Ab wann von der Babyschale zum Kindersitz wechseln?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 11:40 Uhr

Hallo zusammen!

Frage steht ja schon oben!

Meine Kleine ist nun 8 Monate alt und passt kaum mehr in die Babyschale rein. Ihr Kopf schließt oben mit dem Sitz ab und steht fast schon n wenig oben raus. Ihre Füße hängen schon lange vorne über.

Ich weiß das man ab dem Zeitpunkt wenn das Kind oben mit dem Kopf übersteht wechseln sollte. Allerdings kann meine Kleine noch nicht frei sitzen. Und ich habe auch gehört das man erst wechseln sollte wenn die Kleinen frei sitzen können.

Jetzt wissen wir nicht, was wir tun sollen... wir wollen logischerweise die optimale Sicherheit für Lea allerdings ihr damit auch nicht am Rücken Schaden.
Wann habt ihr gewechsetl?

LG Janine mit Lea 8 Monate

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 11:42 Uhr

Entweder hast Du ein sehr großes Kind und eine sehr kleine Babyschale, oder Du liegst falsch.

Meine Große war immer sehr lang, saß aber bis zum ersten Geburtstag in der Schale. Die Kleine ist fast 13 Monate alt und passt noch lange rein. Wir haben deshalb die Römer-Schale gekauft, die hat die längste Rückenstütze.

Andrea

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 11:44 Uhr

Hi Andrea.

Meine Kleine ist eigentlich nicht sehr lang. Hat derzeit 70 cm und 8600 g.

Allerdings ist es wirklich so, das ihr Kopf schon fast übersteht??
Und wir haben aber auch extra eine Schale gekauft die eine lange Rückenstütze hat?? Haben uns damals extra beraten lassen.

LG Janine

Beitrag von littleblackangel 10.11.10 - 11:51 Uhr

Hallo nochmal!

Einen Maxi-Cosi oder Römer habt ihr nicht, oder? Da passen die Kinder bis über 80cm Körperlänge rein. Dein Kind darf weder vom Gewicht, noch von der Körperlichen Entwicklung her in einen vorwärts gerichteten Sitz. Die einzigen Möglichkeiten sind also eine größere Babyschale oder ein Reboarder.

Von welcher Firma ist eure Babyschale?

LG

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 11:53 Uhr

Doch, von Römer. Daher wundert es mich ja so... #kratz
Ich wäre selbst nie drauf gekommen, allerdings hat uns eine Freundin angesprochen die in einem Babyfachgeschäft arbeitet das wir uns mal Gedanken machen sollen wegen einem Sitz da die Kleine oben schon überguckt...

Beitrag von thalia.81 10.11.10 - 12:44 Uhr

Wenn ihr einen Römer habt, dann muss sie da mit 70cm noch reinpassen.

Diese Sitzteile hast du schon verstellt?

Beitrag von daisy80 10.11.10 - 12:45 Uhr

Warum sollte das nicht sein können, wenn die Kleine einen verhältnismäßig langen Oberkörper hat.
Ich hab so einige Bekannte, deren Kinder mit 8 Monaten wechseln mussten, da konnten sie aber auch schon frei sitzen.
Es scheint, als solltet ihr in einen Reboarder investieren.

Beitrag von oekomami 10.11.10 - 14:21 Uhr

Hallo,

was hast du für einen Sitz.

Unser großer hat bis 85 cm in den MC gepasst.

LG

Beitrag von dentatus77 10.11.10 - 13:10 Uhr

Hallo!

Wir haben auch den Römer Babysafe, und Stina passt - trotz langem Oberkörper mit ihren 85cm noch problemlos rein. Sie hat oben sogar noch 1,5cm Luft!

