Madenwürmer, alle Familielmitglieder behandeln?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jessman9981 12.11.10 - 23:17 Uhr

Hallo,
ich habe mal éine Frage! Meine zwei Jungs haben Madenwürmer, habe sie vorgestern entdeckt. Und schon gestern leider bei mir...
Nicht nur das ich totalen ekel habe und nur am putzen bin, habe ich als den Gedanken ob ich nicht meinen Mann und meinen anderen Sohn mit behandeln sollte. Ich will die Dinger unbedingt los werden.
Ich weiß einfach nicht was richtig ist, verdammt.
Die Kinderärztin sagt ich soll warten. Bis jetzt ist ja noch kein Wurm aufgetaucht aber wenn sie sich jetzt angesteckt haben sollten kommt alles in zwei Wochen wieder. Was soll ich bloß machen???

Kann hier jemand seine Erfahrungen schreiben?

Danke, Jessi

Beitrag von heaven2 12.11.10 - 23:34 Uhr

Hallo!

Ich kann dich verstehen, mein großer hatte sie mal!

Ich habe mich mit behandelt, meine Mann nicht!

Von wo kommen den die Dinger?
Mein Doc meinte damals, mein Junge hätte sie vom Sandspielen!


Ist bald vorbei und halb so schlimm!

Lg und Kopf hoch

Beitrag von lepidoptera 13.11.10 - 00:02 Uhr

Hallo,

ich hatte die Ekel-Biester auch mal als Kind. Es gab damals einen roten Saft (Molevac) aus der Apotheke, der dann alles abgetötet hat.

Ansonsten hilft nur häufiges, gründliches Händewaschen und die Bettwäsche täglich wechseln und kochen. (so wurde es mir damals gesagt).
Auch die Unterwäsche solltest Du täglich in die Kochwäsche packen.

Mohrrüben helfen auch. Ihr müsstet 2 Tage lang nur Möhren essen. Aber wer will das schon? ;-)

Gute Besserung.
Lepidoptera

Beitrag von jessman9981 13.11.10 - 14:10 Uhr

Hey du,
ich denke mal das wir die Dinger über die Nahrung aufgenommen haben! Ich gehe nämlich nicht in die KiTa oder spiele im Sand, lach.

Bin froh wenn alles rum ist, versuche immer ruhig zu bleiben, aber so einfach ist das leider nicht, heul...

Trotzdem Danke für deine Hilfe.

Lg Jessi

Beitrag von stolzemutsch 13.11.10 - 09:10 Uhr

Ich hatte Sie in der Schwangerschaft.

Reibe viel Möhren und gib ein Schuss Zitrone dazu und Zucker. 1 -2 Stunden swtehen lassen und dann #koch

Finde ich jedenfalls superlecker (ud ich bin keine Möhrenfan).

Ich habe eine ganze Wochen sooft es geht (nicht ausschließlich aber ebend oft) davon gegessen und die dinger waren Geschichte.


Guten Hunger ;-)

Beitrag von allesbanane 13.11.10 - 20:29 Uhr

Hallo Jessi!

Mein Sohn hat schon mehrmals Madenwürmer gehabt, mein Lebensgefährte dann auch. Wir haben allesamt eine Wurmkur gemacht, ich auch, obwohl ich ausser Juckreiz nichts hatte bzw. keinen Wurm entdeckt habe. Aber ich war auch total angeekelt und hab lieber die Wurmkur genommen.

Wir nehmen Helmex, das sind Kautabletten, die nach Körpergewicht dosiert werden, ganz ohne Nebenwirkungen. Die erste Wurmkur, die wir hatten, waren 3 Tabletten an 3 Tagen, die tierisch auf den Kreislauf gehauen sind, nie wieder!

Viele Grüße!

Beitrag von engel2405 14.11.10 - 08:10 Uhr

Hallo Jessi.

Meine Kinder hatten im Sommer Würmer. Sie haben vom Kinderarzt Tabletten verschrieben bekommen und wir haben morgens und nach dem großen Geschäft den Poppes mit nassen (Einmal-)Waschlappen gewaschen. Außerdem mußten sie sich die Hände gründlich waschen - vor und nach dem essen, nach dem Toilettengang sowieso und zwischendurch auch. Ich habe auf kurze Fingernägel geachtet und sie mußten die Nägel regelmäßig mit der Bürste schrubben, da sich die Wurmeier darunter verstecken und so wieder in den Körper gelangen können. Das gleiche galt für mich, da ich mich auch angesteckt hatte. ^^

Aber Dein Mann und Dein Sohn sollten sich auch häufiger die Hände waschen, Nägel kurz schneiden usw.

Wenn ihr das alles beachtet, werden die Würmer sicher nicht wiederkommen.

Alles Gute, Ina

Beitrag von jessman9981 14.11.10 - 10:16 Uhr

Hallo Ina,
danke erst einmal für deine Antwort. Ich habe noch eine Frage an dich sind die Würmer zeitgleich wie bei deinen Kindern bei dir aufgetreten?
Ich versuche alles um eine neue Infektion zu verhindern. ich habe aber Angst das sie schon Wurmeier aufgenommen haben und sie dann erst in 2 Wochen zum Vorschein kommen. Ich und meine Jungs nehmen in 2 Wochen ncohmal die Tabletten, so stehts in der Packungsanleitung. Ich muß einfach hoffen und nicht aufgeben...
Es ist schon toll was die Kinder einem immer mitbringen, grins.
Aber wir Mama sind stark auch wenn es manchmal nicht einfach ist#zitter

Lg Jessi

Beitrag von engel2405 15.11.10 - 06:59 Uhr

Hallo Jessi.

Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich die Dinger ein paar Tage später bei mir festgestellt, nachdem wir sie bei meiner Tochter entdeckten.

Keine Sorge, die Tabletten wirken sehr gut. Ich denke, wenn ihr alles gut säubert etc. , wird sich keiner mehr mit den Würmern anstecken.

Wie sagte unsere Kinderärztin: Würmer sind wie Läuse: lästig, aber nicht schlimm.

Alles Liebe, Ina