Zwei Kinder kurz hintereinander welcher Kinderwagen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von anni_b 09.11.10 - 20:24 Uhr

Hallo!
Also...
meine Schwägerin ist erneut Schwanger und erwartet den/die Kleine(n) nächstes Jahr im Sommer. Die große Schwester wird 2 Monate später 2 Jahre alt, also noch ein kleiner Stöpsel!
So, welche Kinderwägen kommen da in Frage? Es müsste ja Platz für ein Baby sein(Tragetasche bzw. Liegefläche) und ein Sitz für die Kleine!
Buggyboard, da weiß ich nicht so recht ob sie nicht vielleicht doch noch zu klein ist! Kann mich nicht mehr so recht erinnern, wie das bei uns war! Bin gespannt auf Vorschläge!
Schönen Abend noch:-D

Beitrag von woelkchen1 09.11.10 - 20:34 Uhr

Meine ist jetzt 2 Jahre, und wir haben keinen Geschwisterwagen. Denn Scarlett läuft von Woche zu Woche mehr und länger/schneller, steht gern mal auf dem BuggyBoard (von ihrem eigenen Buggy- manchmal länger, als das sie drin sitzt), und ich hab noch eine Tragehilfe und ein Tragetuch.

Die Geschwisterwagen sind extrem teuer, nimmt man preiswertere, sind sie Mist. Und sie läuft echt Gefahr, in einem halben Jahr einen umsonst zu haben, weil die Große nur laufen will.

Beitrag von trixie77 09.11.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

ja das ist immer so eine Sache, die Geschwisterwägen wo die Kinder hintereinander sitzen sollen sich sehr schlecht lenken lassen, die nebeneinander sind leider sehr breit....

unser Sohn ist 23 Monate wenn die Kleine auf die Welt kommt und hat gerade erst laufen gelernt also brauchten wir auch so ein Ding. Der Toprenner ist der Phil&Teds Geschwisterwagen, der war uns aber viel zu teuer, also haben wir uns einen TfK Twinner Twist bei ebay errsteigert und finden den echt prima, bis jetzt.

Da die kleine aber noch nicht auf der Welt ist müssen wir uns überraschen lassen ob er den super ersten Eindruck auch standhält.


Liebe Grüße Bea

Beitrag von katrin.24 09.11.10 - 20:39 Uhr

hallo!

wenn unser sohn zur welt kommt ist marie 10 monate alt.
wir haben den angeschafft

http://www.amazon.de/DESIGN-2011-ZWILLINGSWAGEN-ZOOM-BLACK/dp/B0047FRPS4/ref=sr_1_13?ie=UTF8&qid=1289331566&sr=8-13


zum fahren geht er leicht und man kann die aufsätze in verschedene positionen klicken.
bin gespannt wie oft ich damit fahr, hab eigentlich vor den kleinen zu tragen.

lg, katrin

Beitrag von butterfly-baby 10.11.10 - 15:11 Uhr

Wow! 10 Monate Altersunterschied?

Ich glaube, ich habe im Wochenbett nicht mal an Sex denken können ;-)

Konntest Du denn trotz 2. Schwangerschaft weiter stillen? Oder bekam die Kleine ein Fläschchen? Und wieso darfst Du keine Wehen bekommen?

Fragen über Fragen... :-)

LG!

Beitrag von smash79 09.11.10 - 20:40 Uhr

Hallo

Bin zwar nicht in der Situation, aber ich hab mir gerade überlegt was ich machen würde. Einen solchen Kombiwagen würd ich mir eher nicht kaufen, die sind sehr teuer, eher unhandlich und man braucht sie ja auch nicht so lange.

Wie wärs mit einem Tragetuch fürs Kleine und den gewohnten Buggy fürs Grosse, und wenn das Kleine dann grösser ist läuft das ältere ja schon besser.

Liebe Grüsse
Smash

Beitrag von schorti 09.11.10 - 20:44 Uhr

Bekannte von uns hatten das Problem auch. Haben sich dann einen Geschwisterwagen gekauft (gott sei dank günstig über Ebay) und nicht wirklich benutzt. Seit der große großer Bruder ist, läuft er immer mehr, oder steht aufm Buggybord.

