Erbrechen 16 Monate,wann ins KH?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tanja_81 21.10.10 - 19:08 Uhr

Tia hat gestern abend angefangen sich zu übergeben und die Nacht durch!Hat bis dato nix bei sich behalten,trinkt Fenscheltee aber der kommt auch wieder raus...
Heute morgen waren wir bei KIA,haben Heilnahrung bekommen die auch wieder rauskam und Vomex gegen Übelkeit,welches ich ihr eben gegeben habe!
Was machen wir wenn sie weiter erbricht?Die Zäpfchen darf man laut Angabe nur 1x mal am Tag geben!!!
Würdet ihr ins KH fahren?Sie hat ja gar keine Flüssigkeit bei sich behalten?!

Danke für euren Rat...

LG

Beitrag von majasophia 21.10.10 - 19:16 Uhr

hat sie fieber? hat sie auch durchfall?

wenn sie weiterhin so viel erbricht und wirklich gar nichts an flüssigkeit bei sich behält, würde ich ins kh fahren, denn dann braucht sie eine infusion; durch fieber und durchfall verschärft sich die situation noch, denn dadurch verliert sie zusätzlich flüssigkeit!

wie oft erbricht sie denn? stündlich? nach jedem essen? isst und trinkt sie überhaupt was? wie viele nasse windeln hattest du heute?

Beitrag von tanja_81 21.10.10 - 20:35 Uhr

Nasse Windeln,naja heute morgen und heute nachm,aber nass ist was anderes.
Alles was sie zu sich nimmt,im moment eben flüssigkeit kommt wieder zurück.
vor s bakam sie das Zäpfchen,und sie schläft den ganzen Tag.
Fieber habe eben im Ohr 38,5 gemessen.

Beitrag von .4kids. 21.10.10 - 19:30 Uhr

Ich würde fahren, so lange ohne Flüssigkeit ist nicht gut

Beitrag von hongurai 21.10.10 - 19:42 Uhr

habt ihr eine spritze zu hause?
wasser aufziehen 5 ml und ihr in den mund spritzen. nach 30 min wieder, nach 30 min wieder.
wenn sie die menge bei sich behält dann 5 ml alle 15 min. ca 4mal hintereinander.

wenn sie die menge auch bei sich behält kann man auf 10 ml steigern alle 30 min.

in der apotheke bekommst du solche spritzen.

wenn ihr keine habt, dann einfach esslöffel nehmen.

das hat bei uns geholfen.

wenn sie apatisch wird, dann ab ins kkh.

gute besserung!!!

Beitrag von tanja_81 21.10.10 - 20:33 Uhr

Sie macht den Mund leider erst gar nich auf,habe es gerade probiert mit einer spritze

Beitrag von hongurai 21.10.10 - 20:46 Uhr

lass sie mal vl ran. das macht den kids dann spass die spritze selber zu bedienen :)

toitoitoi!!!

Beitrag von katjafloh 21.10.10 - 20:16 Uhr

Keine Sorge! Die Zäpfchen wirken bei uns sehr gut und helfen auch wirklich über den ganzen Tag. Dann wird sie auch wieder trinken. Hat sie trotzdem nasse Windeln? Ansonsten kenne ich das noch mit der Hautfalte, wenn sie stehen bleibt, besteht Austrocknungsgefahr und ab ins KH. Auch wenn sie apatisch wird und nicht mehr reagiert.

LG Katja

Beitrag von kleinschnappi 21.10.10 - 20:19 Uhr

Hallo,

also wir hatten letzte Woche auch gerade so nen Brech Virus bei beiden Kindern und Vomex hat bei uns sofort angeschlagen-auch bei früheren Magen-Darm Geschichten. Fang mit kleinen Mengen Fencheltee an-wenn trotz Vomex nichts drinne bleibt würd ich in die Klinik fahren.

LG Janine

Beitrag von guppy77 21.10.10 - 21:55 Uhr

huhu

mein kleiner hatte am tage angefangen gehabt mit erbrechen, aber wirklich alles raus. und dann kam durchfall zu. abends dann sind wir ins krankenhaus, meine mum meinte es sei quatsch und zu früh um hinzufahren.

angekommen dann, meinten die gleich, hätte ich die nacht noch gewartet wäre es schwerer gewesen ihn zu helfen. er hatte schon anzeichen einer austrockung und der ph war erschreckend schlecht. er kam 3 tage an den tropf.

ich würd immer wieder schnell fahren und nicht lang warten.
PS: er war auch glaube so 1,5 jahre alt als er dies hatte.

lg guppy + julien 24 monate