Neugeborenengelbsucht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilaluise 04.11.10 - 13:59 Uhr

hallo
mein Kleiner(5 TAge alt) kam 4 Wochen zu früh...im Krankenhaus hatte er einen Billi von 13. aber seit gestern ist er noch gelber geworden. Meine Hebi war schon da und hat gesagt es reicht wenn wir morgen zum Arzt gehen.
Bei wem hatte sein BAby das auch und wie hat es sich entwickelt...hab total schiss dass wir wieder ins krankenhaus müssen- lag schon während der schwangerschaft ein viertel jahr dort und kann es nicht mehr sehen!
WAs habt ihr dagegen gemacht?wir haben in jetzt ans fenster gestellt und mein Mann besorgt diesen Maishaartee...!gibts noch was anders was man machen kann?
lg luise+Leonell

Beitrag von sarina23 04.11.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

also mein kleiner hatte auch Gelbsucht allerdings Billi "nur" 12.
Ich hab von meiner Hebi ein spezielles blaues Tuch, ichglaub seidenspinner tuch hieß des bekommen, das ist so ein blaues Tuch, da hab ich ihn jedenTag ca 1 Stunde ans Fenster gestellt und ich glaub ca 10 Tage später war es komplett weg,
musst mal googeln hab auf die schnelle nix gefunden.

Liebe Grüße

Beitrag von eve1581 04.11.10 - 14:07 Uhr

Also wir mußten auch eine Woche länger im Krankenhaus bleiben wegen der Gelbsucht. Bei uns wurde gesagt: viel Sonnenlicht (wird heut wohl nicht so viel da sein) und der Kleine soll viel trinken (Milch) das der Stoffwechsel gut arbeitet und alles abbaut. Mehr geht wohl nicht!

Drück euch die Daumen das ihr nicht nochmal in die Klinik müßt!!!

Beitrag von bu83 04.11.10 - 14:22 Uhr

hallo luise,

herzlichen Glückwunsch erstmal zum neuen ERdenbürger :-)

macht er einen müden Eindruck? Seh zu, dass er viel trinkt wie auch schon die Userin über mir schrieb. Sollte er sehr müde sein und schlapp wirken und nciht ausreichend trinken wollen, würde ich zum KH fahren. Unser Soh hatte auch Gelbsucht. Er kommt dann unter diese Lampe für ein paar Tage, je nachdem wie der Wert ist. Ist nix schlimmes :-) ach ja: viel ans Fenster stellen.

Alles Gute.

lg bu

Beitrag von brille09 04.11.10 - 14:32 Uhr

Ist nix schlimmes? Ach so, jetzt versteh ich, die Lampe ist nicht schlimm. Da hast du allerdings recht. Die Gelbsucht kann allerdings schon schlimm ausgehen, wenn das Billi nämlich ins Gehirn geht, löst es dort schwerste Schädigung aus. Ich möchte hier keine Panik verbreiten, aber ich würd einfach ab ins KH fahren. Dort testen sie (meist nur mit dem "Blitzer" - also nicht mal Blut abnehmen) und wenn nichts ist, lassen sie dich wieder nach Hause. Allerdings besser noch zwei Tage ins KH (meist reicht eine "Bestrahlung") als ein behindertes Kind. Bei uns in der Nähe gabs vor ner Zeit so einen Fall, wo dann auch die Hebamme verurteilt wurde, aber das hilft dann auch nichts mehr.

Ich bin wirklich keine, die gern zum Arzt geht oder wegen Kleinigkeiten die Panik schiebt. Aber du wirst wahrscheinlich vor Sorge keine ruhige Minute mehr haben. Bevor ihr jetzt mit Tees rumtut usw., fahrt doch einfach kurz ins KH, lassts prüfen und wenn nix ist, dann seid ihr in 2 Stunden wieder daheim.

Dass du dringendst schauen sollst, dass er ausreichend trinkt (wenn du stillst, prüf das Stillgewicht oder wenn du zweifelst, gib die Flasche), viel ans Sonnenlicht (nackt hinters Fester) - das weißt du wahrscheinlich eh. ABer zu deiner eigenen Beruhigung - geh ins KH.

Beitrag von bu83 04.11.10 - 14:51 Uhr

juhu,

klar meinte ich dir Lampe :-) Gelbsucht ist ja auch nichts schlimmes wenn es denn behandelt wird. Bleibt es jedoch unbehandelt hast du die Wirkungen ja schon aufgezählt.

Ich wäre bestimmt auch schon im KH. Möchte aber keinen beunruhigen.

lg bu

Beitrag von lilaluise 04.11.10 - 14:53 Uhr

hallo
ich hab um halb 5 einen Termin beim Kinderarzt...es ist tatsächlich besser es heute noch abzuchecken!
lg luise

Beitrag von bu83 04.11.10 - 14:58 Uhr

#pro

berichte doch mal wenn du wieder da bist :-)

Beitrag von brille09 04.11.10 - 15:03 Uhr

Ja super! Ist sicher vernünftig und ne ruhige Minute hättest du doch eh nimmer. Wahrscheinlich sagt er, alles in Ordnung und du kannst heimgehen. Und mit der Lampe ists wirklich schnell vorbei. Kein Problem - wirklich. Und du würdest dir ewig Vorwürfe machen, sollte irgendwas sein. Die Neugeborenengelbsucht ist wirklich sooooo leicht zu behandeln, da muss man kein Risiko eingehen.

Gute Entscheidung ;-)

Beitrag von viofemme 04.11.10 - 14:33 Uhr

Wir sind mit einem Billirubinwert von 15 aus dem Krankenhaus entlassen worden. Ich musste ihn dann anfangs zum Trinken wecken, da er selber zu schläfrig war und gleichzeitig viel stillen eben den Ausscheidungsprozess logischerweise beschleunigt und wir haben ihn immer ans Fenster gestellt. Trotz des heute furchtbaren Wetters kommen immer noch UV-Strahlen durch. Zudem sollte ich auf Tomaten verzichten, da der Farbstoff wohl irgendwie nicht so gut abgebaut werden konnte.
Er wurde dann immer "ungelber". Allerdings hat es schon ein paar Wochen gedauert, bis auch das Gelb in den Augen verschwunden war.

Beitrag von glitzi 04.11.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

ich habe 2 Töchter die beide Neugeborenengelbsucht hatten. Die Große, jetzt 8 Jahre alt, war ein Frühchen und war unter der blauen Lampe. Wie ihr Billie war, weiss ich nicht mehr.

Meine Kleine, jetzt 2,5 Monate alt, hatte ein Billie von 18. Ihr "Weiss "in den Augen war richtig gelb.Auch die Haut war gelblich.
Sie war für 12 Stunden in einer Art" Brutkasten" mit blauem Licht(nennt sich Phototherapie das Ganze)..Sie hatte nur eine Pampers an und die Augen mit ner "Binde"(ähnlich wie ne Schlafmaske) abgedeckt. In dem Bettchen war es schön warm. Nach der 12 stündigen Behandlung war der Billie bei 11. Sie war noch leicht gelblich.

Bei Entlassung aus der Klinik wurde mir gesagt zuhause soll ich sie weiterhin ans Fenster stellen. Hat gut geholfen, nach ca. 1 Woche war sie die Gelbsucht ganz los:-DMehr Tipps kann ich dir leider auch nicht geben



Alles Gute für dein Kleinen#stern und das wird schon

Wünsche noch schön Abend
Susan mit Franziska(8) und Saskia(2,5 Monate)