Beitrag von schorti 09.11.10 - 20:45 Uhr

Achso, ansonsten gibt es doch auch sowas wie Buggybord aber zum hinsetzen. oder auch als Fahrradsitz. Ich würde aber zu einem Tendieren wo man stehen und sitzen kann.

Beitrag von anni_b 09.11.10 - 20:58 Uhr

Hallo!
Spannend zu hören!Man denkt ja meist, dass ein Geschwisterwagen sein muss! Werd das mal weiter geben!
Danke

Beitrag von tanjawielandt 09.11.10 - 20:56 Uhr

Es gibt doch auch solche Sitze, die man auf den Kombikinderwagen befestigen kann.
Ich denke auch für ein Buggyboard ist sie dann noch zu klein.

Beitrag von niki1412 09.11.10 - 21:24 Uhr

Hallo!

Ich bin in einer ähnlichen Situation. Unser Baby kommt im März und Helena wird im Juli zwei Jahre alt. Wir haben nun beschlossen erst einmal keinen Geschwisterwagen zu kaufen. Helena wollte anfangs gar nicht im Kinderwagen liegen und wurde viel getragen. Vielleicht ist unser nächstes Kind auch von der Sorte. Wir warten erst einmal ab und schauen wie es sich ergibt. Wenn wir dann doch einen brauchen, dann kaufen wir eben einen so wie er im Laden steht. Helena läuft seit sie 11,5 Monate war und ist jetzt schon ziemlich gut zu Fuß, kurze Strecken klappen momentan problemlos. Wird schon irgendwie hinhauen.

Ich hatte mir im Laden den Geschwisterwagen von TFK angeschaut, fand den nicht übel.

LG Niki mit Helena #blume und #ei 21.SSW

Beitrag von susasummer 09.11.10 - 21:38 Uhr

Wie wäre es mit einem Emmaljunga und einem Geschwistersitz?
Einen geschwisterwagen würde ich wenn nur gebraucht kaufen,weil er sicher nicht so lange genutzt wird.
Es gäbe auch solche sitze,die man an dem kombiwagen befestigen kann,der dann neben dem wagen her fährt.
lg Julia

Beitrag von kleener_drache 09.11.10 - 22:02 Uhr

Hallo!

Also meine "Kleine" wird in fast 2 Monaten 2 und wir benutzen schon fast 1 Jahr lang keinen Kinderwagen mehr, ausser im Urlaub.
Im März kommt dann unsere 2te Zicke und ich denke, wir werden dann ein Buggyboard kaufen, wenn ich die ganz Kleine nicht tragen werde.

LG

Beitrag von susannea 10.11.10 - 00:36 Uhr

Meine beiden sind genau 2 Jahre auseinander un ich habe einen Zwillingswagen , den wir ca. 1,5 Jahre dann noch genutzt haben. Geschwisterwagen kam nicht in Frage, weil dort nur ein Kind maximal (auch das nur begrenzt) liegen kann, ich keine Treppen hoch und runter kam und nicht sah, wen ich umrenne.

Beitrag von hailie 10.11.10 - 00:46 Uhr

Meine Große war 2 Jahre alt, als das Baby kam.
Einen Geschwisterwagen haben wir nicht angeschafft. Wir waren entweder mit Tragehilfe + Buggy unterwegs, oder mit Kinderwagen + Buggyboard. Beim Kinderwagen besteht die Möglichkeit, noch eine Tragehilfe mitzunehmen, sodass du unterwegs auch mal tauschen kannst: Kleinkind in den Wagen, Baby in die Tragehilfe.
Im ersten halben Jahr wurde die Kleine aber sowieso nur getragen - so hatte ich auch viel mehr Zeit, mich nebenher um die Große zu kümmern.

