Stillen und Abpumpen?!?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elfenkind83 08.11.10 - 11:45 Uhr

Hi,

so, wieder mittendrin in der Stillzeit. Würde aber dieses Mal gerne auch zwischendurch mal abpumpen und mit der Flasche füttern.
Unser Großer war absoluter Schnuller und Flaschenverweigerer deshalb nun meine Fragen:

Ab wann sollte man frühestens beginnen? Wg. Saugverwirrung...
Welche Milchpumpe könnt ihr mir empfehlen?
Und vor allem welche Flaschen? Das ist ja wohl ein großes Thema mit enormen Unterschieden.

DANKE schon mal

LG Ramona

Beitrag von sunmelon 08.11.10 - 11:54 Uhr

Hallo.
Meine Tochter mag an liebsten die breiten Nuk Aufsätze,weil diese der Brust am ähnlichsten ist. Babylove sauger verweigert sie öfters trinkt daraus aber lieber tee anstelle milch. Wegen der Pumpe rat ich dir ein Rezept vom arzt bevor du dir ne eigene kaufst. Besorg dir aber eine e-pumpe mit intervall funktion. Schau aber drauf,dass deine milch net zurück geht wenn du abpumpst. Wenn doch solltest du dein baby ganz oft wieder anlegen. Grüße steffi

Beitrag von lilly7686 08.11.10 - 12:06 Uhr

Hallo!

Puh, entweder dein Baby ist anfällig für Saugverwirrung oder eben nicht. Aber soviel ich mitbekommen hab, wird die Chance nach der 12. Woche geringer (bin aber nicht sicher).
Pumpe kommt drauf an, wie oft du pumpen willst. Für nur ab und zu mal reicht eine Handpumpe. Sonst elektrische Pumpe.

Auf gar keinen Fall bitte sowas!: http://www.klinik-shop.de/out/oxbaseshop/html/0/dyn_images/1/m01722_p1.jpg

Sonst ist es Geschmackssache.

Flaschen: brustähnlich geformt, und Teesauger, also das kleinste Loch. Musst du probieren.

Du kannst auch, um Saugverwirrung komplett auszuschließen: Fütterungsbecher aus der Apotheke oder Doidy Cup (gibts bei Amazon). Den Doidy Cup hab ich selbst bestellt, der soll hoffentlich diese Woche kommen. Dann kann ich genaueres berichten.

Liebe Grüße!

Beitrag von stephaniew. 08.11.10 - 13:33 Uhr

Ich hab die von Avent,wenn man nur ab und an mal abpumpen will tut es eine Handpumpe aufjedenfall.
Mh ich nehm auch die avent falschen,aber ich stille eh mit brusthütchen und daher ist es kein problem bei uns

Beitrag von lucaundhartmut 08.11.10 - 15:03 Uhr

Liebe Ramona,

herzlichen Glückwunsch zum erneuten Nachwuchs! :-)

Eine Saugverwirrung kommt wenn überhaupt nur sehr, sehr selten vor und wenn, dann überwiegend in den ersten 6 bis 8 Lebenswochen.

Am besten eignen sich elektrische Milchpumpen. Medela ist hier besonders zu empfehlen.

An Saugern sollte man brustähnliche verwenden sowie die kleinste Saugergröße der bevorzugten Marke.

Viele Brustkinder akzeptieren Avent-Produkte, d. Doidy Cup (googel mal), MAM-Produkte oder auch d. Medela Camla (googel mal) oder d. Medela Softcup (googel mal).

Alternativ könnte man auch Fütterungsbecher aus der Apotheke verwenden.

LG
Steffi

Beitrag von sunnysunny 09.11.10 - 00:01 Uhr

Ich habe nur gepumpt da meine Maus zu schwach war bzw sie hat nur 40 gramm aus Brust getrunken obwohl ich genug hatte.

Ich hatte von Medela Symphony 2.0

Das ist eine sehr gute Milchpumpe