Überweisung für HSK/ Abrassio

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von confession85 08.11.10 - 16:58 Uhr

Hi ihr,

da ich Blutungsstörungen habe und seit Wochen blute, wird bei ein HSK / Abrassio gemacht.
Hat jemand Erfahrung damit? Hab ein bisschen Angst irgendwie, das da was schief geht...

LG

Beitrag von myimmortal1977 09.11.10 - 00:17 Uhr

Ich weiß zwar nicht, was ein HSK ist, aber ich kann Dir sagen, was eine Abrasio ist. Eine Abrasio ist eine Ausschabung. Da wird Gewebe von den Wänden der Gebärmutterhöhle ausgeschabt.

Man bekommt eine kurze Vollnarkose (üblich ist eine Vollnarkose, man kann es auch unter örtl. Betäubung machen). Dann dehnt man vorsichtig den Gebärmutterhals auf. Im Anschluss geht man mit einer Art Spartel in die Gebärmutterhöhle und kratzt vorsichtig die Wände ab und holt dann, das was stören könnte, raus.

Im Anschluss kann es etwas brennen, wenn Du wieder aufwachst, da man ne Ladung Desinfektionsmittel hinter her kippt, natürlich bist Du dann noch im Schlaf.

Die OP ist nicht sooooo schlimm. Gut, es gibt angenehmeres, man fühlt sich danach da unten auch ein paar Tage wund, aber wenn man nicht mega empfindlich ist, hält man es aus.

Manchmal wird gewonnenes Gewebe auch eingeschickt. Dann kommt noch ein separates Ergebnis Tage später aus der Pathologie oder Zytologie.

Es ist nicht der Weltuntergang.

Dir alles Gute, Janette

Beitrag von purpur100 09.11.10 - 09:45 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/HSK
runterscrollen

damit die ganze OP kein Blindflug wird

Beitrag von myimmortal1977 09.11.10 - 14:51 Uhr

#danke