Suche Putzfrau - wie am besten formulieren - und wo suchen??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von lilly_lilly 04.11.10 - 10:24 Uhr

Hallo!

Jetzt geht es nicht mehr anders, ich brauche dringend eine Putzfrau.

Am liebsten wäre mir jemand, der hin und wieder auch auf meine Kinder aufpassen kann, vielleicht ein mal im Monat auch abends. Aber es scheint mir fast unmöglich das so zu formulieren, dass es verstanden wird und ich jemanden finde.
Es ist nämlich hier (wohne auf dem tiefsten Land - d. h. Putzfrau ist auf Auto angewiesen!) glaube ich schon schwer genug jemanden zum Putzen zu finden.

Wie formuliert man das am besten?
Ich tendiere ja schon dazu erst mal eine Putzhilfe zu suchen und dann zu sehen, ob ich die auch für meine Kinder "einsetzen" kann.
Und wo würdet ihr suchen? Supermarkt, Bäcker, ... Zettel aufhängen oder gleich eine Anzeige im Regionalteil?

Und soll ich Putzfrau, Reinigungskraft, Zugehfrau, ... schreiben?

Ahnungslose Grüße,

Lilly

Beitrag von helly1 04.11.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

wie wäre es mit

"Suche kinderfreundliche, deutsch sprechende Haushaltshilfe für x Stunden pro Woche in (Ort). Aufgaben: putzen, bügeln, kochen, gelegentlich Babysitting in den Abendstunden. Führerschein/ Auto von Vorteil. Bei Interesse bitte melden unter Tel. ...."

Gibt es bei euch eine regionale Zeitung? Dort würde ich es als erstes versuchen. Wenn das nicht klappt, vielleicht im Supermarkt oder beim Bäcker oder noch besser, kannst du deine Bekannten nicht fragen, ob sie jemanden kennen, der Interesse hätte? Auf diese Weise sind wir an unsere Babysitterin gekommen.

LG helly

Beitrag von ninnifee2000 04.11.10 - 10:42 Uhr

Haushaltshilfe würde ich schreiben. "Suche Haushaltshilfe für gelegentlichen Einsatz & evtl. zur Kinderbetreuung." Oder in der Art.

Probiere es doch erst einmal über Bäcker, Supermarkt, etc. Sollten die nicht schon eine Kleinanzeigenwand haben, solltest du fragen, ob du einen Zettel aufhängen darfst.

Beitrag von lilly_lilly 04.11.10 - 10:49 Uhr


Danke für die Antworten.
Mund-zu-Mund-Propaganda hat hier nichts gebracht.
Im Gegenteil, ich habe von 3 anderen Familen erfahren, dass sie auch jemanden suchen...

"Auto von Vorteil" ist schlecht: Ohne Auto kommt man gar nicht zu uns! (Kein Bus, Fahrrad im Winter - no way).

Putzen ist für mich jetzt erst mal das Wichtigste, die Kinderbetreuung steht hinten an. Bin wie gesagt froh, wenn ich überhaupt jemanden finde!

Deshalb bin ich nicht sicher, ob ich das mit der Kinderbetreuung gleich mit aufführen soll. Wie gesagt, andere suchen ja auch...

Beitrag von amella 04.11.10 - 11:41 Uhr

Ich habe damals so geschrieben ,

Suche verlässliche Reinigungsdame für privaten Haushalt, mit guten Deutschkenntnissen FS mit PKW muss zur Erreichung der Arbeitsstelle vorhanden sein .

Dann hat sich meine Putzperle beim mir gemeldet und nun bin ich schon 2 Jahre super zufrieden mit Ihr

Lg amella

Beitrag von mimi1410 05.11.10 - 10:12 Uhr

Hi,

wir leben auch auf dem Land und hatten viele, viele Bewerbungen um die Stelle. Ich hab sowohl beim Bäcker/ Supermarkt Zettel ausgehängt als auch in diesen kostenlosen Mittwochszeitungen inseriert - mit großer Resonanz!
Unser Text war in etwa "wir suchen eine zuverlässige, kinderfreundliche Hilfe im Haushalt, 2-3 Stunden die Woche, nach ...." Alles andere kann man am Telefon abmachen.

LG und viel erfolg!

PS schau mal bei Haushelden.de