Wärmepflaster / Nebenhöhlenentzündung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blacknica81 08.11.10 - 20:41 Uhr

Hey Ihr Lieben,

also ich hätte da mal zwei Fragen. Ich hab mir nen Nerv eingeklemmt und heute im Laden nach Wärmepflaster geschaut. Da stand dann drauf, dass ich bei einer Schwangerschaft meinen Arzt fragen soll. Dann bin ich in die Apotheke und habe dort nach Wärmepflastern gefragt, die ich während der Schwangerschaft anwenden darf. Zu Hause mach ich dann die Packung auf und sehe in der Beschreibung, dass ich die auch nur nach Absprache mit meinem Arzt nehmen darf. Ne Bekannte, die Krankenschwester ist, konnte mir auch nicht helfen. Irgendwie hat keiner Ahnung #augen Jetzt hoffe ich, dass ihr evtl. damit Erfahrungen habt. Arzneimittel sind lt. Angabe keine drin. Ätherische Öle weiß ich nicht, aber irgendwie muss sich ja die Wärme bilden?

Außerdem bräuchte ich ein gutes Hausmittelchen gegen Nebenhölenentzündung.

Ich weiß Ihr seid keine Ärzte oder so, aber wenn die eine oder andere evtl. schon mal ähnliches erlebt hat wär ich dankbar über Antworten.

Danke Euch, Quasimodo mit ner Wärmeflasche auf der Schulter #rofl

Beitrag von 5kids. 08.11.10 - 20:49 Uhr

Nabend!
Mir helfen die Gelomyrtol ganz gut. Ob du sie nehmen möchtest,ist dir selbst überlassen:
http://www.medvergleich.de/Nebenwirkungen/GELOMYRTOL+forte+Kapseln-20+St.html
Wird aber in "jeder" Packungsbeilage etwas stehen - die Pharmakonzerne sichern sich ja ab #coolAber schwangere sind auch keine Patienten 2. Klasse.Es gibt IMMER ein Medi,welches du nehmen kannst.

Ach und BUCKLIGE: Nimm ein Körnerkissen - das hilft besser als die Wärmflasche und passt sich besser an :-p

LG
Andrea

Beitrag von blacknica81 08.11.10 - 20:54 Uhr

Hey Andrea

ja die Bekannte, die Krankenschwester ist meinte auch, dass Schwangere nicht mal atmen dürfen ohne ihren Arzt zu fragen ;-)

Ich hatte die Wahl zwischen nem Kirschkernkissen und ner Wärmeflasche. Hab ich natürlich beides nicht und mir von Mama die Wärmflasche geholt... also tausch ich morgen Wärmeflasche gegen Körnerkissen :-)

Danke Dir!!

Lg Nica

Beitrag von hongurai 08.11.10 - 21:12 Uhr

sinupret - tabletten für erwachsene oder saft für kinder. Ist homöopathisch. Aber, ob man es in der schwangerschaft nehmen darf, weiss ich nicht sicher.
3x täglich nasenspray! Empfehlung einer HNO-Ärztin.

gute besserung!

Beitrag von blacknica81 08.11.10 - 21:18 Uhr

Danke für die Tipps...ich hasse Nasenspray..ich kann mir nix flüssiges in die Augen, Nase oder Ohren tropfen bzw. sprühen, werde es jetzt aber nehmen.

Wer ein Kind auf die Welt bringen will, wird ja wohl Nasenspray benützen können *selbstaufmunter* ;-)


LG

Beitrag von hongurai 09.11.10 - 08:11 Uhr

;)

das ist ein guter spruch!!!

Ich habe eine spinnenphobie, aber meine kids kann ich vor spinnen "beschützen" und "retten" zum Glück ;)

gute besserung!!!

Beitrag von maari 08.11.10 - 22:35 Uhr

Sinupret-Tabletten helfen bei mir auch super. Und zur Schwangerschaft lies mal hier: http://www.bionorica.de/cda/produkte_auf_einen_blick/sinupret/content-106722.html

Ich muss allerdings sowieso morgen meinen FA anrufen und werde ihn dann auch fragen, ob ich die nehmen darf. Da mein Mann hier gerade rumschnupft melden sich meine Kieferhöhlen bestimmt bald wieder.... :-(