Osteopathie

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kimmy0884 10.11.10 - 18:59 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wollte mal fragen, wer von euch mit dem Baby wegen einer Blockade beim Osteopathen war und ab wann ihr eine Verbesserung feststellen konntet?
Gleich nach der ersten Behandlung?

Vielen Dank!!

Kimmy

Beitrag von ohneplan 10.11.10 - 19:05 Uhr

Ich war da und ich sag - NIE WIEDER

ich hab mein Kind noch nie so schreien hören und danach auch nie wieder
gebracht hat es nix

Hat mir erzählt mein Kind wäre soooo zornig weil ich in der Schwangerschaft so eine schwierige Zeit hatte und alles so ungewiss war.... BLÖDSINN

wegen möglicher Blokaden im Rücken ect. hat die überhaupt nix gemacht. Hat mein Kind kopfüber bei sich vor die Brust gehängt BOAR ich hätte ihr am liebsten das Kind weggenommen aber ich hatte echt Panik die lässt es dann fallen....

Ich war dann bei einer ganz lieben Frau wegen meinem Rücken die nach der Dorn Methode arbeitet die hat dann auch die Kleine behandelt ab da war alles super! Da hatten sich ein paar Wirbel und das Becken verschoben - seitdem hab ich ein Sonnenschein Kind :) Soviel zur Osteophatie - NIE WIEDER aber vielleicht hab ich auch nur die falsche erwischt...

Beitrag von emeri 10.11.10 - 19:43 Uhr

hey,

also ich denke, da hast du leider einfach nur die falsche erwischt. war mit meinem sohn schon mehrmals bei einer ganz tollen osteopathin (er robbte anfangs sehr schief) und im leben nicht hätte die ihn kopfüber irgendwohin gehängt. im gegenteil: es war ein ganz sanftes berühren mit der flachen hand... mein zwerg hat seligst dabei geschlafen.

schade, dass du so schlechte erfahrungen gemacht hast.

lg

Beitrag von gg82abt 10.11.10 - 19:11 Uhr

Hi,

also wir sind mit Tim (mittlerweile 13 Monate) mehrfach gegangen.
Hat viel geholfen u.a. besseres schlafen und bessere motorik.

Schau drauf das der Ostheopath erst eine Diagnose Stunde macht und vorallem auf Säuglinge speziallisiert ist.

Wir fahren nur wegen dem immer 150km weil unser Tim dort super aufgehoben ist und die Ostheopatin einfach klasse ist. Uuuund erstaunlich günstig 30€ pro 30min Sitzung andere verlangen deutlich mehr

Beitrag von emeri 10.11.10 - 19:47 Uhr

hey,

also ich habe eine ganz tolle osteopathin in der erweitereten familie... und mein kinderarzt ist auch ein guter osteopath. beide haben eine ganz eigene ausstrahlung auf meinen zwerg. sonst ist er weniger bekannten gegenüber immer seeeehr zurückhalten - nicht eingeschüchtert aber doch auf abstand. sowohl bei unserem KiA als auch bei der osteopathin war er sofort feuer und flamme...

bin mit meinem zwerg hin, da er sehr einseitig gerobbt ist, das hat sich relativ bald gebessert... sicher nicht gleich am nächsten tag, aber schon erkennbar bald. natürlich is osteopathie wie alle anderen naturheilmethoden - man muss daran glauben. denn wer weiß, vlt. hätte sich sein einseitiges robben auch ohne osteopathen verbessert. das kann man ja nie wissen. ;-)

lg

Beitrag von aylin80 10.11.10 - 20:30 Uhr

Also, ich habe auch nur gute Erfahrungen mit O. Blockaden konnten gelöst werden, Haltung hat sich sehr verbessert. Wir fühlen uns gut aufgehoben, obwohl ich eigentlich eher skeptisch bin.#winke

Beitrag von hatschepuh73 10.11.10 - 20:46 Uhr

hallo kimmy,

meine kleine maus ist vor 3 wochen mit einem total schiefen kopf und körper zur welt gekommen. es ist so schlimm, dass sogar ihr mundwinkel nach unten hängt und sie beim trinken luft einsaugt.
wir waren jetzt 2x in hamm beim osteopathen (empfehlung meiner hebi und aus dem freundeskreis) und siehe da....nach einer erstverschlimmerung ist jetzt vieles besser. sie weint kaum noch ... vorher hat sie immer geweint sobald sie wach war....und der mund ist nicht mehr so schief!
ich kann es nur empfehlen. aber achte darauf dass der osteop. auf babys spezialisiert ist.

alles gute

melanie