Röntgenasistentinnen/Ärzte hier???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lixy 08.11.10 - 14:06 Uhr

hallo zusammen!

ich würde mal ganz gerne wissen, ob es hier rö-asistentinnen/arzthelferinen gibt, die #schwanger sind und immer noch röntgen???

einer der chefs meinte heute zu mir, dass ich übrigens röntgen dürfte, das würde nichts ausmachen wenn man schwanger sei. er hätte nen rö-kurs am we besucht und man hätte in dem kurs gesagt, es ist überhaupt nicht gefährlich als schwangere zu röntgen... nur eben für die, die durchleuchten.

soweit so gut, mir ist es auch bewusst, dass die strahlen nicht über den rö-raum hinausstrahlen, trotzdem habe ich es (1997) so gelernt im haus der technik in essen (auch ein rö-kurs), dass sobald man #schwanger ist, ist röntgen tabu - egal ob man drin bleibt oder die tür zumacht.

bin jetzt einwenig irritiert, da ich schon damit rechne, dass ich wieder zum röntgen verdonnert werde, weil es nach jetztigen standpunkt wohl nicht schlimm ist... hab aber ehrlich gesagt, kein gutes gefühl dabei....#kratz

ist hier jemand unter euch, der aktuell auch nen kurs hinter sich hat und mir was dazu sagen kann?
das wäre super!!
vielen dank schon für eure antworten!

lixy mit noel (5) & #schwanger 16ssw

Beitrag von seluna 08.11.10 - 14:08 Uhr

Also ich durfte 1999 den Röntgenraum nichtmal mehr betreten.

Beitrag von oldtimer181083 08.11.10 - 14:11 Uhr

Huhu,

ich nicht aber meine Cousine is Röntgenassistentin sie hat letztes Jahr im Sommer entbunden.
Und als die SS festgestellt wurde bekam sie vom Fa ne Bescheinigung das sie die Arbeiten nimmer ausführen darf und wurde an die Anmeldung gesetzt denn sonst hätte sie sofort ein Berufsverbot bekommen.
Erkundige dich bei deinem fa,denn er kann dir sagen ob du darfst oder nicht...



Lg Mel

Beitrag von sterntaler80 08.11.10 - 16:38 Uhr

Hallo!

Bin MTRA. Habe mein Examen 2006 gemacht. Bin also auf den neusten Stand
Abgesehen davon bin ich selber grad schwanger.

Und Du darfst röntgen. Da mußt Du dir gar kein kopf machen. Du verläßt ja den Raum um aufs Knöpfchen zu drücken. Schließ die tür hinter Dir und alles ist gut.

Außerdem hast Du ja auch einen gewissen Abstand zu Strahelenquelle. du hast sicher schon vom Abstands- Quadrat- Gesetz gehört.

Dein Frauenarzt ist wohl auch noch auf dem alten Stand. Meine Frauenärztin mußte sich auch erstmal schlau machen wegen der Dienste. Da hat sich auch einiges mit der Zeit geändert.

Also, dein Chef hat recht. Und Du mußt Dir deswegen keine Sorgen machen.

LG

Beitrag von calliofee 08.11.10 - 16:43 Uhr

Hi, ich bin MTRA. Ich bin auch schwanger und dürfte eigentlich röntgen, hab aber ein BV aufgrund einiger Komplikationen in der SS. Eine MTA hält sich ja normalerweise nicht im Raum während des Röntgens auf. Sie ist dann im Überwachungsbereich und da dürfen sich Schwangere aufhalten. Meine Kollegin hat auch bis zum MuSchu geröntgt. In die DL darf eine Schwangere wohl auch mit Pb-Schürze, aber das würde ich auch nicht machen. Wenn du genaue Strahlendosiszahlen haben möchtest, musst du mal in der RöStrlSchV nachschauen. Da steht drin, wo sich Schwangere aufhalten dürfen und wieviel Dosis sie abbekommen darf. Am MRT durfte ich zb auch nicht mehr arbeiten, dafür aber noch am CT.

LG Calliofee