Spielecke im Wohnzimmer. Ja oder Nein? Eure Meinung.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meli-1985 03.11.10 - 12:58 Uhr

Hallo,

wir sind gerade am überlegen unserer Kleinen eine Spielecke im Wohnzimmer einzurichten. Sie ist 14 Monate alt.

Sie hat ein Kinderzimmer spielt dort aber nie so wirklich. Die meisten Spielsachen sind im Wohnzimmer und werden dann halt immer wieder aufgeräumt, von mir natürlich.

Wie ist eure Meinung zur "Spielecke im Wohnzimmer". Wie handhabt ihr es so mit euren Kindern.

Ich bin noch so unschlüssig und weiß nicht was ich machen soll.

Freu mich auch Antworten.

LG, meli mit Alina

Beitrag von knutschy 03.11.10 - 13:00 Uhr

Hallo,

aufjedenfall eine Spielecke im Wohnzimmer.

Es wird noch dauern bis Sie in Ihrem Zimmer spielt.
Fabian hat eine Kinderküche bei uns in der Stube stehen, und eine Kiste in die ich ein paar Spielsachen tue und immer mal auswechsle.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von rosenfan 03.11.10 - 13:01 Uhr

Hallo,

also unser Kleiner spielt nur im Wohnzimmer. In seinem Zimmer ist er nur zum Schlafen.

ich denke, so lange sie so klein sind, ist das völlig normal, dass man sie im Wohnzimmer soielen läßt. Irgendwann werden sie schon von alleine im Zimmer spielen wollen.

Mich stört das nicht...und mit 2 sollte man die kleinen auch immer im Auge haben ;-)

abends wird dann aufgeräumt...von unserem Kleinen. Das sollte man ihnen so früh wie möglich beibringen.

LG
Lea

Beitrag von b.lenke 03.11.10 - 13:01 Uhr

Hallo,

wir haben seit sie geboren wurde eine spielecke im wohnzimmer. ist hier auch normal(wohne in DK). kinderzimmer ist im 1. stock. haben einen laufstall 2x2m mit bodenpuzzel ausgelegt. und da gibt es ein baellebad, regal mit spielsachen drinnen. raeumen abends immer zusammen auf. josefine ist fast 12mon.
ich finde es gibt nichts besseres. warum sollte sie auch alleine im zimmer spielen.

lg

bianca

Beitrag von tosse10 03.11.10 - 13:02 Uhr

Hallo,

wir haben eine Spielzeuglade in der Küche und eine kleine Ecke im Wohnzimmer. Er ist halt doch noch am liebsten in meiner Nähe, da soll er dann ja auch was haben. Aber ich räume es meist wieder auf, er nur ab und zu dazu zu motivieren. Aber bevor er sich an meinen Sachen vergreift und nur Blödsinn macht ist das für uns eine gute Lösung.

LG

Beitrag von sterni2009 03.11.10 - 13:03 Uhr

Wir haben eine Spielecke im Wohnzimmer und in der Wohnküche. Unser Kleiner ist mittlerweile 18 Monate alt und ich glaube noch weit entfernt davon, alleine in seinem Zimmer zu spielen. Auch unsere Großen (6 und 9 Jahre) halten sich am liebsten im Wohnzimmer zum Spielen auf (wobei die hier keine Spieleecke mehr haben!).
Würd ich also auf jeden Fall machen!

Beitrag von pegsi 03.11.10 - 13:03 Uhr

Meine Tochter ist von Geburt an da, wo wir sind. Wohnzimmer, Schlafzimmer, ich sehe keinen Grund, sie "wegzuschicken". :-)

Beitrag von dschinie82 03.11.10 - 13:07 Uhr

Hallo Meli,

Tim hat bei uns im Wohnzimmer einen eigenen kleine Schrank, wo ganz viele Spielsachen von ihm drin sind. Er spielt sehr, sehr oft im Wohnzimmer und kaum in seinem eigenen Zimmer, daher finde ich es auf jeden Fall gut, wenn er im Wohnzimmer auch eine Spielecke hat.

Also, nur zu und was sollte daran schlecht sein?

LG
Dschinie

Beitrag von katjafloh 03.11.10 - 13:07 Uhr

Bei uns ist das Wohnzimmer zweigeteilt. Eine Seite ist Polsterecke, Sessel, Couchtisch, TV und HIFiAnlage, die andere Seite ist Schrankwand, Spielküche, Schaukelpferd, 2 Spielteppiche und Spielzeugkisten.

Wir haben nur ein sehr kleine KiZi, das reicht gerade mal zum Schlafen, Schrank und Bücherregalund ein bischen Spielzeug. Den Großteil verbringen die Kinder sowieso in der Wohnstube zum Spielen. Mich stört es nicht und aufgeräumt wird gemeinsam.

LG Katja

Beitrag von nadine1013 03.11.10 - 13:08 Uhr

Meine Tochter spielt nur im Wohnzimmer.

