Aeltere Fruehchen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sumalie72 28.10.10 - 20:16 Uhr

Guten Abend #winke

Ich wollte mal fragen wie es bei euch aussieht, bei aeltern Fruehchen.

Mark wurde in der 32 SSW geboren, wog 920g (Hellp Syndrom). Er war 9 lange Wochen im KH und wurde ca. 10 Tage beatmet.

Heute ist er 4.5 Jahre alt#huepf

Er hat aber fast alle 3-4 Wochen ganz schlimmen Husten. Die Hustenanfaelle sind so schlimm dass er sich danach uebergeben muss. Wir waren schon zich Male beim Arzt. Er meint es ist Astma und er hat auch Medikamente dafuer bekommen. Im Moment ist es wieder extrem schlimm (bei uns ist gerade Sommer und daher auch viel Pollen in der Luft). Sind eure Zwerge auch so anfaellig?

Dazu mache ich mir auch Sorgen um sein Gewicht. Er wiegt jetzt 15.4kg was ca. 2kg zu wenig ist. Er isst auch wie ein Spatz und hat wenig Apetit. Essen ist Nebensache fuer ihn.

Wie sieht es bei euch aus? Sind eure Extrem Fruehchen auch so zierlich?

Gruss
Heike

Beitrag von engel81 28.10.10 - 20:35 Uhr

Hallo
also meiner kam auch in der 32 Woche hatte 1955 kilo 44cm groß
War aber auch nur zehn Tage im Krankenhaus gab keine Komplikationen .
Nun jetzt ist er 4 Jahre alt hat alles aufgeholt .
Aber sein Immunsystem ist echt schlimm hat eigendlich jeden Monat einen Infekt teilw. mit Fieber mußte schon oft Antibiotika nehmen .
Und der Husten ist bei uns auch so weiss mir bald keinen Rat mehr !!!

Beitrag von jeannine1981 29.10.10 - 08:39 Uhr

Hi,

Lena wude in der 32 SSW geholt mit 1600 g und 42 cm.

Heute ist sie 2,5 J. und és erinnert nicht daran das sie ein Frühchen war. Sie hat auch ständig Bronchiten bis hin zur Lungenentzündung und das mit dem Übergeben beím Husten kennen wir auch.

Ob das aber direkt mit der Frühgeburt zusammenhängt weiß ich nicht. In unserem Umfeld gibt es viele Termingerechte die mind. genauso Häufig mit den Lungen zu kämpfen haben.

Mit dem Essen haben wir auch keine Probleme mehr. 90 cm mit 14 kg.

Lg
Jeannine

Beitrag von yvschen 28.10.10 - 21:23 Uhr

hallo
meine mädels sind jetzt 3,5 jahre
kamen damals mit 1,1 kg und 1,2 kg zur welt und 35 cm und 37 cm
bei 29+0 sind also keine extrem frühchen

krank sind meine kids nicht so oft. ab und an wie andere kids auch

vom gewicht find ich dein klein nicht so wenig.
meine mädels wiegen zwischen 11,5-12 kg bei 95-96cm

lg yvonne mit cécileund selina

Beitrag von viaja 28.10.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

unser Großer ist eine 28. SSW/1180g - er ist heute 4.5 Jahre und topfit. Er hat eine Konzentrationsschwäche gegen die er Ergo erhält. Ob das vom Frühchensein kommt -keine Ahnung. Aber ansonsten hat er nichts, keine bronchialen Probleme - er ist auch nicht zierlich, im gegenteil er ist ziemlich groß 114cm und wiegt 19 kg und ist körperlich und geistig fit.

Kein Mensch würde vermuten dass er mal ein Frühchen war.

Lg viaja

Beitrag von minkabilly 29.10.10 - 06:45 Uhr

Anfällig war mein Sohn in dem Alter schon noch sehr, vor allem zu Beginn der Kindergartenzeit war es extrem...jetzt ist er nicht öfters krank als sein Bruder; was zum Glück momentan schon lange nicht mehr war #schwitz
Ja und das Gewicht...mit 6 Jahren hat er gerade die 19 kg geknackt;er war immer ein zarter; sein Bruder aber auch

Beitrag von sterni84 29.10.10 - 07:26 Uhr

Hallo!

