Was bin ich nur für eine Mama?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von morla29 05.11.10 - 10:07 Uhr

Hallo,

heute muss ich mich mal ausheulen bei Euch.

Ich hab nämlich nicht bemerkt, dass meine fünfjährige Tochter eine Lungenentzündung hat.

Vor etwa drei Wochen hatte sie Fieber übers Wochenende. Aber sonst nichts. Danach war sie zwar ein wenig schlapp, aber wollte immer in Kiga und Turnen usw. Sie war dann erkältet. Nichts dramatisches. Bisschen Husten und bisschen laufende Nase.

Vorgestern hatte sie dann wieder leichtes Fieber und ich hab nur die Kleine in den Kiga gebracht, und die große dann gleich krank gemeldet. Dann sagte die Kinderpflegerin: Ja, ich wollte dir eh schon sagen dass sie immer so müde rumhängt. Lass sie mal auf Zucker testen (diese KPin ist auf Diabethes geschult). Ich voll in Panik gleich beim KA angerufen. Gestern dann Termin: Kein Zucker aber dafür eine Lungenentzündung und die schon seit mind. 2 Wochen.

Manomann, ich mach mir voll die Vorwürfe, dass ich nicht eher beim Doc war. Aber ich bin immer der Meinung wg. einer Erkältung braucht man nicht gleich zum Doc und fiebern tut sie auch öfter mal.

Jetzt bekommt sie Hustensaft und AB und ich hoff, es geht ihr bald besser.

Danke fürs Zuhören.

Gruß
morla
mit zwei Mädels an der Hand (3 und 5)
und einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)

Beitrag von kati543 05.11.10 - 10:09 Uhr

"Was bin ich nur für eine Mama?"
Die einzigste, die deine Kinder haben. Keine Angst, Irrtümer gehören einfach dazu.

Beitrag von sonnorah 05.11.10 - 10:16 Uhr

Ach, dass kann jedem passieren, meiner hatte 3 Wochen SCharlach und ich habs nicht gemerkt und dass obwohl ich im med. Bereich abreite.....

Niemand ist perfekt....

Kopf hoch

Beitrag von ratpanat75 05.11.10 - 10:33 Uhr

Hallo,
mach dir keine Vorwürfe, selbst Ärzte übersehen schon mal eine Lungenentzündung.

LG

Beitrag von eite_80 05.11.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

mensch mach Dir mal keinen Kopf!!! Aber würde sicher jede Mama machen, deswegen bist Du kEINE schlechtere als sonst ...

NOBODY IS PERFECT!!

Gute Besserung für die Kleine Maus
VLG und alles Gute

Ivonne

Beitrag von hannah1010 05.11.10 - 10:56 Uhr

Hallo!

Ach Mensch morla...mach dir keine Vorwürfe...

Stell dir vor...ich bin Kinderkrankenschwester und hab damals bei meiner Tochter die Lungenentzündung nicht bemerkt. Ich bin dann nach ein paar Tagen auch nur zum KIA, weil sie dann plötzlich 41 Fieber hatte, sonst wär ich auch nicht gegangen.

Also, das kann schnell mal passieren...

alles Liebe und gute Besserung...

tina

Beitrag von tigerbaby1976 05.11.10 - 11:18 Uhr

hallo,
mein Sohn hatte einen Monat erhöhte Temperatur. Ich war ständig beim Arzt. Nichts...
Dann 40,8 trotz Zäpfchens und ab in KH. Da auch nichts. Sie haben uns nur aufgenommen, weil Verdacht auf Meningitis bestand, weil er ggf. Einblutungen hatte.
Nichts gefunden. Erst durchg Röntgen hat man die Lungenentzündung entdeckt!
LG

Beitrag von jeannine1981 05.11.10 - 11:24 Uhr

HI,

mach dir mal keine Vorwürfe, eine Lungenentzündung kann schneller und unbemerkter kommen wie man denkt.

Meine Tochter hatte im Mai husten aber ebend auch nicht dramatisch. Waren Freitags noch beim KiA alles okay. Sonntag ging alles genauso los, und nachmittags bei meinen Eltern fing es auf einmal an das sie massiv hustete und sich deshalb auch übergab. Sind dann ins KH weil sie durch das husten immer schlapper wurde.