Beitrag von kruemmelteefee 03.11.10 - 13:18 Uhr

Hallo!

Unser Wohnzimmer IST eine Spielecke! Die Wurst hat ihre ganzen Spielsachen im Wohnzimmer. Er hat eine große Schublade im Wohnzimmerschrank und jede Menge Kisten und Tonnen. Abends gehört es zu unserem Ritual zusammen alles wieder aufzuräumen. Ich rufe dann laut "aufräumen" und wir flitzen alle Mann auf allen vieren durchs Wohnzimmer und pfeffern alle Spielsachen in alle Kisten und Tonnen. Sortieren find ich in dem Alter noch etwas verfrüht, üben wir aber auch schon mal. Dann geh ich die Wurst bettfertig machen und mein Mann macht die Flasche fertig.
Find das so vollkommen ok.
Und falls du dir Sorgen machen solltest, dass es unordentlich wird: Ich finde es gibt Unordnung und Dreck und es gibt Spielsachen. Das ist für mich ein Unterschied. Wer sich dran stört, braucht nicht zu uns zu kommen. So einfach ist das.

MfG KTF

Beitrag von knueddel 03.11.10 - 13:22 Uhr

Hallo meli,

wir haben und hatten schon die ganze Zeit eine Ecke im Wohnzimmer für unsere Tochter, seit ihrem Geburtstag steht auch ihre Spielküche hier und das wird sicherlich auch noch eine Weile so bleiben.
Sie möchte gern in unserer Nähe sein und dort spielen, wo wir uns aufhalten und das finde ich okay so.
Ihr Kinderzimmer liegt in der oberen Etage und jetzt fängt ganz langsam die Zeit an ( sie wurde Mitte Oktober 2 ), wo sie auch mal alleine oben spielen geht, so für 10 oder 15 Minuten.

Ich finde, sie wohnt ja hier auch, da darf sie auch im Wohnzimmer spielen und manchmal ist hier alles voller Kissen und Polster, weil sie eine "hüpfeburg" baut, aber hier wohnt ein Kind und das ist für mich okay, Besuch muss damit leben.
Aufräumen tun wir abends gemeinsam, jedenfalls das gröbste und dann ist gut.

LG cindy

Beitrag von muffin357 03.11.10 - 13:28 Uhr

wir holen jeden Tag oder alle paar tage eine bestimmte Kiste mit ins Wohnzimmer und packen da immer wieder was anderes ausm KiZi rein ... -- wenn julan was anderes spielen will, soll er in sein Zimmer -- und mit der wechselkiste ist trotzdem abwechslung im wozi da ...

julian hat mit knapp über 2 wirklich angefangen, länger alleine in seinem zimmer zu spielen, - allerdings ist das bei usn ein stock höher

#winke tanja

Beitrag von lotosblume 03.11.10 - 13:32 Uhr

Unser Kind darf in der ganzen Wohnung spielen - ab und an oder dann abends wird gemeinsam wieder aufgeräumt.

Wir haben Bücher im Wohnzimmer, aber ansonsten wird bei uns keine Spielecke eingerichtet.
Seine Spielsachen sind in seinem Kinderzimmer verstaut.

Beitrag von lexa8102 03.11.10 - 13:53 Uhr

Hallo Meli,

wir haben auch Spielzeug im Wohnzimmer - eigentlich ringsrum verteilt, keine "Ecke". Ich räume das dann auch immer wieder auf, wenn der Kleine im Bett ist.

Wenn wir oben sind, spielt er auch mal in seinem Zimmer, aber alleine würde er da nicht bleiben.

Viele Grüße,
Lexa mit Sohnemann (22 Monate)

Beitrag von schullek 03.11.10 - 13:56 Uhr

hallo,

wir haben bis unser sohn 2 war in einer 2 zimmerwohnung gewohnt. also hatte er in unserem recht großen wohnzimmer seinen eigenen bereich mit tisch und spielregal. oße flügeltür, die eigentlich immer offen steht. ist absolut praktisch so.
als wir umgezogen sind, hat er angefangen in seinem zimmer zu spielen, aber auch nur, weil dieses direkt am wohnzimmer dran ist. beides trennt eine große flügeltür, die eigentlich immer offen steht. er ist eigentlich immer zum spielen in seinem zimmer, von anfang an, da er eben trotzdem bei usn ist. wäre das kizi weiter ab, würde er wohl auch im wohnzimmer spielen, wie so viele kinder, die ich kenne. also: ja, zur spielecke.

lg

Beitrag von amadeus08 03.11.10 - 14:03 Uhr

unser Kleiner ist 17 Monate und wir haben eine Spielecke im Wohnzimmer, na ja, Ecke ist schon fast untertrieben, also er hat da schon einen größeren Bereich, dann sind da noch Kisten, da kommt das Spielzeug dann rein und ich habe einen kleineren Teil der Puzzlematten da liegen, wenn er wirklich mal Lego spielt oder so, dann ist das doch wärmer, auch für mich :-)) Auf unserem Couchtisch liegen einige seiner Bücher. Andere Sachen kann man da eh nicht mehr aufbewahren, seit er drankommt und wir lesen immer auf dem Sofa Bücher.
Ne andere Spielecke hat er noch in unserer Küche, da ich da halt auch ab und an so einiges tun muss, dann kann er dabei sein und spielen wenn er möchte. In seinem Zimmer ist er fast nie. Auch gut, weil ich das dann immer heizen müsste und für nachts ist mir das dann zu warm und für den Mittagsschlaf.
Lg

Beitrag von meli-1985 03.11.10 - 14:13 Uhr

Hallo nochmal!