Leonie ist jetzt fast 3,5 Jahre alt. Sie wurde bei 31+0 SSW mit 1220 g und 38 cm geholt. Sie lag 5 Wochen und 4 Tagen im KH.

Die ersten 2 Jahre war sie ständig krank. Jetzt ist sie nicht mehr so häufig krank, dafür dann aber gleich länger. Sie kämpft dann immer mit Fieber, Husten und bekommt bei jedem kleinen Schnupfen Paukenergüsse. Zuletzt hatte sie im September 4 Wochen beidseits Paukenergüsse. Dann hatte sie 10 Tage mal keine und dann gings auf dem rechten Ohr wieder los. Sie hat jetzt seit ca. 4 Wochen Schnupfen und Husten.

Ansonsten hat sie alles aufgeholt und steht ihren gleichaltrigen Freunden in nichts nach. Sie wiegt knapp 17 kg und ist 1,02 m groß. Mit dem Essen haben wir Gott sei Dank keine Probleme mehr *dreimal auf Holz klopf*

LG Lena

Beitrag von kuschelpauli 29.10.10 - 08:47 Uhr

Hallo,

meine Größte Tochter kahm damals in der 33. SSW mit 1875 g und 42 cm zur Welt. Damals war sie 5 Wochen im KH. Inzwischen ist sie fast 9 Jahre und hat alles aufgeholt. Sie war bis vor einem Jahr zwar recht häufig krank, das hat sich jetzt aber gebessert. In ihrer Entwicklung steht sie ihren Mitschülern in nichts nach, sie ist ca. 132 cm und wiegt 25 kg. Also ganz normal...

Meine zweitälteste Tochter kahm in der 36. SSW mit 1900 g und 44 cm auf die Welt. Sie war 3 Wochen im KH. Jetzt wird sie in 4 Wochen schon 8 Jahre und besucht die 2. Klasse einer Grundschule. Sie hat sich super entwickelt, hustet zwar immer recht viel aber sonst ist alles bestens. Inzwischen ist sie 131 cm und wiegt 31 kg. Also eher etwas kräftig...

Ich habe noch eine Tochter und einen kleinen Sohn. Sie hatten beide ganz normale Gewichte bei der Geburt. Aber sie haben die größten Probleme von allen. Gerade Paul ist immer krank. Und auch Paula leidet immer noch häufig an Pseudokruppanfällen und Dauerschnupfen. Von Paul fang ich lieber gar nicht erst an, er ist unser Sorgenkind.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Tag.

LG Birthe

Beitrag von froehlich 29.10.10 - 09:28 Uhr

Hallo! Meine Söhne sind zwar keine Frühchen, aber mein Ältester wiegt mit 7 Jahren bei 123 oder 124 Zentimetern (also groß) mit Müh und Not grade mal 18 oder 19 Kilo...:-p. Er ist aber aber topfit und sportlich. Isst eben auch extrem wenig (ein Ewigkeitsthema bei uns) und bewegt sich viel, da bleibt nichts hängen. Tröste Dich - das Gewicht muß nicht unbedingt was mit dem Frühchenstatus zu tun haben. Auch das Asthma nicht.

LG, babs

Beitrag von kuri 29.10.10 - 13:11 Uhr

Huhu,

mein Sohn kam in der 29. Woche mit 1,5 kg auf die Welt. Jetzt ist er 6 und dieses Jahr frühzeitig eingeschult worden. Er ist halt klein und realtiv leicht aber das macht er mit seinem "Plappermäulchen" wider wett. Er hat keinerlei gesundheitlichen Probleme, noch nie gehabt.

LG
Tina

Beitrag von sumalie72 30.10.10 - 08:08 Uhr

Hallo

Vielen Dank fuer eure Antworten.

Wir ware gestern mit Mark noch mal bei Dok. Er meint wir muessen jetzt einfach da durch, viel koennen wir nicht machen. Er muss halt 2 mal am Tag sein Astma Medikament nehmen.

