schlecht aufgebaute Gebärmutterschleimhaut

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tattie 07.11.10 - 21:58 Uhr

Hallo,
wir wünschen uns ein zweites Kind und müssen den selben weg gehen wie beim ersten:-(
Clomifen, auslösen mit Predalon und dann Utrogest. Bei der US vor dem auslösen wurde die Gebärmutterschleimhaut gemessen und war leider nur bei 6 mm. Hat jemand Erfahrungen ob es trotzdem klappen kann schwanger zu werden? Oder brauche ich diesen Zyklus keine Hoffnung haben?
Wie schnell wächst die Schleimhaut pro Tag?
Ich hoffe jemand kennt sich besser aus als ich.

Beitrag von motmot1410 07.11.10 - 22:58 Uhr

Ob die GMS ausreicht, kann ich Dir leider nicht sagen. Aber das ist leider ein häufiges Problem mit Clomifen. Vielleicht wäre eine Stimu mit FSH besser. Oder Du brauchst vielleicht noch ein Östrogen-Präparat, das die GMS etwas unterstützt.
Sprich Deinen Arzt einfach darauf an, wenn es nicht geklappt haben sollte.

Beitrag von san789 07.11.10 - 23:08 Uhr

Hi.
Ich habe gerade das gleiche Problem.
Ich habe auch Clomi genommen und jetzt ist die gbms bei mir nur schwache 3 mm aufgebaut.

Ich habe für diesen Zyklus noch zusätzlich Estrifam bekommen und hoffe, dass es trotzdem klappt.

Gib die Hoffnung nicht auf. Ich drücke dir die Daumen..

Lg San

Beitrag von tattie 07.11.10 - 23:22 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten!!!
Wann nimmt man Estrifam ein? Ich bin jetzt bei ES+1. Hilft Utrogest nicht auch beim Aufbau der Schleimhaut oder nur bei der Einnistung?

Beitrag von san789 07.11.10 - 23:30 Uhr

Mein FA sagte das ich das Estrifam beim nächsten Zyklus direkt mit dem Clomi einnehmen soll und dann aber bis zur Schwangerschaft oder bis die Mens da ist.

Bei mir wurde das nun am 11ZT festegestellt und ich habe noch am selben Tag welche eingenommen. Mein Es war noch nicht (falls es diesen Monat einen geben sollte, hab ich noch zwei bis drei Tage bis zum ES)

Erfahrungen mit Utrogest habe ich nicht...

Beitrag von fraeulein-pueh 08.11.10 - 06:07 Uhr

Hallo Tatti,
ich hatte und hab das Problem auch immer noch ;-)

Du kannst ein Östrogenpräparat zu Clomifen einnehmen. Das wird in der kompletten ersten ZH genommen. Manchmal sogar auch in der zweiten. Utro ist ein Gelbkörperhormon, dass die Umwälzung der GMSH unterstützt. Der eigentliche AUfbau der GMSH findet nur in der ersten ZH statt, in der zweiten wird die GMSH mit Sauerstoff angereichert und aufgelockert, so dass sich eine evtl. befruchtete Eizelle einnisten kann.

6 mm ist wenig, aber es kann damit durchaus funktionieren. Im Internet findet man Mindestangaben von 7 mm. Hier hab ich allerdings auch schon ein Mädel kennen gelernt, die 6 mm hatte und bei der das Baby auch geblieben ist.
Ich selber hatte mal 5 mm, aber das war ein Abgang. Allerdings wissen wir nicht, ob es "nur" an der GMSH lag...

Seit neuestens scheint man übrigens auch Viagra bei der Frau einzusetzen, um den Aufbau der GMSH zu fördern.


LG Püh

Beitrag von bea1603 08.11.10 - 07:37 Uhr

Hallo Tattie,

zufällig hab ich letzte Woche mit meinem Arzt noch darüber gesprochen...

Die Schleimhaut sollte beim Transfer bzw. bei Dir dannn eben beim Auslösen mindestens 7mm dick sein. Außerdem ist aber auch wichtig, dass sie richtig aufgebaut ist. Dazu wurden bei mir die Hormonwerte bestimmt. Jetzt fällt mir leider nicht ein, welches Hormon eine Woche vor Transfer nicht da sien durfte...
Naja, jedenfalls war bei mir die Schleimhaut ohne Medis mies, ich hab Estrifam genommen, damit war sie dann supi.

lg bea

Beitrag von tattie 08.11.10 - 08:31 Uhr

Noch mal ein Dankeschön für die anderen Antworten! Ich frage mich warum meine Fa überhaupt meinen Es hat auslösen lassen. Sie meinte, dass das Follikel mit 2 cm sehr gut aussieht. Ich hatte den Es am zweiten Tag nach dem auslösen ob bis dahin die Schleimhaut noch etwas gewachsen ist?
Und ich frage mich warum mir die FA nichts für den nächsten Zyklus gegeben hat für den Aufbau der Schleimhaut...ob ich noch mal anrufen sollte?

Beitrag von tritratrullalala 08.11.10 - 08:37 Uhr

Hallo,
ich weiß ja nicht, wie lange du schon probierst, schwanger zu werden. Aber ich würde dir den Gang in die KiWu-Praxis empfehlen. Dieses Herumgedoktore mit dem FA und Clomifen ist immer so eine Sache. Clomifen ist einfach das billigste Mittel der Wahl, aber nicht das beste. Andere Hormone stimulieren auch die Follikelreifung, stören aber nicht den GMS-Aufbau. Diese Hormone sind deutlich teurer, deshalb verschreiben sie die normalen FAs nicht.


LG,
Trulli

Beitrag von tattie 09.11.10 - 21:42 Uhr

Danke für den Tipp. Kann man einfach in eine KiWu Praxis? Ich dachte erst nach sechs Üz mit Clomi gibts eine Überweisung?

Beitrag von tattie 09.11.10 - 21:18 Uhr

Ich bin durch das Urogest wieder so müde und mir ist ständig schlecht. Heute war das arbeiten fast unerträglich. Bin am überlegen zum FA zu gehen und noch mal gucken zu lassen wie die Schleimhaut aufgebaut ist und falls sie so wie so so schlecht ist das es keine Chancen für eine Einnistung gibt kein weiteres Utrogest zu nehmen:-(. Glaubt ihr, man kann das beim US sehen?
Hatte jemand von Euch auch so starke Nebenwirkungen, was habt ihr gemacht?