schlimmer magen darm infekt 14.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von beany 16.11.10 - 11:35 Uhr

...dieser hat mich am Sonntag abend überrollt. Ich habe die ganze Nacht gebrochen, mein Mann war den ganzen Sonntag nachmittag dran.

Ich bin in der 14. Woche und habe natürlich Sorge um meinem "Blupsi" im Bauch. Ich habe aber immer versucht schluckweise Tee zu trinken, nach 12 h Erbrechen war der Spuk auch vorbei. Seit gestern esse ich Salzstangen und trinke Tee. Ich mag zwar nicht, aber ich diszipliniere mich dazu wegen meinem "Blupsi". Mir gehts jetzt ein wenig besser, schlecht ist mir nicht mehr.

Ich hoffe das mein Bauchbewohner gut versorgt ist?! Meine FÄ meinte ich solle fleißig trinken habe aber auch 3kg abgenommen, warscheinlich körpereigenes Wasser,...

Hatte das Jemand auch von Euch in der Ss? Am Sonntag habe ich gedacht ich bin im Vorhof zur Hölle.

GottseiDank hat meine Tochter 3 1/2 Jahre nichts.
Gruß Anja

Beitrag von .-.-.- 16.11.10 - 11:56 Uhr

Hallo Anja,

ich hatte das vor einer Woche auch. Puh, das war kräftezehrens. Ich hab mir eine Hühnerbrühe kochen lassen (gibts auch fertig zu kaufen), als die drin blieb, gings schnell aufwärts.
Die Kleinen im Bauch merken nicht viel davon, nur wichtig ist es, viel zu trinken. Die 3 kg hast du dann auch schnell wieder drauf!

Alles Gute!

Beitrag von zibbe 16.11.10 - 11:56 Uhr

Hey Anja,
ach Mensch, du arme. Ich kann mir gut ausmalen, wie elend man sich da fühlt, vor allem wenn man nichts nehmen darf. #augen Ich hatte so einen schweren Magen-Darm-Infekt in der 9. SSW, als ich mit meiner ersten Tochter schwanger war. Wusste gar nicht, welche Körperöffnung ich zuerst über die Kloschüssel halten sollte. Letzten Endes hilft wirklich nur viel trinken und Elektrolyte zu sich nehmen. Salzstangen sind da wirklich schon sehr gut, aber versuch es auch mal mit einem trockenen Brötchen (mit einem Hauch Margarine und etwas Salz) oder Zwieback, damit du auch ein paar Kohlehydrate wieder abbekommst. Gegen den Durchfall darfst du Perenterol Kapseln nehmen. Die hatte mir meine Fä damals verschrieben. Das sind Hefepilze, die helfen die Darmflora wieder zu stabilisieren. Mehr kann auch ich dir nicht empfehlen. Halte durch und gute Besserung. #blume
LG, zibbe

Beitrag von anjamama2 16.11.10 - 13:30 Uhr

Hallo liebe ANja, ich hatte mir meinem Mann und Töchterchen vor 2 Wochen den Norovirus. Mein Mann musste sogar ins KH Isoliestation. Trinken trinke ist halt super wichtig. Mir wurde dann Vomex gespritzt weil nix mehr ging. Inzwischen alles überstanden und Freitag FA Termin zu meiner Beruhigung damit ich weiß das alles klar ist. Ist natürlich ein blöder Umstand für MagenDarm...fühl Dich gedrückt...hab auch gelitten.

Lg anja