War bei meiner Tochter gerade mal 16#schwitz als ich schwanger wurde, aber habs meinen Eltern noch am gleichen Tag erzählt. Hätte es nie fertig gebracht auch noch rumzulügen...
Das einzigste das ich an deiner Stelle machen würde ist, es nächste Woche mit stolz zu erzählen, das sie Großeltern werden (vielleicht noch kleine Söckchen oder ähnliches zum auspacken geben) und du noch unbedingt den nächsten Frauenarzttermin abwarten wolltest, ob alles in Ordnung mit dem Baby ist wegen dem Herzschlag und so...

LG Kathy +#baby 15ssw#verliebt

Beitrag von buzzfuzz 16.10.10 - 09:32 Uhr

nach einer lüge,direkt die nächste hinterher schieben?? na ich halte es nicht für eine gute idee.

wie man in dem alter nicht,mannsgenug(fraugenug) sein kann und offen reden kann ist mir unbegreiflich.

auch dieses warten über die 12wochen immer...totaqler unsinn,denn in den gesammten 40 wochen einer ss kann immer was passieren ,dann müsste man es um sicher zu sein zu 100% 40wochen warten bis man es einem sagt.....


manchmal weiss ich gar nicht wieso FRAUEN immer so ein geheimnis draus machen wollen....aber dann selber eingeschnappt sein,wenn freundinen ihnen nix sagen etc....



Beitrag von supermutti8 16.10.10 - 16:30 Uhr

ehrliche Antwort?

wenn es doch ein Wunschkind ist,da frage ich mich wieso du es verheimlichst bzw. nicht zu eurer Entscheidung steht :-( keine gute Vorraussetzung zum Kinderbekommen und zeugt leider etwas von Unreife *sorry*

ehrlich währt immer am längsten

lg Annett