Wie oft habt Ihr Besuch?!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mellymira 24.10.10 - 18:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, wie oft Ihr Besuch habt, oder Ihr wohin fahrt.
Seit unser kleiner Sonnenschein ( 4monate) da ist, kommt es mir so vor, als würde meine Kraft bald ausgehen.

Mein Mann hat einen sehr großen Bekanntenkreis, die natürlich alle den kleinen sehen wollten/wollen. Wir haben immer noch nicht alle durch und dauernd wird gedrängt, dass wir uns gar nicht mehr melden. Dazu kommt eine übermotivierte Oma, die dauernd gekrängt und sauer reagiert, wenn sie den kleinen nicht einmal die Woche sieht ( ich weiß, ist nie viel, und zudem ihr erstes Enkelkind). Meine Nachbarin ist jeden Tag hier, am Nachmittag ist meine große noch da, die mehr Aufmerksamkeit denn je benötigt.
Am Wochenende warten weitere besuche, die Brunch oder kaffee/kuchen wollen .
Seitdem ist kein Wochenende vergangen, an dem wir nicht von Freitag bis einschließlich Sonntag unterwegs waren oder Gäste bewirtet haben.

Ich wache schon nachts zittrig auf und merke, dass mir das Ganze nicht mehr gut tut. Nun ist es nicht so, dass dauernd die selben Bekannten kommen, sondern immer andere ( die ich zum Teil nicht mal sehr gut kenne, da es Bekannte meines Mannes sind, die weiter weg wohnen).

Die Großeltern werfen mir uns schon vor, dass wir uns so lange nicht mehr blicken haben lassen und die erste Zeit doch soooooo schnell vergeht. Ich kann nicht mehr.... bin ich zu sensibel? Ich hätte einfach nur wieder gerne mehr zeit für mich/ mit meinen Kindern.
Ich weiß ja, was ich machen muss, aber jedes mal denke ich mir, das wird doch nett und alles ist nicht so schlimm. Aber jetzt nach 4 anstrengenden Monaten merke ich, dass meine Kraft schwindet und ich immer weniger werde ( habe schon 10 kilo abgenommen, obwohl ich nach der Geburt mein Ursprungsgewicht hatte)... nur ich weiß nicht, wo ich Abstriche machen soll, denn meine Familie(Eltern/Großeltern) macht KEINE Druck aber mein Mann hat soviele Bekannte. Mir fehlt die Zeit mit meiner Familie....

lg
melly

Beitrag von jenn07 24.10.10 - 18:53 Uhr

Liebe Melly,

ich kann verstehen, dass du dich ausgelaugt fühlst, das klingt nach einer Menge Streß. Auch wenn der Besuch nett sein mag, und es eigentlich schön ist, bedeutet es doch immer Streß.

Raten kann man dir eigentlich nur eines:
Fang an, NEIN zu sagen! Auch wenn's vielleicht schwer fällt. Zumindest bei Bekannten, die du eh nicht so gut kennst, kann man das ruhig mal machen.
Streß für dich bedeutet immer auch Streß für dein Kind.
Und auch deinem Mann kann es nicht egal sein, dass du leidest.
Das Beste wäre, die Besuche von/bei Bekannten zu reduzieren und euch erstmal auf eure Familien (Eltern/Geschwister) zu beschränken.
Ihr müsst mehr an euch denken. Da müssen sich irgendwelche Bekannten, ob nun von dir oder deinem Mann, eben mit Bildern begnügen.

Ich verstehe auch gar nicht, warum "Bekannte" manchmal so darauf drängen, das Kind sehen zu wollen - und dann an besten nochbeleidigt zu sein, wenn man sagt es passt nicht oder wird zuviel. #nanana
(Ich hoffe mal, das ist in eurem Fall nicht so.)

LG
Jenn

Beitrag von sandra7.12.75 24.10.10 - 19:24 Uhr

Hallo

Das würde ich nicht mitmachen.Das ist ja doch recht viel.

Wir machen es so das wir nach der Geburt einen Abend festmachen und da wird dann eine Willkommensparty gefeiert.

Familie haben wir kaum und wenn dann so weit weg das sich der Besuch nicht lohnt.

Wir machen viel mit Freunden und Kindern aber ich merke das ich doch hin und wieder nur ein WE als Familie brauche und das ist auch wichtig.