Wow so viele Antworten hab ich gar nicht erwartet!

Also gut ihr habt mich "überredet" :-D. Wir richten die Spielecke ein. Werde einen Spielteppich kaufen und noch ein kleines Regal für die Bücher und dann irgenwie hübsch machen.

Sie ist überall nur nicht in ihrem Zimmer... aber das scheint ja wohl normal zu sein!

Liebe Grüße und Danke!

Meli mit Alina

Beitrag von moppelmops2 03.11.10 - 14:30 Uhr

Hallo,

ist eigenltich schon alles gesagt :-)
Wir haben einen großes Korb (war mal Bestandteil seines Stubenwagens) für den Zwergi im WZ. Da sind ein paar größere Autos drin. Darüber hinaus hat er in unserem Regal ein Fach für seine Bücher. Da wir viel lesen, ist das sehr praktisch. Er holt sich ein Buch und bringt es zum Sofa, wo Papa/ich warten und dann schauen wir es gemeinsam an. Er trägt die Bücher auch wieder zurück - klappt ganz gut, er ist 25 Monate alt.

Wenn man keine Spielecke im WZ einrichtet hat man bald doch eine, denn die Kleinen schleppen ihr Spielzeug dahin, wo sie spielen wollen. Und das ist in dem Alter doch bei der restlichen Familie.

Grüße, der Mops

Beitrag von haseundmaus 03.11.10 - 14:16 Uhr

Hallo!

Wir haben ein relativ großes Wohnzimmer und Lisas Spielecke nimmt circa die Hälfte davon ein. Ich finds wichtig, dass sie hier ihr Spielzeug hat. Ihr Kinderzimmer ist oben und relativ klein. Und man hält sich ja nun mal meist im Wohnzimmer oder in der Küche auf, wenn man zu Hause ist, so hab ich sie immer in meiner Nähe u sie hat viel mehr Platz sich auszutoben.

Also ja zur Spielecke!

Manja mit Lisa Marie, 13,5 Monate alt #sonne

Beitrag von ann-mary 03.11.10 - 14:30 Uhr

Hi,

ich persönlich halte von einer Spielecke nichts. Es reicht doch vollkommen aus, nur ein paar Sachen aus dem KiZi herüberzuholen und später wieder wegzulegen.

Außerdem kommt es sicherlich auch noch auf die Größe des Wohnzimmers. Wir z.B. haben ein sehr kleines WoZi. und somit erübrigt sich die Überlegung.

Ob nun Spielecke oder nicht, deine Kleine wird ja sowieso immer in deiner Nähe sein.

HG ann mit jan, fast 3 Jahre

Beitrag von sabbel1983 03.11.10 - 15:42 Uhr

Hallo, meiner ist inzwischen 2.5 Jahre und hat seine Spielecke immernoch im Wohnzimmer. Eigentlich ist sein ganzes Spielzeug im Wohnzimmer. Zum Abend muss er halt aufräumen (alles auf 3 Kisten verteilen) Wenn er so um die 5 oder 6 Jahre ist, werd ich wohl alles nach oben ins KiZimmer räumen.

lg

Beitrag von knuddel24688. 03.11.10 - 21:00 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 4,5 Jahre und hat immer noch seine Spielecke im Wohnzimmer.

Direkt am Fenster, die Fensterbank ist recht niedrig und wird seit sehr langer Zeit bereits als Autobahn benutzt. Das ist eig. so seitdem er stehen kann und darüber schauen kann.
Dann liegt vor der Heizung noch der Autoteppich und sein Sessel. Und das Bällebad(ja er liebt es auch mit über 4 noch darin zu liegen, ist sein Rückzugsraum) steht auch noch in der Ecke.

GLG
Vanessa

Beitrag von klatschmohn1 03.11.10 - 21:30 Uhr

Hallo,

wir haben eine Spielecke im Wohnzimmer, weil wir uns dort (Wohn-Esszimmer kombiniert + angrenzende Küche) am meisten aufhalten. Das Kinderzimmer ist ein Stockwerk höher. Dort spielt sie nur, wenn ich im oberen Stock etwas zu tun habe.
Am liebsten sind die Kids doch in den ersten Jahren in der Nähe von Mama und Papa. Selbst wenn sie selbständig etwas spielen...

Grüße
Klatschmohn