mit ungeimpften Kind zur Kita Besichtigung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mirkonadine 15.11.10 - 10:56 Uhr

Hallo liebe Mamas,

ich mach mir schon seit Tagen Gedanken ob ich mit meiner kleinen morgen zur Kita Besichtigung soll oder erst später wenn sie geimpft wurde (Donnerstag ist Impftermin).
Ich hab leider niemanden in der Nähe wo ich sie mal kurz hinbringen könnte
Der Termin ist schon wichtig das es um einen Krippenplatz geht.

Mach ich mir zuviele Gedanken ? Es steht ja immer an den Kitas dran wenn irgendwelche Erkrankung vorliegen oder #kratz

Ach man, mir schwebt immer diese eine Nachricht im Kopf wo ein Säugling (noch ungeimpft)beim Kinderarzt war und ein älteres Kind welche Maser, Röteln oder Mumps (weiß nicht mehr genau) bereits hatte und das Baby ansteckte und dies Baby dann durch die Erkrankung behindert wurde #heul

Allerdings wird ja MMR erst ab ca 1 Jahr geimpft #schwitz

Ach ich weiß nicht was ich tun soll

lg mirkonadine mit Lana morgen 4 Monate

Beitrag von bine3002 15.11.10 - 10:59 Uhr

Sieh es mal so: In der Kita weißt Du immerhin, ob ansteckende Krankheiten umgehen. Draussen, z. B. im Supermarkt weißt Du das nicht. Trotzdem verlässt Du doch das Haus oder nicht?

Beitrag von lea9 15.11.10 - 11:24 Uhr

Du kannst dich überall anstecken. Und da ja alle so brav geimpft sind, ist das Risiko doch auch nicht höher als woanders.

Ich weiß, dass wir Mamas alle mit Sorgen um unsere Babies belastet sind, aber letztendlich stimmt der Spruch schon: Leben gefährdet ihre Gesundheit.

Mach dir nicht soviele Sorgen und genieße die Zeit!

Beitrag von luzio 15.11.10 - 11:30 Uhr

hi..

das kann immer passieren..eigentlich gibt es doch bei Ki-ärzten gesonderte räume für Kinder mit ansteckenden Krankheiten...bzw ist Babysprechstunde separat#nanana außerdem würde ich persönlich es keinem meiner Kinder unter 4 Jahren zumuten so eine Einrichtung zu besuchen..

Luzio

Beitrag von mirkonadine 15.11.10 - 11:43 Uhr

Wir können es uns aber nicht leisten das ich 3 Jahre oder länger zu Hause bleib, ich geh nach 1 Jahr oder wenns klappt nach 2 Jahren wieder arbeiten und bevor ich mein Kind einer Tagesmutter anvertraue die mal für ein paar Monate nen Kurs besucht hat - nneeeee niemals. Mein Kind kommt in eine Kita!

Aber jeder sollte das für sich entscheiden.

Ja unser KiA hat hat ein sep. Säuglingswarte Zimmer, hab das auch nicht verstanden warum groß und klein zusammen in einem Wartezimmer sind!

Beitrag von pu-tschi 15.11.10 - 11:31 Uhr

Klar, doll ist das nicht.
Andererseits: Ich hole jeden tag mit der (noch) ungeimpften Maus im Tragebeutel den Großen aus der Kita. Geht nicht anders.
Man kann nicht alles vermeiden!

Lg, Putschi

Beitrag von zwillinge2005 15.11.10 - 12:44 Uhr

Hallo,

Du willst erst nach zwei Jahren wieder arbeiten gehen, Dein Kind soll aber ab sofort in die Krippe? Oder willst Du Dich erstmal nur umsehen? Dann pack sie in den Kiwa oder das Tragetuch - da wird sie sich so schnell nicht anstecken.

LG, Andrea

Beitrag von lilly7686 15.11.10 - 13:16 Uhr

Hallo!

Meine ungeimpfte Maus kommt auch immer mit, wenn wir die Große aus der Schule (und vorher aus dem KiGa) holen.

Meist grassieren in KiTas eher Krankheiten, gegen die man eh nicht impfen kann. Also Erkältungen, Magen-Darm-Geschichten (bei uns aktuell im Umlauf), Windpocken oder Läuse. Gut, ich glaub Windpocken kann man mittlerweile sogar impfen, aber bei uns ist niemand dagegen geimpft. Hatten im Februar so ziemlich alle KiGa-Kinder ;-)

Also mach dir keine Sorgen und nimm die Kleine mit.
Dürftest ja gar nicht mehr aus dem Haus gehen, aus Angst man könnte sich irgendwo mit irgendwas anstecken...

Alles Liebe!