Steißbeinbruch - Kaiserschnitt - Fragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cleomio 25.10.10 - 21:04 Uhr

hallo

bei der geburt von hannes brach mein steißbein (tat 2 jahre aua!#contra)
jetzt bin ich in der 35 ssw und meine fa hat mir heute (richtig ernst) zum kaiserschnitt geraten, da die wahrscheinlichkeit für einen weiteren bruch recht hoch ist.
besonders wenn der kleine größer wird als hannes (der kam 1 woche zu früh)

eigentlich würde ich wirklich gerne nochmal (wohl zum letzten mal) spontan entbinden,
ABER nochmals einen steißbeinbruch brauch ich auch nicht wirklich:-p

was haltet ihr von diesem "fahrplan" würde der gehen?

sobald der kerl über den ET ist (lt. fa-rechnung wird er dann größer als hannes sein) einen kaiserschnitt machen?
oder wird da der fa (meine fa hat keine belegbetten) nicht mitmachen?

bin einfach unsicher, was ich machen soll
was würdet ihr machen?#kratz

lg
cleo



Beitrag von dingens 25.10.10 - 21:08 Uhr

Naja das ist nun eine schwierige Frage, das kannst ja nur du selbst beantworten ,du kennst die Schmerzen und wie das mit dem Bruch für dich war.

Ich persönlich würde alle Schmerzen der Welt auf mich nehmen, von mir aus alle Rippen gleichzeitig brechen und das Steißbein noch dazu NUR um dann um einen Kaiserschnitt rumkommen zu können. Das ist meine absolute Horrorvorstellung, einen KS zu bekommen.

Und dein FA- hat der eine Glaskugel? Nachher wäre dein SB doch nicht gebrochen und du hast dich dieser OP unterzogen etc....


das ist wirklich eine subjektive Entscheidung!

Alles Gute#herzlich

Beitrag von matsel 25.10.10 - 21:19 Uhr

huhu,
ich geh mal davon aus du hast n rückenlage entbunden u dein steißbei ist gebrochen!?
du bist eine junge frau, der bruch ist wieder verheilt, wenn nicht jemand "schlaues"auf die idee kommt dich auf den rücken zu legen müßte dein steißbein nachgeben .
natürlich mußt du das selber entscheiden, aber wenn du spontan gebären möchtest, würde ich es auch machen u mich nicht zum spielball ärztlicher ratschläge machen lassen. und von dem arzt wirst du es sicher auch nicht schriftlich bekommen das dein steißbein 100%ig brechen wird, es ist lediglich eine vermutung. und zum ks zwingen kann dich keiner.
lg

Beitrag von majellchen 25.10.10 - 22:35 Uhr

schwierige frage...denn man weiß ja nie was kommt.ich kann nur sagen das ich beim ersten kind mir das steißbein wohl geprellt und konnte über ein halbes jahr nicht gerade sitzen!!!!!also kann ich dir das gut nachempfinden.aber beim 2.kind hatte ich das gar nicht mehr obwohl er größer war...also von da her...:-D#klee
#winke