Werde mit dem Kindergarten nicht warm....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von familienoberhaupt 20.10.10 - 10:47 Uhr

Hallo,
unsere Tochter geht seit 15.September in den Kindergarten.

Erst hatte ich Vormittags gebucht 9- 12.30Uhr
und
Nachmittags von 14-16.30Uhr

Nach 2 Wochen, habe ich mal nachgefragt, wie es aussieht , das sie Nachmittags kommt, da ich ja so gebucht habe.

Aber der Kiga meinte nach 2 Wochen zur Nachmittagsbuchung, das würden Sie noch nicht machen, da Eingewöhungszeit ,es sei besser vorerst nur Vormittags.

Aber abgebucht haben sie den vollen Betrag für Sept.

Jetzt war ich am Montag, dort und habe ein Gespräch in ihrer Gruppe
(3 Erzieher) gesucht, wie es weiter gehen soll.
Da ich noch 2 Große Schulkinder habe und die Nachmittags von der Schule komme und ihre Hausaufgaben machen und lernen müssen.
Und es keine Ruhe gibt, weil sie überall dabei sein muss- Zimmer hin, Zimmer da...Geschrei..
Und ich deswegen habe ich auch Nachmittags.

Sie sind aber immer noch der Meinung, es ist besser nur Vormittags.
Da Nachmittags zwei Gruppen zusammen sind mit über 30 Kindern.
Und Sie da untergehen wird.
Darauf meinte ich, wie es aussieht wenn Sie 2 mal die Woche bis 14Uhr bleibt mit Mittagessen, das sie halt länger als sonst drinnen als nur 3Std.und sich vielleicht, leichter dran gewöhnt.

Ja das können wir versuchen, meinten sie.

Also, habe ich jetzt 2 mal von 9-14Uhr und 3 mal bis 12.30Uhr ab 15 ten November.
Abgebucht wurde schon wieder der volle Beitrag für Oktober.

Immerhin sind es 42Euro jede Monat die ich umsonst zahle.

Auch werde ich nicht warm mit den Kiga.
Ich bring Sie hin früh´s in ihre Gruppe, sag "Guten Morgen", sagt mal eine auch "Guten Morgen" zurück und dann steht meine kleine alleine und verlassen dort und keine Kindergärtnerin kommt und sagt , nach komm...wir schauen was an oder spielen was, oder komm mal her ...
nichts....

Mir tut das immer weh, wenn ich sie da sehe.
Heute bin ich mal wieder länger gewesen, die Erzieherin sass am Esstisch und hat mit den andren Kids (alle schon lange im Kiga) zugeschaut das sie brav essen.
Ich habe mir ein Buch genommen und es mit meiner und 2 anderen Kindern
angeschaut.
Aber nach 10 Min bin ich gegangen , da es Zeit war, da er zumacht vorne.
Da fing meine an zu weinen,dann kam endlich eine und nahm sie an die Hand und sie haben mit gewunken.

Vielleicht sehe ich es zu eng bin ich eine Glucke?????#schwitz
Kenne es halt ganz anders als bei meinen Großen, da ging das top auch das Verhältnis war super, leider macht dieser Kiga nächtes Jahr zu,deswegen konnte ich sie da nicht anmelden.

lg
Marion










Beitrag von schnuckimama 20.10.10 - 10:51 Uhr

Hallo,

wie macht sie sich denn im Kindergarten, ist sie problematisch oder spielt sie schön? Wie kommen die denn darauf, dass sie bei den 30 Kindern untergeht? Schliessen sie das aus dem Verhalten?? Meine Tochter war nach vier Wochen bis 14 da, sie ist 2,5 Jahre. Ein anderes Kind (gleichalt) am zweiten Tag bis 15 Uhr. Kommt immer auf das Kind an.

Mach mal nen Termin mit der Leitung und schildere es genauso wie du es hier beschrieben hast und warum du willst, dass Deine Tochter auch nachmittags geht.

LG

Schnuckimama

Beitrag von familienoberhaupt 20.10.10 - 11:08 Uhr

Hallo Schnuckimama,

Ihr verhalten ist zurückhaltend , schüchtern meinte die Erzieherin.
Das totale Gegenteil als zu Hause.

Untergehen- denke mal aus Erfahrung, so kam es bei dem kurzen Gespräch rüber.

Ja, ich werde einen Termin ausmachen, sonst flipp ich noch aus.

lg marion

Beitrag von schneutzerfrau 20.10.10 - 11:50 Uhr

Hallo

gibt es überhaupt einen platz nur für morgens? Wir lassen unsere auch nur morgens da ... sie geht nie im nachmittag und wir zahlen immer den gleichen preis wie die die nachmittags gehen.

Obwohl ich sagen muss ich würde sie dann einfach mal nachmittags bringen schliesslich habt ihr die Zeiten und wenn es für euch wichtig ist muss es eben so sein.

Wie geht es ihr denn wenn sie da ist?

