Bub will zum Ballett

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von twins 25.10.10 - 10:08 Uhr

Hi,
unser Sohn ist eher ein Mädchen#verliebt....liebt seine Barbie Puppen, Sissy, etc.
Jetzt möchte er gerne zum Ballett. Eigentlich kein Problem, denn er tanzt auch gerne zu Hause (lernt er von einem anderen Mädchen aus dem Kiga, die im Ballett ist) aber ich habe auch ein bißchen die Befürchtung, das seine Motivation nicht nur am Tanz liegt, sondern auch am Tanzkostüm...Röckchen mit Rüschen, etc.

Da er schon Kindersport + Reiten in der Woche hat, möchte ich noch dieses Jahr abwarten, ob er wirklich Ballett machen möchte, 3 Dinge/pro Woche finde ich ein bißchen viel, oder?

Habt ihr auch Jungs, die schon Tanzen?

LG
Lisa

Beitrag von engelchen28 25.10.10 - 10:14 Uhr

huhu!
lass ihn ballett doch ausprobieren. du wirst schon merken, ob's ihm zuviel wird. hat sohnemann die möglichkeit, zuhause ein glitzer-flitzer-tütü-kostüm zu tragen? vielleicht reicht ihm einfach diese möglichkeit. auch WENN es so sein sollte, dass es ihm hauptsächlich um das tanzkostüm geht - ich kann verstehen, wenn dir lieber wäre, er würde andere anziehsachen bevorzugen - aber wenn es so ist, ist es so. dein sohn bleibt derselbe und ich denke, es wäre falsch, zu versuchen, ihn von den mädchenklamotten abzubringen. ich weiß nicht, wie alt dein sohn ist (ist aber eigentlich auch egal), aber oft haben jungs / mädchen einfach eine phase, in der sie sachen vom anderen geschlecht (sofern man das überhaupt unterteilen kann), wie autos, dinos, haarspangen, röcke, schminke, puppen - attraktiv finden, das gehört auch zur ich-findung. bei den meisten verblasst das interesse wieder, bei manchen nicht. und selbst WENN es so sein sollte, ändern kannst du sowieso nichts.
vlg
julia
p.s.: hier gibt's ein kindertanzen, in dem 20 mädchen & 1 4jähriger junge sind (allerdings nicht im tütü). alles kein problem.

Beitrag von raena 25.10.10 - 10:16 Uhr

Ich finde Jungs die tanzen richtig cool. Und aus den Zeiten in denen Jungs nur Jungssachen machen dürfen weil man sonst Angst bekommt, das wenn sie Mädchen-Sachen machen sie schwul werden sollten wir doch eigendlich raus sein oder? ;-)

Wenn ich einen Sohn hätte dürfte der sorfort zum Ballet (wenn er möchte) und wenn er der neue Mikhail Baryshnikov #verliebt wird, dann wäre ich sein aller größter Fan!

LG
Tanja

Beitrag von engelchen28 25.10.10 - 10:19 Uhr

"Und aus den Zeiten in denen Jungs nur Jungssachen machen dürfen weil man sonst Angst bekommt, das wenn sie Mädchen-Sachen machen sie schwul werden sollten wir doch eigendlich raus sein oder? "

...das denkst DU, ich auch - aber viele nicht. hier in der nachbarschaft gibt's einen kleinen jungen, der fährt total auf puppenbuggys und puppen ab. hab' ich der mutter vorgeschlagen: weihnachten kommt ja bald! sie darauf völlig entsetzt, neiiiiin, das ist nur was für mädchen, doch nicht für einen JUNGEN, er bekommt einen TRAKTOR.
ich kenne mehrere solcher beispiele, wo die eltern insgeheim angst davor haben, dass mädchenspielzeug ihren sohn schwul machen könnte #augen.

Beitrag von raena 25.10.10 - 10:26 Uhr

Ja das denke ich, aber ich bin nicht naiv genug zu glauben, dass alle so denken! *seufz*

.... mir ist schon klar, das auf dieser Welt mehr konservative Ingoranten gibt als Blätter an den Bäumen!