Er ist tatsaechlich etwas untergewichtig und zu kurz, aber halt in der untersten Kurve des Normalbereichs (sagt man das so? #hicks )

Schoenes Wochenende euch allen
Gruss aus Suedafrika.
Heike

Beitrag von lassebaby 30.10.10 - 18:40 Uhr

Hallo,

Lasse kam bei SSW 26+4, wog 980g und ist jetzt 3 Jahre alt.
Er ist auch extrem anfällig mit Husten und der Pari Boy ist unser ständiger Begleiter. Allerdings ist er nicht mehr so ganz labil, das heisst er steckt es besser weg. Letzten Winter hat er immer Singulair genommen, dass hat ganz gut geholfen, ich hoffe, dass er es in diesem Winter auch wieder verschrieben bekommt.
Er ist ein kleiner, zierlicher Kerl und wiegt 12kg. Zur Zeit kämpft er mit dem Kindergarten und ich hoffe sehr, dass er sich jetzt langsam dran gewöhnt ein Kindergartenkind zu sein :-p
Ansonsten ist er total fit und ein kleiner Frechdachs...

Liebe Grüße
Eva & Lasse

Beitrag von logo 30.10.10 - 19:25 Uhr

hallo
nur kurz. seid ihr sicher, dass es Asthma ist? Unsere hat den Husten vom Reflux. Sie hat nie rausgegeben, sondern immer alles geschluckt. Da ist es schwierig, dass man das überhaupt merkt. siehe auch www.refluxkinder.de bei den Kindergeschichten, da hat es viele mit vermeintlichem Asthma, wo die Ursache aber Reflux war.
EInfaachnur mal die Info, so dass das ausgeschlossen werden könnte.

Gruss

Logo

Beitrag von deta13 30.10.10 - 23:57 Uhr

Meine Mädels sind jetzt knapp 4,5 Jahre alt und wurde in der 28. SSW geboren (916 g und 1060 g).

Ich muss aber sagen, dass sie nicht sehr anfällig für Krankheiten sind. Das erste Jahr in der KiTa war schlimm - eigentlich fast nur dauerkrank (meist löste eine Erkältung die nächste ab). Aber danach ... kaum was!

Ellen und Vivien sind jetzt 1,05 und 1,07 cm groß und wiegen 17 und 19 kg. Also nicht gerade zierlich (wir sind aber auch große Eltern: 1,86 und 1,83 m groß). Ellen ist zeitgerecht entwickelt, Vivi hat aber leichte motorische und sensomotorische Defizite.

Ich denke, dass die Kids bis zum Schulanfang (hilfe, schon in 2 Jahren!) noch einiges aufholen.

Alles Gute für euch und liebe Grüße,
Andrea mit Ellen & Vivien (*06/06, SSW 27+6)

www.ellen-vivien.de

Beitrag von rene2002 31.10.10 - 07:57 Uhr

Ja, ich hab auch nen Spargeltarzan, geb.2002/ 25+5. Heute ein Gewicht von 22,9kg.

Lg Rene

Beitrag von dia111 01.11.10 - 20:19 Uhr

Hallole,

meine Große wurde auch in der 32SSW geboren.
Sie brauchte Sauerstoff weil sie nicht alleine atmete,erst später nur Atemunterstützung.
Sie wog 1920g.Die Ärzte sagten uns das sie irgendwelche Schäden davontragen kann,wegen dem vielen Sauerstoff.

Heute ist sie 4,5Jahre alt und keine Schädigung, sie ist sogar manchen gleichaltrigen weit vorraus.
Sie wiegt jetzt 15,5kg. Aber es hat nie jemand gesagt das es zu wenig ist was sie wiegt.
Essen, naja davon will ich gar nicht reden. Irgendwie hat sie Hummel im Po und kann nicht lange sitzen.... also auch nicht wirklich gut essen ;-)

Das letzte Mal wo ich die Größe gemessen habe,da war sie 1,08cm groß.Das ist aber schon ne Weile her-lach

LG
Diana