Arbeitsrecht - Termine KiWu-Praxis während der Arbeitszeit ???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von baby23 10.11.10 - 18:47 Uhr

Hallo Mädels,

gibt es Anwälte unter Euch oder solche, die in einer Kanzlei arbeiten oder mal gearbeitet haben ?
Da wir hier kürzlich das Thema diskutiert haben wer es dem AG sagt und wer nicht, interessiert mich jetzt mal die rechtliche Seite, denn bei den Meisten von uns ist es ja so, dass diese Prozedur über Wochen/ Monate hinweg geführt werden muss, da man ja zwischenzeitlich auch mal Pausenzyklen einlegt oder es eben einfach wieder mal nicht geklappt hat.
Wie ist es denn tatsächlich, wenn man während der Arbeitszeit zur KiWu-Praxis fährt ? #kratz Logisch muss man die Zeit nacharbeiten, das ist wohl klar, aber kann der Chef nicht evtl. doch irgendwas beanstanden, wenn man solche Termine während der Arbeitszeit wahrnimmt ? Ich dachte bisher immer NEIN, weil die KiWu-Praxen sich ja nicht nach jedem einzeln richten, sondern noch mehr Termine mit anderen Patienten haben ... und das kann man nun mal nicht ändern. Oder wie ist das eigentlich ?
Würde mich sehr freuen, wenn hier jemand Profi ist und diese Frage beantworten kann.

LG, baby23

Beitrag von shiningstar 10.11.10 - 18:52 Uhr

Nun ja, die Kiwu-Praxen richten ihre Sprechstunden oft auch so aus, dass Berufstätige hinfahren können. Bei uns z.B. ist einmal die Woche bis 20:00 Sprechstunden, von anderen Praxen habe ich hier gelesen, dass man auch Samstags fahren kann.
Und meistens kann man es ja doch irgendwie einrichten, dass man z.B. den einen Tag länger macht und dafür einen anderen Tag früher Feierabend macht oder später beginnt.
Ich würde sagen, der AG kann es beanstanden, wenn sämtliche Arzttermine in die Arbeitszeit fallen.

Beitrag von sweetys 10.11.10 - 18:57 Uhr

ich bin bei diesem thema einfach für ehrliche worte. denn nur wer mit offenen karten spielt kann auf ein entgegenkommen hoffen. wir hatten am montag unseren ersten termin in der kiwu praxis. da wir einfache anfahrt 100km hatten, es eh schon lang dauerte und ich dann nochma 30km in die andere richtung gemusst hätte ,habe ich einfach arbeitszeitverlegung gemacht, ansonsten nehme ich überstunden...und das ist ner knackig vollen praxis

Beitrag von .destiny. 10.11.10 - 19:12 Uhr

Hallo,

Unsere Kiwu Klinik in der wir waren(zur zeit kiwu pause) haben recht gut Öffnungszeiten.Die haben z.b. morgens um 7uhr schon auf...so das man immer z.b. in Sachen Blutabnehmen oder Ultraschall direkt morgens nen Termin machen kann...und auch bekommt...Was z.b. Blut abnehmen auch betrifft,da muss man nicht in die Kiwu Klinik fahren,sondern kann sie von seinem FA vor Ort das Blut abnehmen lassen und das Blutserum dann in die Kiwu Klinik schicken.Habe ich immer so gemacht.War für mich das einfachste,da meine Kiwu Klinik etwa 120-140km entfernt ist.

Da ich im Schichtdienst arbeite,sprich entweder immer Frühdienst bis 14:30uhr oder eben Spätdienst ab 14:30uhr sind das Zeiten das ich dort locker nach oder eben vor der Arbeit in die Klinik fahren kann.

Also ich finde schon das der Arbeitgeber irgendwann mal NEIN sagen kann...Weil wenn ständig sämtliche Untersuchungstermine in der Arbeitszeit liegt?Man kann denke ich auch nen kompromiss mit der Klinik finden und die Termine sind ja nicht so das du heute nen Termin für morgen bekommst.Dann sind ja Termine eigentlich die du vorher schon bisschen einplanen kannst.So das du z.b. eben den einen Tag Abends 2-3Stunden länger Arbeitest,damit du an dem Tag wo du in die Klinik fährst die Zeit später anfängst oder eben früher Feierabend macht.

Ist immer schwierig zu sagen den AG einweihen oder nicht.Ich habe es bei mir gemacht(großer Betrieb) weil ich meine Chefs seit 6 Jahren kenne und sie ein sehr Familienbewusster Betrieb sind.Und sie sind mir nie in die quere gekommen damit....Auch als ich meine Bauchspiegelung,Gebärmutterspiegelung und Eileiterprüfung hatte und man nie genau wusste wann die ist wegen der Mens und dann auch noch Bakterien dazwischen gekommen sind,hat mir der Betrieb immer den Rücken frei gehalten.

Ich bin einfach der Meinung.Wenn man die Termine ausserhalb der Arbeitszeiten legen kann,dann sollte man dies auch tun.

Beitrag von shiningstar 10.11.10 - 19:21 Uhr

Genau, man versucht ja auch andere Arzttermine (Zahnarztkontrolle oder so) auch immer außerhalb der Arbeitszeit zu bekommen.

Beitrag von .destiny. 10.11.10 - 19:23 Uhr

So sehe ich das auch.
Man muss auch anders denken.Man muss sich mal vorstellen wie es ist wenn z.b. 5 Angestellte in seiner Firma ständig Arzttermine während der Arbeitszeit machen.Dann ist ja irgendwann niemand in der Firma.