Habt ihr denn den Neugeboreneneinsatz rausgenommen? Das ist ein kleines Kissen, das sich im Unteren Teil der Rückenlehne befindet.
(siehe Gebrauchsanweisung S. 15
http://www.britax-roemer.de/uploads/user-guides/6.pdf )

Ansonsten ist es mir echt schleierhaft, wie ein Kind mit 70cm Länge nicht mehr in die Babyschale passt, wie schon gesagt, Stina hat auch schon einen langen Rücken (Hosen trägt sie teils noch in Gr. 74, Latzhosen passen selten, wir müssen sie meist umkrempeln, weil sie sonst im Schritt kneifen), ist 85cm lang und hat oben noch Luft.
Wenn ich mir vorstelle, dass ein Kind 15cm kürzer ist, aber nach oben hin schon übersteht, müsste es Proportionen haben wie ein Dackel #kratz

Aber wenn dem wirklich so ist, kann man nur einen Gr. 0/1 Sitz oder einen Reboarder kaufen, in einen vorwärtsgerichteten Sitz darf ein Kind mit dem Gewicht nicht, zumal wenn es noch nicht sitzen kann.

Liebe Grüße!

Beitrag von littleblackangel 10.11.10 - 11:43 Uhr

Hallo!

Noch garnicht und wir werden es über den Winter auch noch nicht tun.

Welche Babyschale habt ihr, bzw. wie groß ist deine Tochter?

LG

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 11:49 Uhr

Wir haben eine Babyschale von Römer und unsre Kleine ist nicht groß sie ist normal und hat derzeit 70 cm...

komsich...#kratz

Beitrag von littleblackangel 10.11.10 - 11:54 Uhr

Laut Homepage hat Römer eine integrierte Witzverstellung, damit die Kinder möglichst flach liegen können. Hast du diese schon verstellt? Ich kenne mich mit Römer leider nicht so aus!

Aber bis 80cm sollte deine Maus locker da rein passen!

LG

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 11:55 Uhr

Muss ich mal nach lesen und es mir genau anschauen. Mich hat es eben auch gewundert da ich niemals vor 11-12 Monaten nen Sitz kaufen wollte.

Danke dir!!

Beitrag von mini-wini 10.11.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

dann machst du irgendwas falsch. Wir haben auch nen Römer und unsere Maus ist 76 cm groß (fast 11 Monate) und wir denken noch gar nicht über einen größeren Sitz nach. Sie passt da noch super rein, kann auch noch gut wachsen.

LG

Beitrag von anela- 10.11.10 - 12:17 Uhr

Babys sollten mindestens bis zum 1. Geburtsag rückwärtsgerichtet im Auto mitfahren!!!!! Auf keinen Fall euren Kleinen jetzt schon in einen nach vorn gerichteten Sitz stecken.

Es geht nur nachranging um die Körpergröße und das Gewicht. Schon bei einer Vollbremsung in einem nach vorn gerichteten Sitz wäre der Kopf noch viel zu schwer und würde "nach vorn geschleudert".
- Genickbruch -

Daher sollten Kinder bis 1 Jahr (besser 1,5) rückwärts gerichtet transportiert werden. Der Kopf von Babys ist ja im Verhältnis noch viel größer und schwerer. Also es geht nicht darum, daß das Kind sitzen können muß oder die Kilos und Größe hat.

Unser Sohn war groß und schwer. Er wog mit 6 Monaten schon 9 kg!!! und saß nie gerne in der Babyschale, ist aber auch über 1 Jahr in der Babyschale mitgefahren.

Es war übrigens auch ein Römer Baby Safe Plus und da passen Kinder mindestens bis 80 cm rein. Habt ihr evtl. noch das Sitzpolster drin? Das muß man rausnehmen, sobald man den Gurt von der unterstens Position höher stellt.

Beitrag von hailie 10.11.10 - 13:54 Uhr

Empfohlen wird es, das Kind mindestens 18 Monate gegen die Fahrtrichtung fahren zu lassen. Wenn die Babyschale bei euch nicht mehr passt, würde ich also auf jeden Fall einen Reboardsitz kaufen. Ein normaler Autositz ist in diesem Alter lebensgefährlich, weil die Muskulatur noch nicht stark genug ist.

