Tardyferon..nimmt die wer??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kruemelmonster1804 22.10.10 - 15:09 Uhr

hallöchen...
wollte mal fragen ob hier wer diese eisentabletten nimmt?vertragt ihr sie gut??was kann man zusätzlich gegen eisenmangerl machen(essen,trinken)

das wars^^

glg julia 34ssw#winke

Beitrag von fyluc 22.10.10 - 15:17 Uhr

Nehme die Tabletten nicht dafür kann ich dir sagen was du essen kannst damit der eisenwert ein bisschen steigt;-)

Fleisch, Fisch und Geflügel, sowie Vollkorngetreide, Vollkornreis, Mais und Hülsenfrüchte kannst du essen damit der eisenwert ein bisschen steigt

Beitrag von 1747jenny 22.10.10 - 15:40 Uhr

Hallo!

Ich nehme auch Tardyferon, aber vertrage die Tabletten leider nicht so gut. Viele Einnehmer bekommen Verstopfung davon, bei mir ist es eher Durchfall und Magen-Darm-Krämpfe. Nehme die Tabletten jetzt nur alle 3 Tage, dann geht es und der Eisenwert ist trotzdem schon ein wenig gestiegen :-D

LG Jenny 25 SSW #blume

Beitrag von meram 22.10.10 - 16:23 Uhr

Hallo,
also ich nehm die seit 10 Tagen etwa und vertrag sie eigentlich ganz gut. Hatte vorher schonmal ferro sanol, das ging bei mir garnicht. Hab davon ganz üble Verdauungsporbleme bekommen.
Ansonsten geht auch immer ganz gut Kräuterblut, das ist so ein Saft mit ganz viel Eisen aus der Apotheke. Oder einfach überhaupt rote Säfte. In manchen Supermärkten gibt es Traubensaft mit extra Eisen oder Rotkäppchensaft.
Sonst hilft natürlich viel Vollkorn, Hülsenfrüchte, rote Bete... einfach mal googeln.
LG
meram (34+2)

Beitrag von baby-smile 22.10.10 - 17:09 Uhr

ich habe zunächst 1 tablette morgens genommen,
dann musste ich 1 morgens und 1 abends nehmen weil der eisenwert immer noch so mies war......

ich kannseitdem ich 2 nehme nicht mehr so gut auf toilette gehen - habe leichte verstopfungen, d.h. ich kann nur so alle 2-3 tage auf toilette aber zum glück habe ich keine krämpfe oder schmerzen deswegen....

habe gehört, dass kräuterblutsaft aus der apotheke auch helfen soll....

tina

Beitrag von leo68 22.10.10 - 17:17 Uhr

Ich nehme Tardyferon seit ca. 2,5 Wochen. Vorher hatte ich Kräuterblut als Saft eingenommen. Das half aber nicht so gut, die Werte gingen immer mehr in den Keller. Der Abwärtstrend ist leider noch immer nicht gestoppt, so dass ich jetzt 2 x täglich Tardyferon und - wenn ich es irgendwie dazwischenschieben kann - auch noch 1 x täglich den Kräuterblutsaft nehme. Die Tabletten vertrage ich ganz gut, soweit ich das beurteilen kann, denn Magenprobleme habe ich - weil der Zwerg ständig irgendwo draufdrückt - sowieso schon eine ganze Zeit. Sie sind durch das Tardyferon zumindest nicht schlimmer geworden. Was ansonsten gut zur Vorbeugung gegen Eisnemangel ist, sind (Rind-)Fleisch, Beeren. Außerdem sollen Tee und Kaffee die Eisenresorption hemmen (sollen deshalb ja auch während der Tardyferon-Einnahme nur gut dosiert und in ausreichendem Abstand zur Tabletteneinnahme konsumiert werden. Fällt mir echt schwer, denn wenn man wie ich ohnehin schon niedrigen Blutdruck und Eisenmangel hat, ist man für jedes kleine Aufputschmittelchen ja wirklich dankbar:-) LG

Beitrag von mamo23 22.10.10 - 17:30 Uhr

also ich nehme Tardyferon seit ca.3-4 Wochen immer morgens vor dem Frühstück ...ich esse dann Müsli und habe eigentlich so keine Probleme mit dem Stuhlgang ( ist nur etwas fester + dunkler#hicks) ...mein Doc sagte, falls es zu Verstopfungen kommt - viel trinken ( soll man ja sowieso) und die Tabletten sonst mal 2 Tage weglassen.

mamo23 + babyboy 29+1

Beitrag von kaeseschnitte 22.10.10 - 18:19 Uhr

hallo julia
ich habe mir sagen lassen, dass rooibos-tee recht viel eisen enthalten soll.
und rote beete.
grüsse
ks

Beitrag von crumblemonster 22.10.10 - 20:54 Uhr

Hallo,

ich nehme diese Tabletten in dieser Schwangerschaft und vertrage sei deutlich besser als die Sorten, die ich bei den anderen Beiden bekommen habe. Da war ich extrem verstopft - jetzt geht es ganz gut........

Allerdings habe ich das Problem, daß mein Eisenwert trotzdem weiter sinkt und niemand weiß warum. Glücklicherweise hat mir meine FÄ frühzeitig Eisen verschrieben, so daß ich jetzt knapp an der Grenze liege. Ob die Tabletten nicht die richtigen für mich sind oder welche Gründe das hat, daß der WErt nicht steigt, sondern eben weiter sind - keine Ahnung.

Aber ich kenne mehrere Frauen, die diese Tabletten genommen haben und genau wie ich - gut damit klarkamen.

LG