LG,
hailie

Beitrag von superaen 10.11.10 - 06:29 Uhr

Guten Morgen!
Wir haben einen Phil&Teds Vibe Geschwisterwagen (23 Monate Altersabstand) und ich bin froh drum!!
Klar, KANN das ältere Kind laufen, es KANN auch auf einem Buggyboard stehen und man KANN auch einfach das Kleinere immer tragen, ABER das waren für mich alles riesige Kompromisse und ich war schon einige Male froh, dass wir einen Geschwisterwagen haben, wo beide reinpassen und ich meine Große reinsetzen und anschnallen kann, wenn mal alles blöd läuft... in dem Alter gibt es ja doch Situationen, in denen man mit Worten nicht weit kommt und dann das Kind in den Wagen setzen und fahren, ist total erleichternd! ;-) Vor allem, wenn man an großen Straßen vorbeimuss...
Und meine Große sitzt eben auch mal gerne "faul" im Wagen, vor allem, wenn wir wieder mal zwei Stunden unterwegs sind... ihn ihr "wegzunehmen" wäre für mich nicht in Frage gekommen, ebenso wenig die Kleine NUR zu tragen, das mache ich gerne zwischendrin mal, aber eben als Abwechslung.
Dazu kommt, dass wir in der Großstadt leben und ich viel mit dem KiWa und Straßenbahn/Bus unterwegs bin. Da kommt als Geschwisterwagen nur so ein kompaktes Modell wie ein Phil&Teds in Frage. Und er wächst quasi mit... ist später auch als Einzelbuggy nutzbar und wir müssen dann nicht gleich wieder was Neues besorgen... ;-)
Er ist, gemessen an seinen Eigenschaften, komfortabel, jedoch kommt er vom Fahrgefühl nicht an meinen vorherigen Teutonia Mistral S ran, ist nicht so butterweich gefedert und lässt sich nicht ebenso gut lenken. Dennoch lässt er sich eben GUT lenken und es ist nun mal kein Einzelwagen...
Allerdings ist es in der Softtasche schon eng, wobei wir die XL-Variante haben. Bis 6 Monate wird die wahrscheinlich nicht passen, eine Wanne wäre mir da schon lieber gewesen, aber die gab es in der Geschwisterwagen-Variante nicht.
Wenn du noch Fragen zu den Phil&Teds-Modellen hast, darfst du mich ruhig anschreiben!

LG
Anne mit Violetta (26 Monate) und Lavenda (3 Monate)

Beitrag von kikiy 10.11.10 - 08:21 Uhr

Ich fahre momentan mit der Strategie großes Kind im Buggy und kleines in der Trage gut! So einWagen wär mir viel zu teuer,ich habe ja schon für den Großen einen Kiwa und einen Buggy angeschafft! Unpraktisch ist es außerdem!

Beitrag von superaen 10.11.10 - 09:05 Uhr

Unpraktisch finde ich es nicht... der Phil&Teds ist nicht länger als ein normaler KiWa... hatte kurze Zeit den und den Teutonia Mistral S gleichzeitig - es gab von den Maßen beim Fahren kaum nen Unterschied! ;-)

Aber ja, teuer sind sie... wir haben den Mistral S halt noch gut verkaufen können und das Geld dann auf den anderen angerechnet! :-)

Beitrag von kikiy 10.11.10 - 09:22 Uhr

Unpraktisch insofern, daich keinen dieser Monster in meinen Kofferraum bekomme #schwitz Außerdem ist Tragen für die Entwicklung und Zufriedenheit des Kindes sowieso besser, und günstiger eben sowieso!

Beitrag von superaen 12.11.10 - 17:19 Uhr

Im Kofferraum ist er kleiner als zB der Mistral S von Teutonia es war.
Und Tragen ist auch toll... meine Manduca ist immer dabei, bloß kann und will ich eben nicht immer und in jeder Situation tragen! ;-)

Beitrag von susannea 10.11.10 - 10:37 Uhr

Wir haben 50 Euro für einen Gebrauchten Zwillingswagen gezahlt, das fand ich nicht teuer. Spart Nerven, verschafft mir viel Zeit und Ruhe usw. Viel unnötiger war zu dem Zeitpunkt das Bett ;)