Dass eure Babyschale zu klein wird, wundert mich aber auch etwas... wir haben auch den Römer Babysafe und meine erste Tochter saß darin gut 14 Monate. Bei der U6 mit knapp einem Jahr war sie schon 76 cm groß. #kratz

LG

Beitrag von sonne_1975 10.11.10 - 14:32 Uhr

Wir haben auch den Römer, mein Kleiner ist 72,5 cm lang, hat einen langen Oberkörper und hat noch massig Platz.

Habt ihr die Kopfstütze schon verstellt?

Wenn es wirklich so sein sollte (was ich nicht glauben kann), dann musst du einen Reboarder-Sitz kaufen (rückwärtsgerichtet), sie gehen bis 18 kg. Die meisten fangen aber auch ab 9 kg an, hat dein Baby sie schon?

Beitrag von saku1983 10.11.10 - 14:47 Uhr

Mein Sohn ist 4 monate und die Babyschale ist für ihn zu eng geworden.
Da er mit 4 monaten definitiv noch eine ganze weile nicht sitzen kann, haben wir uns dafür entschioeden einen Kinderzitz zu kaufen von Maxi Cosi von 9-15 kg.
Da können die Kinder die noch nicht sitzen können auch rein.
Und mein Sohn findet den voll klasse.

Beitrag von emmy06 10.11.10 - 14:59 Uhr

Babyschale zu eng mit 4 Monaten? Was war das für ein Hersteller?

Und was für einen Sitz habt ihr denn jetzt? Doch nicht wirklich einen ab 9kg.... #schock


LG

Beitrag von saku1983 10.11.10 - 17:13 Uhr

Wir hatten einen von Maxi Cosi den Caprio.
Und ja wir haben einen für 9 kg, dadurch das er ja schon 8 kg wiegt ist das auch nicht so das problem.

Beitrag von hailie 10.11.10 - 21:39 Uhr

#schock

Das ist absolut verantwortungslos.

Beitrag von akti_mel 10.11.10 - 15:11 Uhr

Was ist denn das für ein Sitz? Und fährt Dein Sohn da jetzt vorwärts?

Beitrag von saku1983 10.11.10 - 17:09 Uhr

ja er fährt vorwärts.
wie der heißt weiß ich nicht aber geh doch mal in einem Babyfachmarkt wie z.b. Babyone und lass dich beraten.
Sag denen einfach das er noch nicht sitzen kann aber einen neuen brauht dan zeigt sie dir welchen du nehmen kannst und kannst den auch dort ausprobieren ob dein kind den mag.
so haben wir das gemacht.

LG

Beitrag von emmy06 10.11.10 - 18:52 Uhr

völlig verantwortungslos.... mehr fällt mir dazu nicht ein...

- das kind ist 4 monate
- das kind sitzt noch nicht
- das kind wiegt nur 8kg

und dann vorwärtsgerichtet #schock


Beitrag von missy0675 10.11.10 - 20:19 Uhr

Ähm, was war das denn für ein Fachmarkt??
Oder hast Du vielleicht was falsch verstanden?
Falls nicht würde ich an Deienr Stelle da morgen hingehen und mich bei der geschäftsleitung über diese völlig falsche und verantwortungslose beratung beschweren!

Es gibt garantiert keinen Sitz in dem Dein Baby vorwärtsgerichtet momentan sicher fährt.
Ich war hier zu einem fachmarkt und da wurde mir zB. der Concord Ultimax gezeigt - der wird aber auch bis mind. 9 kg und bis das Kind sitzen kann rückwärts eingebaut - da mein Sohn auch langsam zu groß wird für die babyschale wäre das für uns eine ALternative da der Sitz bis 13kg rückwärts eingesetzt werden kann, bei 13 kg muß er umgedreht werden. Das wäre dann auch eine Möglichkeit für euch oder aber ein echter Reboarder der bis 18 oder 25 kg rückwärts funktioniert.

Grüsse,
missy

  • 1
  • 2