Ich habe auch irgendwie das Gefühl mit der gruppe der kleinen nicht richtig aufzutauen. igrnedwie habe ich immer die gruppe der großen vor augen und da läuft für mich persönlich alles harmonischer, liebevoller, rücksichtsvolelr als in der anderen gruppe. Aber manchmal denke ich wir eltern haben vielleicht auch vorurteile die die kinder nicht haben. denn meine kleine ist wohl (bis aufs bringen, da weint sie) sehr zu frieden mit ihrer Gruppe.

Lg sabrina

Beitrag von juniorette 20.10.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

es ist natürlich eine Frechheit, wenn der Kindergarten deine Nachmittagsbuchung akzeptiert, das Geld einsteckt und dir danach sagt "für die Eingewöhnung ist es besser, wenn Ihr Kind nur vormittags geht!" #klatsch
Das grenzt für mich schon an betrügerischem Verhalten.

Aber:
"Da ich noch 2 Große Schulkinder habe und die Nachmittags von der Schule komme und ihre Hausaufgaben machen und lernen müssen.
Und es keine Ruhe gibt, weil sie überall dabei sein muss- Zimmer hin, Zimmer da...Geschrei.. "

Es ist doch DEINE Verantwortung, dein Kind so zu erziehen, dass es während der Hausaufgabenzeit ruhig sein soll und nicht um die Großen herumwuseln darf. Es ist doch keine Lösung, das Kind nachmittags in den Kindergarten zu geben, denn irgendwann (besser früher als später) sollte ein Kind schon lernen, dass es jetzt mal ruhiger zu sein hat als normal.
Zumal ich eine Gruppe von über 30 Kindern gerade für einen Kindergartenneuling für viel zu groß halte.

Deine Bedenken, gegen den Kindergarten kann ich gut verstehen, alleine schon deswegen, weil sie dir nicht vorher gesagt haben, dass eine Nachmittahsbuchung keine gute Idee ist.

Auch sollte es ein Begrüßungsritual für Kinder geben, die es brauchen (weil sie ansonsten traurig in der Ecke stehen und nicht wissen, was sie tun sollen). Mein Sohn geht seit über zwei Jahren in den Kindergarten und wird immer noch nett von seinen Erziehern begrüßt.

LG,
J.

Beitrag von perserkater 20.10.10 - 14:02 Uhr

Unterschreibe ich mal so.

Beitrag von nadeschka 20.10.10 - 12:00 Uhr

Hi,
ich kann grade nicht finden, wie alt deine Tochter ist. Davon hängt es ja auch ein bisschen ab, wie schnell man sie den ganzen Tag in der Kita lassen kann.

Aber wenn sie sich wohl fühlt und gerne länger bleiben würde, finde ich es schon etwas frech, dass die Erzieherin sich dagegen sträubt.


Selbst nach 2 Monaten - also ab 15. November wollen sie sie noch nicht den ganzen Tag nehmen, obwohl du den ganzen Tag bezahlst? Nee, das finde ich nicht korrekt. Wenn sie auf 4 Wochen Eingewöhnung bestehen, dann ist das ja noch okay. Aber dann sollte das Kind sich in den 4 Wochen auch daran gewöhnen dürfen, die komplette gebuchte Zeit dort zu verbringen - sprich: in der 4 Woche sollte man das dann schon testen. So wäre meine Meinung.

Meine Tochter ging im Übrigen nach dem letzten Kitawechsel am 5. Tag bereits den ganzen Tag in die Kita. Sie war da 3. Ich bin berufstätig und kann mir ja nicht wochenlang Urlaub nehmen, um sie bei der Eingewöhnung zu begleiten. Geschweige denn, monatelang!

LG

#winke

Beitrag von familienoberhaupt 20.10.10 - 15:52 Uhr

hallo,
sie ist Ende Mai 3Jahre alt geworden.
War vorher auch nicht in einer Tagesstätte.
lg marion

Beitrag von twins 20.10.10 - 15:38 Uhr

Hi,
wenn es vormittags keine Probleme bei der Eingewöhnung mehr gibt, dann sollte es doch auch am Nachmittag klappen. Verstehe die Logik nicht ganz. Vormittags sind sie bestimmt nicht nur 5 Kinder in der Fruppe - oder?

Und wenn der Kiga die Kinder annimmt, sollten sie auch für eine fachgerechte Betreuung sorgen. Geldeinstecken ohne Leistung geht nicht. Würde sofort das Geld für den nächsten Monat einbehalten, nach dem Motto: sie verweigern Dir die betreuung, also mußt Du nicht zahlen!
Grüße
Lisa

Beitrag von arianef 20.10.10 - 22:44 Uhr

Hallo,

na da möchten wohl die Erzieherinnen nachmittags ihre "Ruhe" haben.
Lass Dir das nicht gefallen, wenn Du auch für nachmittags zahlst, dann hast Du Anspruch auf Betreuung.
Würde sofort die Zahlung für nachmittags einstellen.

Mir tut es auch leid, dass Deine Maus keine sonderliche Beachtung von der Erzieherin bekommt, wenn du sie hinbringst.

Irgentwas läuft da in der Kita falsch

Lg Ariane