Hatte noch wer eine Partialmole?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ballroomy 29.10.10 - 14:06 Uhr

Hallo zusammen,
ich hatte schonmal gefragt, aber ich versuchs einfach noch mal.
Ich hatte eine Partialmole. In der 11.SSW wurde die AS gemacht. (27.8.10)
Mein erste Periode hatte ich nach genau 7 Wochen.
Der HCG war beim letzten Test bei 4, heute wurde wieder kontrolliert, Ergebnis bekomme ich Montag.
Im KH wurde mir gesagt, 6 Monate warten, besser 12 Monate. Die Ärzte dort wussten aber ja noch nicht, ob es eine komplette Mole oder eine Partialmole ist.
Mein FÄ sagte auch 6 Monate besser 12 Monate, als Begründung sagte sie aber, ich solle das seelisch erstmal verarbeiten.
Die Blasenmole hat mich aber seelisch nicht belastet. Es war ja kein Kind, dass ich verloren habe, sondern eine missglückte Befruchtung.
Mich belastet vielmehr noch die stille Geburt von Carl am 3.1.10
Wenn es nach mir ginge, würde ich so schnell wie möglich wieder schwanger werden wollen.
Es gibt aber auch bei der Partialmole eben noch ein Restkrebsrisiko. Daher die 6 Monate Wartezeit.

Hatte noch wer eine Partialmole? Was wurde Euch gesagt? Ich kenne die FÄ kaum, bin neu dort und würde einfach noch gerne andere Meinungen hören. Ich hab mit Ihr auch länger nicht gesprochen, die Blutabnahme macht ja immer eine Arzthelferin.

Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von little2007 29.10.10 - 17:38 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir Leid, dass Ihr wieder ein Kind habt ziehen lassen müssen!

Ich hatte im Jahr 2006 eine Partialmole mit kindlichen Anlagen!
In der 11SSW hat das Herz dann aber aufgehört zu schlagen!
Nach der Diagnose Partialmole wurde umgehend mein HCG kontrolliert und auch ein Lungenröntgen gemacht!
Nachdem der HCG wieder unter 5 war, durften wir offiziell wieder los legen!

Ich war dann 5 Monate nach der AS wieder schwanger!


LG

Beitrag von ballroomy 29.10.10 - 22:30 Uhr

Danke für Deine Antwort.
Bei mir war im Ultraschall nie ein Embryo zu sehen, nur eine deformierte Fruchthülle.
Ich habe den Befund aus der Histologie aber noch nicht gelesen. Der hängt noch bei der FÄ, ich konnte bisher keine Kopie bekommen. Ich hoffe, ich bekomme den Befund endlich nächste Woche dann.

Ich habe vorhin nochmal eine sehr gute Quelle im Internet gefunden, laut der bei einer Partialmole 3 Monate ab HCG auf null noch kontrolliert werden muss, danach darf man demnach wieder schwanger werden.
Wenn ich also davon ausgehen, dass der HCG jetzt auf null ist, dann dürfte ich es im Februar wieder versuchen...
Ich sprech aber noch mit der Ärztin, ob das so ok ist.

Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von nonn 30.10.10 - 01:56 Uhr

Och mensch, was ein Mist! Tut mir leid, dass du das erleben musstest.

Ich lese öfters auf der kiwu winnrixi Seite,
da hab ich eben auch was von dieser Art Mole gelesen

ganz unten:

http://kiwu.winnirixi.de/fg.shtml

Alles Liebe und Gute für dich