Raucherzimmer renovieren aber wie und das es hält?Latexfarbe?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von pokerface08 20.10.10 - 17:47 Uhr

Hallo#winke

Heute war ich sehr, sehr schockiert als ich nach langem Krankenhaus aufenthalt nach Hause kam!

Unser Raucherzimmer ist total vergilbt, war abzusehen, ich weiß aber einfach mit Nikotinsperre drüber streichen möchte ich nicht!
Sollten wir vielleicht mit Latexfarbe streichen und kann man diese dann einfach abwaschen?

Ich hätte dann an einen Sand ton an den Wänden und Decke weiß gedacht.#schwitz

Nun, kann man eine Decke auch mit Latexfarbe streichen und wenn ja, reicht es wenn ich ein Eimer Latexfarbe hole und die Decke streiche und dann die Weiße farbe mit Abtönfarbe mische für die Wände?

Ja das ist alles was, am einfachsten wäre es wenn mein Mann nicht mehr Rauchen würde, aber man kann ja nicht alles haben.
Und ich wische die Wände lieber ab wie ständig neu zu streichen.

Für evt. weitere ideen wäre ich Dankbar.

Danke schon mal.

P08

Beitrag von kanische 20.10.10 - 18:41 Uhr

Hallo direkt wegen Rauchen weiß ich nichts, meine Eltern haben allerdings mal wände ganz normal tapeziert mit Raufaser und dann so einen Schutz drauf gestrichen, mein Vater und meine Brüder sind kfz-mechaniker mit Familienbetrieb und sie haben immer die Wände vollgeschmiert. die kann man nun gut abwaschen. Ich würde mich am besten mal im Fachgeschäft informieren. Schau vor allem auch nach den wänden außer halb des raums. Bei der Mietwohnung meiner schiegereltern, hat eine starke Raucherin drin gewohnt, konnte man auch spuren da ran sehen wie der rauch aus den Türritzen rausgezogen ist.

LG

Beitrag von machtans 20.10.10 - 21:56 Uhr

Es gibt eine Farbe, die nennt sich Nikotin sperrgrund oder so. Das deckt ab.

Beitrag von walleeneerod 21.10.10 - 14:26 Uhr

Wenn du , mit was auch immer, einfach über das Nikotin streichst schlägt es wieder durch. Mein Mann arbeitet immer mit folgendem:

http://www.der-farbenonkel.de/farbenonkel-p292h1s48-Brillux-Aqualoma-ELF.html

Ich glaube nicht das sich ernstahft jemand hinstellt und Wände und Decken abwäscht.

LG Doreen und viel Erfolg

Beitrag von nobility 21.10.10 - 16:14 Uhr

Hallo P08,

Vorweg: Rückstände von Tabakrauch sind völlig farblos. Die Flecken werden von dem im Tabakrauch vorhandenen Teer-Kondensat verursacht ( Niederschlag von teerartigen, phenolhaltigen Ölen) .
Bei einem Renovierungsanstrich mit Dispersion- bzw. Latexfarben schlagen Nikotin wegen ihrer Wasserlöslichkeit immer wieder durch. Zwar mag ein Goldgelb/Ockergelb das scheckig werden durch das mischen eines solchen Tonverwandten Farbtones nicht so schrecklich aussehen, - das ist ja vermutlich dein Hintergedanke – fleckig wird der Anstrich im Gesamtbild trotzdem.

Dein zweiter Gedanke mit dem abwaschen wird ebenso schwerlich wirken. Nur an nichtsaugenden ( also keine normalen Putzuntergründe ) Untergründen kann die Beseitigung durch Abwaschen mit Ammoniakwasser versucht werden. Wobei ein mehrfaches Nachwaschen wegen der Vermeidung von Streifenbildung erforderlich wäre.

Empfehlenswert ist eine Mildriechende lösemittelhaltige Innenwandfarbe ( z.B. von der Fa. Caparol ) auf Polymerisatharzbasis. Diese wirken sehr gut isolierend, da das Nikotin ( und auch Wasserflecken ) nicht angelöst werden kann.

Am besten im Fachhandel nachfragen. Vorher von Decke und Wände die qm ermitteln.

Viel Glück !
Nobility