Kinderwunsch nach Bandscheibenvorfall

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mel-1982 10.11.10 - 21:57 Uhr

hallo
kennt sich jemand damit aus? hatte jemand probleme bei der schwangerschaft?

Beitrag von splisskill 11.11.10 - 09:33 Uhr

Hallo,
Ich hatte NACH der Geburt von Fynn 2007 bereits 3 BSV die operiert wurden! Nach einigen Gesprächen mit Chirurg, Orthopäde und Frauenarzt war klar, eine Schwangerschaft macht es nicht schlimmer und nicht besser ich dürfte also wieder ss werden aber mir wurde von einer natürlichen Geburt abgeraten, da es beim Pressen durch den Druck und die Belastung zu einem erneuten kommen kann! Also muss ein KS unter Villnarkose geben da ja am Rücken schon drei mal geschnitten wurde und durch die Narbe kann keine Spinal gelegt werden!
Ich für mich persönlich verzichte auf eine erneute SS da es mir bereits jetzt schwer fällt mich beschwerdefrei mit meinem Kleinen zu beschäftigen und dann mit Zwei.....!
Ich wünsche Dir alles Gute
Svenja
P.S. Wurdest Du operiert?

Beitrag von katebc 11.11.10 - 11:48 Uhr

klaro geht das !!!
hatte damals bereits zwei Bandscheibenvorfälle einer der Beiden war schon operiert als ich mit meiner Tochter schwanger war.
Glücklicher Weise hatte mein Körper wärend meiner Schwangerschaft so viele Endorphine ausgeschüttet das ich kaum Beschwerden im rücken hatte . Meine Senkwehen habe ich nicht wirklich wahr genommen denn sie fühlten sich an wie normale schmerzen die ein Bandscheibenvorfall so mit sich bringt
die Entbindung geschah auf ganz natürlichem Wege, ohne jegliche art von Anästhesie
habe mir allerdings die ganze Schwangerschaft lang immer wieder gesagt das Frauen schon unter ganz anderen Bedingungen Kinder zur Welt gebracht haben und das es ja so schlimm nicht sein kann - und so war es dann auch ...
nun habe ich zwei operierte Bandscheibenvorfälle und dazu noch einen akuten Bsv der mir größere Probleme macht dennoch versuche ich Schwanger zu werden weil meine biologische Uhr schon sehr laut tickt und ich hoffe auf meine endorphine ;-)
dir viel Erfolg und ein gutes Gelingen

Beitrag von mel-1982 12.11.10 - 13:40 Uhr

vielen dank für deine meinung/erfahrungsbericht #liebdrueck

freut mich zu hören das es nicht tabu ist :-D

Beitrag von mel-1982 12.11.10 - 13:39 Uhr

danke für deine antwort #liebdrueck
ich bin jetzt, 2 woche nach den schlimmen schmerzen, wieder komplett beschwerdefrei
op ist erstmal aussen vor, hab weder lähmungserscheinungen noch dauerhafte schmerzen
meine kleine wurde auch per (not)kaiserschnitt unter vollnakose geholt u das würde dann bei nr 2 genauso laufen (am liebsten per spinal, da ich diesmal gerne "wach" dabei wäre)
FA sagte, kein problem (stand jetzt)
orthopäde sagt, kein problem mit kinder kriegen
wollte mich nur mal umhören.
ärzten sollte man ja auch nicht blind vertrauen ;-)

Beitrag von katebc 16.11.10 - 10:23 Uhr

habe einen interessanten link gefunden
(falls die schmerzen des bandscheibenvorfalls unerträglich sein sollten)
http://www.embryotox.de/
aber am besten ist natürlich ganz ohne medis ...