Angst vorm allein sein wenn der Partner.....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von souldiva 02.11.10 - 12:44 Uhr

wieder arbeiten geht?
Hallo...
mein Freund geht seit heute wieder arbeiten meine kleine ist am 21.10. geboren.
letzte woche hatte ich schon die ganze zeit bammel davor was ist wenn er wieder arbeiten geht und ich dann allein hier sitze.
letzte woche hatte ich auch den babyblues der scheint aber seit ein paar tagen weg zu sein aber irgendwie gestern und heute könnte ich wieder heulen... zudem kommt noch das ich kein appetit habe und fast garnichts esse und ich mir vermutlich nen magen darm infekt eingefangen hab im krankenhaus... (gehe heute zum arzt).
kennt das noch jemand von euch? diese angst das alles nicht zu schaffen .... allein zu sein...
ich bin eigentlich nicht alleine meine familie und mein freund alle stehen hinter mir! ich war die letzten tage auch immer bei meinen eltern weil mein freund beim umzug helfen musste. Aber diese angst ist einfach da obwohl ich mir einrede und ich weiß das ich das schaffe weil es bisher auch super geklappt hat! denkt ihr das ist normal oder ist das doch noch der babyblues??

bin echt am verzweifeln ich mag endlich einfach nur glücklich sein!

liebe grüße!

souldiva

Beitrag von kleiner-gruener-hase 02.11.10 - 13:16 Uhr

So ging es mir als unser Kleiner zur Welt kam. Mein Mann war exakt eine Woche zu Hause (davon waren wir noch 3 Tage im KH) und dann ist er wieder losgegangen. Und ich stand hier mit nem Neugeborenen und ner 4,5jährigen. Ich hatte so Angst dass ich das nicht packe, habe tagelang geheult und mir Sorgen gemacht dass wir hier versumpfen.
Mein Mann hat mir immerwieder gesagt ich soll nur machen was ich muss, den Rest macht er wenn er Feierabend hat.
Und so haben wir es dann auch gemacht.
Der Alltag hat euch schneller wieder als dir lieb sein kann und dass du Angst hast ist nur normal. #liebdrueck

LG vom #hasi

Beitrag von souldiva 02.11.10 - 13:51 Uhr

ich weiß ja so ist es bei uns ja auch mit dem haushalt das macht alles er da bin auch sehr dankbar... aber darum gehts mir nicht sondern einfach um das allein sein... darum das er nicht da ist...
ich konnte sonst immer gut allein sein aber jetzt fällt mir irgendwie die decke auf den kopf #schmoll

ich hoffe das es nur der babyblues ist und das es bald endlich vorbei ist und ich mich voll und ganz auf meine kleine welt konzentrieren kann und mich darüber freuen kann #schmoll

Beitrag von kleiner-gruener-hase 02.11.10 - 13:55 Uhr

Klar kannst du das, keine Sorge. Die Hormone können einen ganz schön fertig machen...

Beitrag von souldiva 02.11.10 - 13:57 Uhr

allerdings... das ist echt gemein man stellt sich das alles so schön vor und dann ist alles anders als man denkt... scheiß hormone #schmoll

Beitrag von kleiner-gruener-hase 02.11.10 - 14:04 Uhr

Ja das fiese ist dass einem das vorher keiner erzählt... #zitter

Beitrag von souldiva 02.11.10 - 14:10 Uhr

ja :-(

Beitrag von anarchie 02.11.10 - 18:51 Uhr

Hallo!

gewisse stimmungschwankungen sind total normal, sollte es schlimmer werden, rede mit deiner hebamme.

Alltag packst du schon, ich hatte jedesmal wieder etwas Sorge, aber es ging immer.
Als Felix(4. Kind) geboren wurde, musste ich am morgen dannach mit meiner Tochter ins KH, weil sie operiert werden musset und war dort bis 21Uhr abends(da hab ich meien tochter mitgenommen).
3 Tage später hatte mein Großer Geburtstag, den Tag dannach war Einschulung...

geht alles, wenns gehen muss...:-)

Du amchst das schon.#pro

lg

melanie mit den 4 Kurzen(8,6,3,1)

Beitrag von sonnenblume-80 02.11.10 - 19:18 Uhr

Hallo !

Tröste Dich ! Ich bin heute auch den ersten Tag allein zu Hause, mein Mann hatte zwei Wochen Urlaub und ab heute startet seine Elternzeit, bei der er nur 2 Tage in der Woche arbeitet und heute war der erste ARbeitstag von ihm. Hatte gestern auch ganz schön bammel davor, aber es ist alles super gelaufen, klar schafft man allein kaum was anderes als sich mit dem Baby zu beschäftigen, aber das ist dann halt so.

Beitrag von zwergwilli 02.11.10 - 21:22 Uhr

Hallo du!

Erstmal meine herzlichen Glückwünsche zur Geburt eures Kindes!

Ich kenne diese Angst auch. Nach beiden Geburten hatte ich das Gefühl, total einsam und verlassen zu sein, als mein Mann wieder arbeiten ging und vor allem auch Angst, "das Alles" nicht zu schaffen.
Eigentlich ist das meiner Meinung auch nur natürlich, denn es ist ja eine völlig neue Situation, in der du dich als frisch gebackene Mami befindest. Alles ist neu, unberechenbar und von daher durchaus auch beängstigend.
Mit der Zeit gewöhnt man sich aber an diesen neuen Alltag mit Baby. Bei mir kam dann jedesmal nochmal eine neue Phase, als mein Mann über Nacht weg war und ich zum ersten Mal nachts allein. Ich habe kein Auge zugemacht... Aber auch das habe ich geschafft (warum auch nicht?) und bin in solchen Situationen erheblich entspannter.

Als Tipp kann ich dir nur raten: Nimm dir für jeden Tag etwas vor, z.B. eine bestimmte Spazierrunde oder so. Und halte schonmal Ausschau nach einem Delfi-, Pekip-, Musikgarten-, Babyschwimmkurs. Da hast du nicht nur was Schönes, worauf du dich freuen kannst, sondern du lernst andere Mütter in genau der gleichen Situation kennen. Dieser Austausch (und dann auch Treffen außerhalb der Kursstunden) hilft sehr...

Liebe Grüße und lass dich nicht unterkriegen - auch du schaffst das!!!
zwergwilli

P.S. Falls du das Gefühl hast, die Angst nimmt zu große Ausmaße an, dann sprich mal mit deiner Hebamme darüber. Die haben dafür ein immer ein offenes Ohr, ein großes Herz und auch gute Tipps!

Beitrag von claki 03.11.10 - 06:42 Uhr

Guten Morgen,

also ich finde deine Angst ist völlig normal. Ich glaube das kennt jede "frische" Mama. Bei uns war es so: Unsere Tochter ist am 1.04.2008 geboren und Samstags konnte ich heim! Ich hatte echt Bammel davor das alles nicht zu schaffen. Aber es ging. Die Hebi kam Montags das erste mal. Früh`s hab ich bisschen Haushalt gemacht und ansonsten hab ich mich ausgeruht wenn sie geschlafen hat. Die woche drauf war dann der Papa zu hause. War ne Traumwoche. Er hat mir sehr viel abgenommen. Und wenn er die ersten Wochen nicht immer gekocht hätte wäre ich wohl verhungert.

Die Angst#zitter ist normal. aber uns mädels liegt das im Blut...

Also Kopf hoch! Geniess diese wunderbare Zeit mit eurem kleinen#baby