Maisonette mit Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mahaluma 10.11.10 - 11:04 Uhr

Wohnt jemand von euch mit kleinem Kind in einer Maisonette? Ist das empfehlenswert? Ich kann mir vorstellen, dass das mit der Treppe ziemlich blöd ist.

Beitrag von helly1 10.11.10 - 11:07 Uhr

Hallo,

meine Freundin hat mit Baby, später Kleinkind in einer Maisonette-Wohnung gelebt, kein Problem, hatte ein Treppenschutzgitter dran. Wenn euch die Wohnung gefällt und sonst alles stimmt, würde ich sie nehmen. Ist doch nix anderes, wie die Leute, die ein Haus bewohnen. Und das Kind bleibt ja nicht immer ein Kleinkind.

LG helly

Beitrag von fbl772 10.11.10 - 11:20 Uhr

Wir wohnen in einem Altbauhaus, wo die Deckenhöhe im Erdgeschoss 4,20 m beträgt - dementsprechend haben wir knapp 30 Treppenstufen zwischen den beiden Etagen.

Absichern kann man jedes Geländer und jede Treppe (sieht vielleicht nicht ganz so schick aus, aber was soll's). Der einzige "Nachteil" ist, dass man die Kiddies eben auch oft hoch oder runter tragen muss und wehe man hat 2x was vergessen .... aber wenn die Wohnung ansonsten praktisch ist, ist das ein eher geringes Problem :-)

LG
B

Beitrag von muffin357 10.11.10 - 11:21 Uhr

genau, - es kommt vorne ein Gitter dran. -- und hinten, also die offene Rückansicht der Treppe kann man mit einer durchsichtigen Plexiglas-Scheibe absichern, - das funktioniert ganz gut und ist auch nicht soooo teuer...

#winke tanja

Beitrag von almura 10.11.10 - 11:41 Uhr

Hallo!

Wir wohnen in einer Maisonette-Wohnung mit einer ziemlich steilen Treppe.
Unsere Tochter ist jetzt fast 3,5 Jahre und wir haben letzte Woche erst das untere Treppengitter weggenommen.
Auf die Treppenstufen haben wir Antirutschstreifen geklebt (IKEA), aber ich habe immernoch ein mulmiges Gefühl, wenn sie auf Socken raufgeht.

Leider ist bei uns das Schlafzimmer unten und das Kinderzimmer oben.
Diese Aufteilung kann ich nicht empfehlen.
Ansonsten überwiegen meiner Ansicht nach die Vorteile einer Maisonette deutlich.

Liebe Grüße
Almura

Beitrag von lotosblume 10.11.10 - 13:17 Uhr

Wir wohnen in einer Maisonette - ist doch auch nicht anders wie im Haus #kratz

Kommt halt drauf an was es für eine Treppe ist....

Beitrag von plda0011 10.11.10 - 13:20 Uhr

Hallo,

wir wohnen in einem Haus mit Kleinkind (ok, inzwischen nähert es sich dem Kindergartenkind an). Das kann jetzt prima Treppen hoch und runter laufen.

Eine der ersten Anschaffungen war aber ein Treppengitter, das wir oben festgemacht haben, damit keine Kinder alleine versuchen runterzusteigen *gg*.

LG

Beitrag von deenchen 10.11.10 - 14:58 Uhr

Ich sehe da keine Probleme. Die Kinder lernen halt sehr flott Treppen steigen. Und dank Türschutzgitter kann nicht viel passieren. Meine Tochter macht die sogar selber zu wenn wir es vergessen #rofl