Beitrag von twins 25.10.10 - 10:25 Uhr

Hi Tanja,

nein, leider sind wir noch nicht aus den Zeiten raus,

"in denen Jungs nur Jungssachen machen dürfen weil man sonst Angst bekommt, das wenn sie Mädchen-Sachen machen "...

Wir haben extra den Kiga gewechselt, weil die alte Erzieherin wollte, das wir unseren Sohn "umerziehen". Im neuen Kiga ist es egal, ob er sich ein Mädchenkostüm aus der Verkleidungskiste nimmt oder nicht.

Unser Sohn will auch Schmuckdesigner oder Schneider werden....tja, da freue ich micht schon drauf!!!!

Grüße
Lisa

Beitrag von raena 25.10.10 - 10:28 Uhr

Mir wäre zwar ein junger Baryshnikov lieber (wie schon erwähnt) aber wenn er Schmuckdesigner wird dann darfst du mich schon mal auf die Kundenliste schreiben ! #schein

Beitrag von engelchen28 25.10.10 - 10:37 Uhr

hi lisa!
mein opa war schneider #:-)! wenn auch herrenschneider...! finde ich ja krass, dass es solche kindergärten noch gibt, wie du sie beschreibst - ich mein', die sollen unsere kids ja zum teil erziehen und geben ihnen werte und normen mit auf den weg...schlimm!!!!
lg
julia

Beitrag von rienchen77 25.10.10 - 10:16 Uhr

warum nicht, bei meiner Tochter sind es instegesmmt 5 Kinder, davon 2 Jungen....

Beitrag von mips 25.10.10 - 10:19 Uhr

Hallo Lisa,

ich glaube, du meinst wohl meine Sohn, oder ;-)
Mein Bent ist genau so. Er liebt Glitzer, Pink, Filly Pferde,etc... und er kann sich so grazil bewegen, dass ich ihn gerne zum Balett-Tanzen bringen würde. Im Moment möchte er nicht. Zwingen tue ich ihn natürlich nicht, aber er hat so einen Spass am Tanz (zu Hause) und er könnte das bestimmt auch richtig gut. Aber na ja, abwarten.
Ansonsten ist an ihm auch ein Mädchen verloren gegangen. Aber es ist schon "besser" geworden. Das gibt sich.
Was die Anzahl der Aktivitäten angeht, fände ich drei auch ein bischen viel aber das ist sicher von Kind zu Kind unterschiedliche.

Viele Grüße
Birte

Beitrag von zahnweh 25.10.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

wie wäre es mal mit Schnuppern lassen für ein paar Stunden. Wenn es ihm gefällt, muss er dafür eines der beiden anderen Dinge streichen.

So kann er für sich herausfinden, was ihm am wichtigsten ist.

Beitrag von risala 25.10.10 - 10:46 Uhr

Hi,

kennst Du den Film "Billy Elliot - I will dance"? Ich finde den absolut klasse!

Nur weil Dein Sohn Ballett tanzen lernen möchte, ist er doch kein Mädchen.

Ich würde es ihn probieren lassen - und wenn es zuviel wird, muss er sich eben zwischen den 3 Sportarten entscheiden.

Gruß
Kim

Beitrag von hongurai 25.10.10 - 11:08 Uhr

habe auch zwillinge, ein pärchen. Unsere tochter wollte unbedingt mit ballettt anfangen. Unser sohn hat auch gesagt, er probiert es aus.

Das ballettstudio hat sich sehr gefreut :) Wir haben gleich sonderkonditionen für die kündigung für ihn bekommen :)
Es hat ihm sehr gefallen. Er war der einzige junge, aber störte ihn überhaupt nicht. Er hat es wohl auch gut gemacht, sagte die balletttrainerin.

Aber er wollte auch unbedingt fussball machen. Und die beiden sachen finden am gleichen nachmittag statt...
Er musste sich entscheiden und hat sich für den fussball entschieden.

