2. Namen gesucht:-)

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sachsenmaad 21.10.10 - 13:48 Uhr

Hallo. Ich weiß wir haben noch viel Zeit, aber wenn es ein Junge werden sollte, soll er auf jedenfall Santiago#verliebt heißen.... Gern möchten wir noch einen Zweitnamen dazu.... ich fand ja immer Santiago-Pepe schön.... hat ihr vielleicht noch Vorschläge??

Danke schonmal im vorraus:-)

LG Sachsenmaad mit Bauchkrümel,heute 17.Ssw- endlich im 5.Monat#verliebt

Beitrag von katjafloh 21.10.10 - 13:53 Uhr

Ich finde Santiago sehr schön. Noch besser die Kurzform TIAGO. #verliebt

Aber einen Zweitnamen mit Bindestrich würde ich weglassen. Da passt nicht wirklich was dazu, ohne überdreht zu wirken. Ich würde nur einen Namen geben oder den Bindestrich weglassen. Mit Bindestrich müsstet ihr ihn ja dann immer beim ganzen Namen rufen: Santiagopepe. #schock

LG Katja

Beitrag von sachsenmaad 21.10.10 - 14:02 Uhr

Ups ja meinte auch Santiago Pepe...also ohne Bindestrich. Rufname soll nur Santiago sein...möchten aber halt sogern einen zweiten Namen noch haben:)

Danke

Beitrag von katjafloh 21.10.10 - 14:05 Uhr

Okay, dann finde ich es nicht so schlimm, da der Zweitname ja stumm ist. Aber ehrlich, mir fällt nix ein zu Santiago. Pepe klingt da schon noch am besten. Elias evtl. noch.

LG Katja

Beitrag von lachris 21.10.10 - 14:38 Uhr

Santiago finde ich ganz schön.

Pepe wäre für mich aber eher ein Spitzname.

Vom Klang her, wäre Pepe Santiago flüssiger.
Welchen der Namen man zum Rufnamen macht, bleibt einem ja selbst überlassen.

Ansonsten wäre als Zweitname etwas kurzes, südländisch klingendes am Besten.

z.B. Santiago Leon
(gesprochen Le-on, mit der Betonung auf dem o, ggf. mit Akzentzeichen auf dem o)


VG lachris

Beitrag von sachsenmaad 21.10.10 - 14:42 Uhr

also würde das auch gehen wenn man sein Kind, eben z.B. Pepe Santiago nennt, aber der Rufname nur Santiago ist? sorry kenn mich da absolut net aus....

Beitrag von majleen 21.10.10 - 18:27 Uhr

Ja, das geht

Beitrag von lachris 22.10.10 - 10:35 Uhr

Rufnamen wie früher gibt es eigentlich nicht mehr. (Früher wurden die Rufnamen im Geburtseintrag unterstrichen)

Alle Namen sind gleichwertig.

Mit welchem man dann sein Kind anredet, bleibt einem selbst überlassen.

Eine Freundin von mir, wird von Geburt an nur mit Ihrem Zweitnamen angesprochen.

Der einzige Nachteil ist halt bei offizieller Post (Behörden, Banken,...). Da die meisten davon ausgehen, dass der erste Name auch der "Rufname" ist.

VG lachris