Eure Meinung-Hochzeit verschieben

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von cody77 23.10.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

wir haben vor am 01.06.11 zu heiraten, standesamtlich haben bisher nur einen vorreserv. Termin, der ort für die Veranstaltung ist gebucht(wir wollen dort auch heiraten)

Getsern erzählt mir meine beste Freundin, und Trauzeugin das sie schwanger ist und ihr Entbindungstermin ca. 14 Tage später nach unserer Hochzeit ist.

Ich freue mich so sehr für sie,sie hat so lange darauf gewartet(ein Jahr Kinderwunschzentrum)bin aber auch traurig,weil ich nicht weiß, was ich jetzt machen soll. Hochschwanger kann sie mir warscheinlich nicht viel helfen,hat sicherlich auch "beschwerden",bzw. im schlimmsten aller Fälle nicht mal dabei sein.

Eine Hochzeit ohne sie kann ich mir nicht vorstellen, sie ist mir sehr wichtig.

Meine Arbeitskollegen haben ihren Urlaub bereits mehr oder weniger nach mir gerichtet und jetzt komme ich an und frage, ob ich vielleicht 8 Wochen später Urlaub machen kann?

Wie seht ihr das?

Lg cody

Beitrag von anyca 24.10.10 - 10:46 Uhr

Naja, acht Wochen später ist sie auch grad mal aus dem Wochenbett, ist mit dem Baby beschäftigt und wird Dir nichts helfen können.

Ich würde die Hochzeit nicht verschieben.

Beitrag von kasw1981 24.10.10 - 10:49 Uhr

Sehe ich genauso. Ich würde nicht verschieben. Grade beim ersten Kind geht man eher über den Termin als vorher zu entbinden.

Beitrag von kleenerdrachen 24.10.10 - 13:47 Uhr

Das stimmt nicht, ob man über Termin geht oder früher entbindet hat nichts damit zu tun, das wievielte Kind kommt.

Trotzdem würde ich den Termin so lassen, weil sie nach der Entbindung noch weniger Nerven hat und wenn sie die Chance hat, wird sie sich die trauung auch mit ansehen- die Feier wird wohl etwas anstrengender für sie.

Beitrag von tagpfauenauge 24.10.10 - 11:19 Uhr

Hi,

nach hinten verschieben bringt gar nichts. Wenn sie erst ihr Baby hat, hat sie noch viel weniger Zeit und Nerv für deine Hochzeit - that's life!

Dann musst du im "schlimmsten" Fall halt ohne sie feiern. Das Leben ist eben nicht perfekt. Du solltest dir lieber eine Hochzeit ohne deinen Verlobten nicht vorstellen sollen. #rofl

Und fürs Helfen wird sich ja wohl noch jemand anderes finden.

Alles Gute und eine schöne Feier.

vg

Beitrag von sunny-1984 24.10.10 - 12:00 Uhr

Hallo,

ich würde die Hochzeit auch nicht verschieben...

Wie die anderen schon schreiben, wenn das kleine Würmchen erst da ist, hat sie noch weniger zeit....

Fangt doch mit dem Vorbereitungen einfach zeitiger an...

Als mir mein Mann den Antrag im Oktober 2008 gemacht hat, haben wir ab da an angefangen zu organisieren. Vieles haben wir dann Anfang des Jahres erledigt.
Mein Kleid z.B. haben wir noch im Dezember gekauft. Die Dekosachen usw haben wir übers Internet bestellt...

Die Kirchendeko hat eine Freundin von meinen Eltern gemacht, den JGA haben mehrere Freundinnen organisiert und die Deko in der Location wurde von der Chefin gemacht.

Lg Sunny

Beitrag von franzi510 24.10.10 - 14:10 Uhr

Hallo Cody!
Das kommt mir irgendwie bekannt vor ;-)
Als meine beste Freundin mit erzählte, dass sie heiratet war ich noch nicht schwanger.... Kleid und alles gekauft und ausgesucht und dann wurde ich schwanger.... Sie hat am 2.10.09 geheiratet und ich hatte am 20.10., also 18 Tage später ET....
Ich habe gesagt, dass ich ihr so gut wie es geht helfen werde und wir dann sehen, wie es mir dann geht...
Ich habe mit mega Kugel vor mir so gut wie es ging alles gemacht, was ich ihr gesagt habe und wir besprochen haben...
Ich hatte selbst nur Angst, dass mir während der Trauung (war noch Trauzeugin mit und saß im Standesamt und auch in der Kirche mit vorne) oder so die Blase platzt.... Aber war nicht....
Ich hatte während der Trauung in der Kirche nur total Wehen und habe meinem Mann nur immer wieder die Hand gedrückt und keiner konnte es mir somit ansehen ;-) Noch nicht mal meine Freundin... Habe ihr das hinterher erzählt und sie meinte, warum ich denn nichts gesagt habe... Es ist aber ihr Tag gewesen und deshalb musste mein Mann dann schonmal herhalten ;-)
Also, lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde die Hochzeit nicht verschieben! Es geht auch (irgendwie) mit dickem Bauch!!! :-)
Und, unsere Maus kam dann noch 9 Tage nach ET zur Welt, also noch fast 4 Wochen später als die Hochzeit war ;-)
Alles Liebe!
LG Franzi

Beitrag von cody77 24.10.10 - 16:53 Uhr

Hallo,
vielen dank für eure Antworten. Ich habe mir jetzt auch zwei Tage den Kopf zerbrochen und bin zu dem Entschluß gekommen,alles so zu belassen. es soll ja schließlich auch mein schönster Tag werden und ich wäre traurig ihn zu verschieben.

Na dann mal schauen, was sie sagt......

Lg cody

Beitrag von flammerie07 24.10.10 - 15:07 Uhr

würde die hochzeit auch nicht verschieben und schon gar nicht nach hinten. vielleicht habt ihr noch geschwister, die die trauzeugen etwas bei allem organisatorischen unterstützen können? bei unserer hochzeit haben unsere beiden trauzeugen mit meiner schwester "gemeinsame sache" gemacht und das hat super geklappt.

vielleicht solltest du dir allerdings eine ersatztrauzeugin suchen...so blöd wie das ist...aber wie wahrscheinlich ist es denn, dass das baby genau auf euren hochzeitstag kommt????

einfach positiv denken und dann wird das schon.

Beitrag von 24hmama 25.10.10 - 12:09 Uhr

hi

Später ist kompletter Blödsinn.
Da ist sie noch im Wochenbett.
Vielleicht mit Wochenbettdepressionen oder anderen Komplikationen,
genauso kann das Baby sehr anstrengend sein.

WENN dann früher, Mai oder so.


lg k.