Du stehst den ganzen Tag in der Küche und was macht dein Mann???
Hilft er dir wenigstens???

10 kg zusätzlich ist nicht schlimm aber wenn du sagst das die Kräfte schwinden geht ja auch nicht.

Setz dich mit deinem Mann zusammen und sag ihm deine Bedenken.

Man hat ja nichtmal Zeit um mal einen Spaziergang zu machen oder was mit der Familie zu unternehmen.

lg

Beitrag von anna_lucas 24.10.10 - 20:20 Uhr

Ich verstehe nicht ganz wo der Sinn darin ist jedes Wochenende jemanden zu Besuch zu haben den man kaum kennt?#kratz

Wenn ihr so viele weitläufige Bekannte habt macht doch eine einmalige Pinkelparty für das Baby. In irgendwelchen Räumlichkeiten (Sportheim oder so) mit Cateringservice, also so wenig Aufwand wie möglich. Danach haben alle das Baby gesehen und dann sollte doch wieder Ruhe einkehren.

Ansonsten würde ich mit meinem Mann besprechen das mir der Besuch zu viel wird. Also entweder gibts keinen oder weniger Besuch/Besuche mehr oder ER wird seine Bekannten in Zukunft bewirten (kochen, aufräumen, alles was dazugehört). Notfalls würde ich wegfahren bevor der Besuch aufschlägt und ihn alleine mal machen lassen.

Dir alles Gute!

Beitrag von powermami1982 24.10.10 - 22:11 Uhr

So gut wie nie und jemanden besuchen auch so gut wie nie weiß nicht offensichtlich legt man da nicht gerade großen wert drauf weiß nicht warum finde nicht das wir so unmöglich sind oder so aber muss ja.:-(

Beitrag von mindgames 25.10.10 - 05:26 Uhr

Schliesse mich meinen Vorrednerinnen an: Du kannst die Besuche planen und auch mal ein NEIN einlegen.

"Meine Nachbarin ist jeden Tag hier" #schock

Wir haben gerne Besuch UND besuchen andersrum auch gerne andere Familien. Alles im Rahmen ;-)

Beitrag von mellymira 25.10.10 - 09:09 Uhr

Vielen dank für die Tipps,

das schwierige ist nur, dass mein Mann auch viel arbeitet und am Wochenende oft nicht da ist.
Der Vater jeden Tag mit isst und wenn das mal nicht eintrifft ( Vater/ Besuch/keine Arbeit) dann ist er ( mein Mann) so kaputt, dass er gar nichts machen möchte( kein Frühstück oder Abendessen).
Im Grunde ist unser privatleben nur in der "Öffentlichkeit".......... das finde ich traurig. Geredet habe ich schon mit ihm darüber, in dem Augenblick versteht er da zwar, aber am nächsten tag ist es wieder das gleiche....

danke

melly

Beitrag von jenn07 26.10.10 - 13:00 Uhr

Na Mensch, GERADE wenn dein Mann soviel arbeitet und wenig da ist, solltet ihr dringend mehr Zeit für euch haben! Das muss ihm doch auch wichtig sein!?

Beitrag von reini77 25.10.10 - 12:29 Uhr

hallo melly,

wow das hört sich ganz schön stressig an, vor allem mit einem säugling. ich kann mich den anderen nur anschließen. lern "nein" zu sagen, es geht um dich und deine familie. wer dieses "nein" nicht akzeptieren kann, ist kein wahrer freund.

seit wir umgezogen sind, in eine andere stadt, bekommen wir auch viel besuch, auch über nacht. ich plane es so, dass zwischen besuchen, sei es von eltern oder freunden, immer ein wochenende luft ist. mir würde es sonst zu stressig und ich hab auch gern die zeit nur mit meiner familie. alle die das nicht akzeptieren haben pech gehabt.

lg ulrike

Beitrag von kathrincat 25.10.10 - 14:28 Uhr

wann wir wollen. fam wenig, 1 mal im mon oder weniger, die wohnen aber weit weg, aber selbst wenn wir da wohnen würden, wäre es nicht anders.

ihr macht einfach einmal im mon oma/opa wochenende, wo ihr einen tag zu deinen eltern fahrt, einen zu den anderen, zum mittag und kaffee z.b.

den rest der verwandschaft, seht irh auf geb. feiern,.... aber exta besuchen würd ich nicht fahren.