Sie wurde abgehört und hatte eine beidseitige Lungenentzündung und das Herz war schon strapaziert und die Sättigung im Keller. Sie musste im Kh bleiben und ich weinte wie ein Schlosshund weil ich es einfach nicht verstehen konnte das es so schnell ging.

So ist es halt sie werden krank und wir können leider nicht alles verhindern.#schmoll

Lg
Jeannine und Lena 31 Mon.

Beitrag von naddl29 05.11.10 - 11:51 Uhr

Gute Besserung an die Kleine.

Ist manchmal auch echt schwierig rauszufinden ob sie was haben oder ob das schlimm ist was sie haben. So gings mir auch die Tage. Jetzt hat er Scharlach, aber ihm gehts super gut dabei. Aber darf halt nicht rumtoben und auch nicht in den KIGA. Husten und Schnupfen ebenfalls und der Sohn unserer Bekannten hat jetzt auch die Diagnose Lungenentzündung bekommen...

Also Kopf hoch, wir Mamis sind auch nur Menschen ;-)

Schönes ruhiges Wochenende.

Beitrag von nuckelspucker 05.11.10 - 12:52 Uhr

hey du,

mach dir keine vorwürfe.

mein kleiner hatte mit 6 monaten etwa eine bronchitis. er war leicht erkältet und an einem tag hat er nachmittags nur geweint. so kannte ich ihn nicht. bin abends um halb 6 noch zum doc und durfte dort noch 2 stunden warten. lucas ging es immer schlechter, zudem war er gegen 20 uhr dann auch totmüde. die ärztin meinte dann, er hätte ne bronchitis, zwar noch im frühstadium, aber ich war sauer auf mich, weil ich das rasseln vorher nicht bemerkt hatte.

im oktober nun rasselte lucas wieder und ich bin gleich mit ihm zur kinderärztin. die hat nichts gehört und meinte nur, leichte erkältung. da hab ich mich wohl zum deppen gemacht. aber lieber einmal zu oft als einmal zu wenig zum doc gerannt, denk ich mir immer.

übrigens sollte man immer hellhörig werden, wenn das fieber erst geht und dann wieder kommt.

alles gute

claudia + niclas (5) + lucas (1)

Beitrag von yilwyna 05.11.10 - 20:17 Uhr

Hallo,
du bist keine schlechtere Mama als ich. Ich bemerke Fieber bei meinem Sohn auch nur, wenn ich ihn wickel und er glüht. Erst im nachhinein wird mir klar, das er ja schon ein paar Tage etwas kränkelt. Dominik tobt nämlich trotz 39 ° Fieber rum wie ein gesunder Junge, hat nur zwischendurch ein paar Phasen, wo er sich dann extrem hängen lässt.
Mach dir keien Vorwürfe.

LG:Yilwyna mit Dominik(3) und Baby(26.SSw)

Beitrag von datlinchen 06.11.10 - 01:12 Uhr

Mach dir keine Vorwürfe. Meine Tochter hat letztes Jahr eine Woche lang mit einer Lungenentzündung in der Klinik gelegen und sie hatte an dem Abend nur sehr hohes Fieber deswegen sind wir auch mit ihr gefahren. Kein Husten, nichts.

Selbst in der KLinik wurde es nur durch ein Röntgenbild festgestellt das sie eine Lungenentzündung hat.

Ich hab mir damals auch unheimliche Vorwürfe gemacht und selbst die Ärzte haben mir gesagt das sie beim Abhören nichts auffälliges feststellen konnten erst durch die Hohen entzündungswerte und das Röntgenbild wurde dann festgestellst was sie hatte.


Kopf hoch

Beitrag von dia111 06.11.10 - 08:17 Uhr

Mach dir keine Vorwürfe, manchmal ist es einfach so das sich Kinder schlapp fühlen und da müssen sie nicht gleich was haben.

Aber bei uns ist es so das man mit Fieber nicht in den KiGa darf, erst wenn sie 24h Fieberfrei waren.

Wünsche deiner Maus gute Besserung

Lg
Diana mit zwei Mädels na der Hand (4,5 und 3J)+#ei sowie 2#stern ´10 fest im Herzen