Es geht ja ums Prinzip.Und das ist eben das man Arzttermine auch ausserhalb der Arbeit machen kann.Und viele Kiwu Kliniken haben ja eben bessere Sprechstundenzeiten als jeder andere FA

Beitrag von gemini0571 10.11.10 - 21:21 Uhr

Hallo zusammen,

sicher kann man Termine nach der Arbeitszeit ausmachen. Aber so einfach ist das nicht. Es gibt auch KiWu-Praxen, die nicht solche freundlichen Öffnungszeiten haben.
Was soll man denn machen, wenn man dann noch einen Anfahrtsweg von einer Stunde oder länger hat? Dazu kommt oftmals noch, daß der US an einem bestimmten Zyklustag durchgeführt werden muss.
Mit sowas feilsche ich dann nicht mit meinem KiWu-Arzt, wenn der sagt, der US muss an dem und dem Tag gemacht werden, dann hat er seinen Grund dazu. Und das Thema ist zu wichtig, als dass ich sagen könnte, ich kann an dem Tag nicht!

Frage doch mal in Deiner KiWu-Praxis nach, ob an so einem Tag eine Krankschreibung möglich ist. Das machen die sicher, die kennen die Probleme der Arbeitnehmer.
Natürlich kann ich hier auch den Arbeitgeber verstehen, vielleicht sollte man da mit offenen Karten spielen (habe ich auch gemacht).
Aber wenn von den Untersuchungen der Erfolg meiner Behandlung abhängig ist, dann komme ich zu jedem Termin, den mein KiWu-Arzt vorschlägt.

LG gemini

Beitrag von sassi31 10.11.10 - 23:37 Uhr

Dazu ist man auch verpflichtet. Das ist privat.

Meine KiWu-Praxis hätte sich mit den Terminen nach mir gerichtet, weil meine widerliche Ex-Chefin mir nicht entgegen gekommen wäre. Die FÄ wäre auch samstags oder außerhalb der offiziellen Sprechstunden in die Praxis gekommen.

Beitrag von aurelia1978 10.11.10 - 22:39 Uhr

Hallo,ich bin Arbeitsrechtlerin.Leider hat der AG das Recht,diese Termine zu unterbinden,wenn sie die Pausenzeiten überschreiten.Dafür bieten viele Firmen ja flexibele Arbeitszeiten an.Bsp morgens Beginn zwiscen 8 und 10h.Ich würde auch dem Unternehmen nichts vom KIWU erzählen und bei längeren Terminen wie Bspiegelung,IVF mir ein Attest vom Hausarzt holen.Ansonsten bleibt nur sich eine Kiwu Praxis zu suchen,die tolle Sprechzeiten anbietet.gruss

Beitrag von baby23 10.11.10 - 22:37 Uhr

Hallo Mädels,

vielen Dank für Eure offenen Worte und Eure Antworten dazu.
Ich schließe mich dem letzten Beitrag von gemini an, leider ist es oft nicht so einfach als Kassenpatient wirklich Wunschtermine zu bekommen. Ich hatte oft Termine vor 9, aber ich muss ja die Wartezeit dort einrechnen, die Behandlungszeit (US oder Blutabnahme) und dann noch die Rückfahrt, so dass ich dann oft auch erst gegen halb 10/ 10 auf der Arbeit war. #schmoll Früher als 20 nach 8 habe ich im ersten Zyklus auch noch keinen Termin bekommen und drei mal hatte ich ihn sogar halb 12 mittags. Da war ich mit Anfahrt und Abfahrt aber auch jedes Mal minimum 1 1/2 Stunden unterwegs, das reicht gar nicht. Da bei mir fast alle 2 Tage US gemacht wurde (also wirklich Di. das erste Mal, dann wieder Do., dann Sa., dann wieder Mo.) war das nicht machbar die Termine so zu legen, dass es bei mir 100%ig passt, das hat die Praxis dann einfach so entschieden. Die haben schon geschaut was noch mgl. war, aber bei so kurzen Zeiträumen können die sicher auch nicht mehr flexibel reagieren (es sei denn ich wäre Privatpatient, da wäre es sicher gegangen :-( ).
Also ist das nicht ganz so einfach, wenn man sowas für sich behalten will (eigentlich geht es den AG ja auch überhaupt nichts an) und dann noch zeitnah zur Arbeit kommen will/ muss. Der Fahrtweg zur KiWu ist nämlich manchmal auch total voll Stau, und da wird es dann richtig brenzlich. Aber es ist ja nicht zu ändern. Ich suche mir die Zeiten ja nicht aus, dass ist 1. von meinem Zyklus abhängig und 2. vom Terminkalender der KiWu (mit manchmal etwas Kulanz auf deren Seite, weil die ja wissen, dass man arbeitet).
By the way: Für Punktion habe ich natürlich ne Krankschreibung gehabt, logisch, TF war letztes Mal an nem Samstag, das passte sehr gut.
Danke an alle, die geantwortet haben !

LG, baby23

Beitrag von mardani 11.11.10 - 09:07 Uhr

Hallo

Mein Arbeitgeber darf niemals erfahren was wir "vorhaben" #zitter, dann kann ich gleich einpacken.

Da ich Gleitzeit habe und auch Überstunden abfeiern kann versuche ich immer die Termine so zu legen, dass ich entweder früh morgens hingehe oder am späten Nachmittag. Meinem Chef erzähle ich dann was vom Zahnarzt, Orthopäden...Familienfeier...blablabla....

Ich habe aber auch schon öfter Urlaub genommen.

VLG