Lass es ihn ausprobieren. Wir konnten sogar 3 schnupperstd machen im ballettstudio. Kündigungsfrist statt 3 monate nur 4 wochen.
Wieso nicht!?
:)

Beitrag von ballroomy 25.10.10 - 11:14 Uhr

Ich würde es ihn ruhig ausprobieren lassen.
Ich finde es toll, wenn Männer auch tanzen.

Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von cherry19.. 25.10.10 - 12:39 Uhr

Ich musste grad ein wenig Schmunzeln. Mein Sohn ist auch, wie deiner. Irgendwo ist ein Mädel an ihm verloren gegangen. Ich warte auch schon auf den Tag, an dem er das mal äußert. Ich habe mich öfters schon einmal mit dem Gedanken auseinandergesetzt, denn meine Befürchtung wäre dann auch, dass die Mädels Rüschchen anhaben und er das auch möchte. Ich bin ne Mami, die Töchterchen und Söhnchen schon so erzieht, dass alles gleich ist. Meiner hat auch ne Küche und ne Puppe und darf auch mal Nagellack nehmen oder meinen Lippenstift.Jedoch hier würde ich erklären, dass es nunmal so ist, dass eben Jungs diese Rüschchenröckchen NICHT anziehen. Da gibt es andere Kleidung. ich würde zusehen, dass man vielleicht ne Ballettaufführung mal aufnimmt und ihm zeigt. Da haben die Männer ja auch keine Röckchen an, sondern Hosen. Würde ihm dann ne weiße Strumpfhose kaufen oder evlt. Leggins. Ich denke damit ist er auch glücklich. Wäre meiner zumindest ;-)

Viel Spaß beim Ballett...

P.S.: Wie findet dein Mann das? Meiner rollt ja bei dem Thema immer die Augen. lach

Beitrag von twins 25.10.10 - 14:54 Uhr

Hi,
mein Mann ist da ganz cool.
Hab oben schon geschrieben, das wir den Kiga gewechselt haben, weil die Erzieherin wollte, das wir ihn "umerziehen"....brachte eigentlich nur noch das Faß zum Überlaufen.

Mein Mann geht sogar mit Sohnemann zum Media Markt, wo er sich eine Barbie DVD aussuchen darf. Eigentlich ist es total wurscht, Hauptsache kleiner Mann ist Glücklich und wenn er mal "andersrum" sein sollte, why not, sooo schlimm ist das nun auch wieder nicht. Und in 20ig Jahren ist vieles noch viel viel einfacher.

Liebe Grüße
Lisa

Beitrag von cherry19.. 25.10.10 - 16:02 Uhr

Echt? Was geht das eine Erzieherin an? Bzw. was ist schlimm daran, wenn ein Junge Mädcheninteressen hat in dem Alter? Was war n da los?

Klar, wenns so ist später, dann ists so ;-). Hätte auch nichts gegen zwei hübsche Schwiegersöhne.. pfff :-p

Aber Papa ist da ein wenig zuviel Mann :-)
Hoffen wir einfach mal für Papa, dass Sohnemann nicht zum Ballett möchte. Wäre für Papa schöner.. lach

Beitrag von tessy25 25.10.10 - 20:57 Uhr

Hallo Lisa,

unser Sohn hat mit 3,5 auch Ballett ausprobiert. Aber die Ausgangslage war anders. Ich habe es ihm angeboten und 2 Schnupperstunden vereinbahrt, weil ich den Eindruck hatte, tanzen und bewegen zu Musik liegt ihm. Und die Körperspannung, die man im Ballett lernt fand ich auch ein ganz gutes Argument. Mein Mann ist dann mit ihm hin. Beide fanden es okay, aber nicht wirklich spitze. Conni war dann so circa 3 Monate dabei, dann wollte er nicht mehr. Es waren da noch 2 andere Jungs.
Zu Bekleidung: Die Mädels trigen Leggins in rosa oder weiß, dazu Turnanzug oder T-Shirt. Die Jungs Turnhose und T-Shirt. Nix mit Glitzer.

Und 3 Termine wären mir zu viel für so ein Junges Kind. Er hat ja auch noch Kindergarten!

Liebe Grüße
Tess