Gestern SST positiv, heute wieder negativ!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von shalou84 17.10.10 - 10:06 Uhr

Hallo,
habe ja gestern geschrieben, dass ich mich so über meinen pos. Clearblue-test gefreut habe und so erstaunt war.
Nun machte ich heut morgen noch einen und was sagt der : Nicht schwanger!
Das kann doch nicht sein. Habe von diesen Dingern eigentlich nur Gutes gehört.
Bin natürlich jetzt schon sehr enttäuscht! :-(

Beitrag von mamimona 17.10.10 - 10:07 Uhr

wie weit bist du denn?

Beitrag von shalou84 17.10.10 - 10:34 Uhr

Hallo,

ich bin NMT-2. Also ES+12.
Ja ich weiß, leider konnte ich mich nicht beherrschen mit vor NMT testen.
Es wäre auch zu schön gewesen!

Dann heißt es jetzt erstmal auf die Mens warten und dann ab in den Zyklus Nr. 8. :-(

Danke Euch.

LG

Beitrag von jenny133 17.10.10 - 10:10 Uhr

Hi

welchen Clearblue hast du denn?
Hab letzten Zyklus auch positiv getestet bei ES +16. Bei ES+20 begann die Blutung und beim Arzt war kein HCG mehr feststellbar. Mein Arzt meinte, das der Test auch falsch positiv zeigen kann #kratz
Diesen Zyklus das gleiche wieder Clearblue digital Wochenanzeige und wieder "SS 1-2 Wochen" Wenn die Mens noch kommt kauf ich das Sch.. Ding nicht mehr!

LG
Melanie

Beitrag von jwoj 17.10.10 - 10:15 Uhr

Warum sollten die Tests falsch positiv anzeigen? Wenn der Test positiv war und du erst einige Tage später beim FA warst und zwischenzeitlich Blutungen hattest, dann ist es doch völlig normal, dass dann kein hcg mehr vorhanden ist, da es ja wieder abgebaut wird. Das hat doch nichts mit einem falschen positiven Test zu tun, oder bin ich jetzt ganz verkehrt...#kratz

Beitrag von jenny133 17.10.10 - 10:19 Uhr

Hallo

dachte ich mir auch. Ich geh auch mal von einem frühen Abort aus, schreib es auch so. Mein Arzt hats aber nicht als schief gelaufene FG vermerkt :-( Wenn ich nun wieder einen Abgang habe wird der Arzt wahrscheinlich noch nicht mal was kontrollieren :-(

LG
Melanie

Beitrag von jwoj 17.10.10 - 10:22 Uhr

Na ja, in diesem Fall würde ich mir überlegen den Arzt zu wechseln. Auch wenn in den meisten Fällen die Blutung normal verläuft, sollte das hcg alle zwei Wochen kontrolliert werden um zu überprüfen, ob es abgebaut wurde und alles abgestoßen wurde.

Beitrag von jenny133 17.10.10 - 10:30 Uhr

Hallo

ja das vielleicht schon. Aber evtl. wäre ja auch schon ein Hormon-Check angebracht, weil zwei frühe Aborts hintereinander wären ja nicht normal oder?

Beitrag von jwoj 17.10.10 - 10:35 Uhr

Ja, ich habe das auch untersuchen lassen. Hatte im Mai eine FG in der 10.SSW und im August eine FG in der 5.SSW. Bei uns wurde aber nichts gefunden. Wir haben Hormoncheck und Chromosomenanalyse hinter uns.
Wir machen jetzt weiter und hoffen, dass es beim nächsten Mal klappt!

Beitrag von jenny133 17.10.10 - 10:37 Uhr

Tut mir Leid für euch #liebdrueck
Drück die Daumen, das es bald klappt bei euch!
Ich hab Schilddrüsenunterfunktion, da die aber gut eingestellt ist, dürfte es daran eigentlich nicht liegen...

LG
Melanie

Beitrag von crazywoman-23 17.10.10 - 10:20 Uhr

frage hast du vor oder nach nmt getestet?

wenn du vor nmt getestet hast dann tut mir leid dass ich das so sag aber du hättest es ja dann garnicht gewußt dass du ss bist und deine mens ist für dich normal gekommen

deswegen sollte man ja auch erst nach nmt testen:-)

und das ist jetzt nicht böse gemeint

aber fast 70% aller ss enden vorzeitig ohne das die frau überhaupt merkt das sie ss war oder ist das äussert sich dann halt in einer etwas stärkeren mens

Glg jessy

Beitrag von jenny133 17.10.10 - 10:31 Uhr

Hallo Jessy

beim ES Zeitpunkt bin ich mir in beiden Zyklen schon sicher. Ovu positiv, ZS hat gepasst und Bauchschmerzen. Letzten Zyklus wie diesen hab ich bei ES+16 getestet. Also eigentlich nicht zu früh?!

LG
Melanie

Beitrag von crazywoman-23 17.10.10 - 10:42 Uhr

ne zu früh wars nicht

aber vlt steigt das hcg bei dir auch etwas langsamer an

und so ungwöhnlich sind frühe aborts nicht wie ich ja geschrieben hab

das hatt mir mein gyn gesagt enden fast 70% aller ss in einem frühen abgang ohne das die frau überhaupt mekt das sie ss war

anders liegt die sache wenn die ss bestätigt ist und das herzchen aufhört zu schlagen das nennt man verhalten abort und du mußt dann meistens zur AS
hatte ich auch schon 11ssw herzchen schlug nicht mehr
was dann auch untersucht wurde und er befund war das nur ein chromosom(normal wäre ja xx o xy) vorhanden gewesen wäre und mein gyn meinte das hört sich jetzt schlimm an aber seien sie froh das, dass die mutternatur selbst abgebrochen hat das kind wenn es überhaupt bis zur geburt gekommen wär schwerst behindert gewesen wäre
und es lag nicht an uns das hat der ausdrücklich nochmal betont da ist was bei der zellteilung schiefgegangen.
wurde dann nach drei monaten zwangs pause auch im 1üz wieder ss und das ergebnis ist fast 16m alt
diese jahr hatte ich auch schon 2 abgänge das sollte halt nicht sein

also so ungwöhnlich ist das garnicht
aber troztdem ne schlimme sache

ich hoffe ich konnt dich ein wenig aufklären
Glg jessy

Beitrag von shalou84 17.10.10 - 10:36 Uhr

Ja ich hab leider vor NMT gestestet.
ES+12, also NMT-2.
Muss mir das für den nächsten Monat fest vornehmen nicht mehr vorab zu testen.

LG

Beitrag von florenas 17.10.10 - 10:44 Uhr

habe heute von clearblue gemacht und bei stand schwanger 3+