Brusthütchen -> er zieht zuviel Luft! Und nun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von fruitycocktail 10.11.10 - 14:21 Uhr

Hallo zusammen,

unser kleiner Wurm ist nun 11 Tage alt und ich stille ausschließlich mit Stillhütchen (meine BW is NOCH nicht richtig geformt...)
Er hat schon immer sehr hastig getrunken und MUSSTE auch nach jeder Brust ordentlich bäuern, nur seit zwei Tagen quälen ihn fürchterliche Bauchschmerzen und ich befürchte es liegt an den Stillhütchen?!
Letzte Nacht hatten wir Kümmelzäpfchen zur Hand, aber die haben GARNICHTS gebracht, wirklich null... Auch Bauch massieren, Wärme, Fliegergriff, alles für die Katz...
Nun sollen wir mal Sab Simplex probieren, hat da jemand Erfahrung mit??
Aber ich kann doch jetzt nicht die ganze Stillzeit Medikamente geben, nur weil ich mit Stillhütchen stille, oder??

Vielleicht kennt jemand das Problem und hat einen Rat für uns...

Liebe Grüße,
Fruity mit Luis Antonio #blume

Beitrag von melli.1812 10.11.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

erst mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum Wurm!!

Also ich musste übergangsweise an einer Seite auch mit Stillhütchen stillen (zu große Brust, mega viel Milch und flache BW) und ich hatte auch das Gefühl, dass er dadurch Luft schluckte und Bauchweh bekam. Ich hab das dann so gemacht, mit Stillhütchen antrinken lassen (sprich die BW formt sich richtig), dann blitzschnell Stillhütchen weggezogen und BW wieder in den Mund. Ein Tipp von meiner Hebi weil ich ja von den Stillhütchen auch wieder weg sollte/wollte. Hat gut geklappt. Oder ich habe mit einer Handpumpe genommen und so die Brustwarze quasi vorgeformt.

Hm vielleicht hatte er nicht nur Bauchweh gestern Nacht? Habt ihr ein Tragetuch oder ähnliches? Das kann in so Situationen Wunder wirken.

Sab Simplex haben wir auch ein paar Mal benutzt, half ganz gut. Aber die Kümmelzäpfchen waren bei uns um längen besser. Hast du schon mal so ne Windsalbe probiert?

LG Melli mit Jannik *13.04.2010 #verliebt

Beitrag von schnattrinchn 10.11.10 - 14:32 Uhr

Hi Fruity!

Interessant, habe vorhin selbst etwas über die "Hütchen" ins Forum gesetzt mir ging es ganz genauso wie dir.
Aber ich bin die Dinger endlich los! Mit dem Luft ziehen, da hab ich auch so meine Erfahrungen gemacht. Eine Freundin meinte das es vielleicht daran liegen könnte wie die kleine liegt und daher ungünstig an dem Ding zieht und so war´s auch meist. Wenn ich gemerkt habe das sie zuviel Luft zieht, habe ich das Hütchen nochmal neu angelegt, was bis zu 6-7 mal sein konnte oder hab eine bessere Stillposition eingenommen. Das war immer wieder nervig- aber dafür hatte ich endlich ein Mäuschen ohne Blähungen.
Ich drück die Daumen das alles gut geht!

LG,Schnatti und Emma (1Mon.) #winke

Beitrag von puenktchen91110 10.11.10 - 18:03 Uhr

ja, versuch das Hütchen mit Daumen und Zeigefinger in Position zu halten. Ich brauchte das Hütchen zwar nur kurz im KH und danach klappte das stillen bei uns Bestens und jetzt zu Hause ist das auch noch so.
Gib nicht auf!!!! Es lohnt sich für dein Baby und es ist doch auch so schön zu stillen, weil man dem Spatz so nahe ist...#verliebt

Wir drücken die Daumen!!

Sarah und Lara Marlen (1 Wo.)#herzlich

Beitrag von steffi0413 10.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo Fruity,

ich stelle ein paar Fragen, wenn Du Lust hast, beantworte diese, vielleicht finden wir die Ursache.

Was macht er genau, wenn er Bauchschmerzen hat? Hast Du schon versucht dann anzulegen? Ist es abends schlimmer als zB. vormittags? Oder kein Zusammenhang?
Spuckt er oft? Wenn ja, frische Milch oder eher halbwegs verdaute?
Wie schaut sein Stuhl aus? Gelb und cremig oder grün und eher wasserdünn?
Wieviel nasse Windel hat er pro Tag? Nimmt er gut zu?

Wie oft trinkt er in 24 Stunden? Immer beide Brüste? Hörst Du, wenn er schluckt? Verschluckt, hustet er oft beim Trinken?

Schreit er vielleicht viel vor dem Anlegen?

Ist er korrekt angelegt? (Seine Nase und Kinn erreichen die Brust. Babys Ober- und Unterlippe sind nach außen gestülpt. Seine Zungenspitze liegt unter der Zahnleiste und reicht bis zur Unterlippe. Die Zunge schmiegt sich um die Brustwarze und einen Teil des Warzenhofes. Unterkiefer und Zunge bewegen sich rythmisch.) "Klebt" das Stillhütchen gut an deiner Brust? Hörst Du kein "Schmatzgeräusch" oder ähnliches, was darauf deuten würde, dass das Vacuum unterbricht?
Verwendet ihr Flasche oder habt ihr früher Flasche verwendet?

Mehr fällt mir momentan nicht ein. #kratz

LG
Steffi