Magen Darm vs. SS-Übelkeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littlesister21 17.11.10 - 10:51 Uhr

Guten Morgen ihr lieben!!

Ich brauche mal eure Hilfe.

Bin heute 8+3 und habe seit gestern wieder verstärkt Übelkeit. Gestern war es nur so ein Gefühl, aber heute Nacht ging es dann richtig los... Hab kaum geschlafen, weil ich ständig Gänsehaut gekriegt hab und auf die Toi musste.

Heute morgen um 4 habe ich dann aufgegeben... Hatte ein kleines bißchen Durchfall, aber nicht übermäßig viel, aber die Übelkeit...

Hab dann auch direkt um 8 bei mienr FÄ angerufen und die sagte ich soll mir Vomex A aus der Apoheke holen lassen. Hab ich, aber geholfen hat es nix...

Eher im Gegenteil. Wollte eben schnell ins Bad und bin auf dem Wohnzimmerboden wieder zu mir gekommen. Zitternd und spuckend (bißchen peinlich...#hicks)

Ich kenne das von mir gar nicht, weiß auch überhaupt nicht, wann ich mich das letzte Mal übergeben musste...

Mient ihr ich sollte mal ins Krankenhaus fahren oder wäre das übertrieben?

Fieber hab ich keins (37 Grad).

So ein Scheiß!!

Danke für's lesen

Liebe Grüße
Dany

Beitrag von pegsi 17.11.10 - 10:57 Uhr

Für mich klingt das eher nach einem Magen-Darm-Virus (der bei mir auch meist ohne Durchfall abläuft) als nach SS-Übelkeit.

Wichtig ist, daß Du Flüssigkeit zu Dir nimmst, damit Du nicht austrocknest und Deinen Kreislauf schwächst. Da der Körper meist auf ein ganzes Glas Wasser "allergisch" reagiert: ein kleines Schlückchen trinken, warten, ein neues kleines Schlückchen usw...

Wenn Du allerdings ohnmächtig wirst, zitterst und dabei weiterspuckst, dann ist Dein Kreislauf wohl schon am Ende. In diesem Fall würde Dir eine kleine Kochsalzinfusion im Krankenhaus wahrscheinlich schneller auf die Beine helfen.

Beitrag von corinna.2010.w 17.11.10 - 10:57 Uhr

Hey ...

es is schwer nun hier zu unterscheiden ob es ne SSbeschwerde is oder echt dick magen und Darm.

Du könntest deine FA noch mal anrufen und sagen das es nich hilft un ihr das Problem erklären.

Es gibt viele frauen die haben Durchfall in der SS und dazu ununterbrochenes übergeben.

Manche habens manche nich ...

Wenn es echt zu extrem wird... Ruf FA an . und wenns noch schlimmer wird. Geh ins KH und lass dich durchchecken...


BEsser einmal zu viel als einmal zu wenig :)

LG
Corinna
7 SSW;-)

Beitrag von julimond28 17.11.10 - 10:58 Uhr

Oh je, das klingt ja wirklich schrecklich!!
Also mit so einer Ohnmacht würde ich es auf jeden fall abklären lassen.
aber ich denke nicht das ein KKH dich jetzt behandelt!
Also ich könnte mir vorstellen das die dich erstmal zu deinem behandelnden FA schicken!
Da würde ich als erstes hin gehen! Sagen das das Vomex nicht hilft und das du zu hause schon ohnmächtig geworden bist!
LG und gute besserung

Beitrag von pegsi 17.11.10 - 10:59 Uhr

Wenn das Krankenhaus sie wegschickt, sollte auf jeden Fall eine Klage wegen unterlassener Hilfeleistung erfolgen, das dürfen sie nämlich nicht!

Beitrag von julimond28 17.11.10 - 11:37 Uhr

Huhu,
also das glaube ich nicht!
Zumindest nicht wegen Übelkeit um elf Uhr Vormittags an einem Wochentag!
Klar, wenn sie vor der Theke in Ohnmacht fällt aber sonst!!!
Oder sie sind empört das jemand wegen sowas dort aufkreuzt und lassen denjenigen ewig warten! Bringt ja auch nix!
Wenn die FÄ meint kann sie ja immer noch eine Einweisung schreiben!
Oder sie fährt erst heute abend!
LG

Beitrag von babygirlweber 17.11.10 - 11:02 Uhr

ich kann dich gut verstehen als ich am freitag essen war hat alles begonnen halbe nacht habe ich auf der toilette verbracht und ich finde einfach keine möglichkeit die übelkeit wegzubekommen egal was ich mache ich habe sie den gaanzen tag bin 6+6
ich muss JEDEN früh zur toi und mich übergeben ..
also ich habe nichts gefunden was mir hilft des bringt mich zum verzweifeln vorallem weil ich am freitag wieder arbeiten gehen muss..!!
wäre super wenn irgendwer tipps gegen die extreme übelkeit hat..
krankenhaus war und werde ich nicht gehen aber wenn du dadurch nichts mehr essen kannst wird dein arzt schon selber dich ins kh einweisen lassen
kannst du essen ? ich nur sehr wenig -.-

lg
#winke

Beitrag von littlesister21 17.11.10 - 11:04 Uhr

Ich habe das heute den ersten Tag. Hatte das noch nie.

Bei Magen-Darm hab ich noch nie brechen müssen!!!

Naja, ich warte den Mittag mal noch ab und melde mich dann nochmal bei meiner FÄ...

Jetzt direkt nach'm Spucken geht's...

Beitrag von cocopet 17.11.10 - 11:12 Uhr

Huch, Du warst kurz nicht bei Bewusstsein und hast trotzdem gespuckt?

Das ist sehr gefährlich! Könnte ja was in die Luftröhre kommen...

Egal, was es ist, ich würde ins Krankenhaus fahren. Jetzt brauchst Du professionelle Unterstützung.

Keine Angst wegen "übertrieben" - Du bist lieber zu vorsichtig, und wie das klingt, geht es Dir wirklich ganz schön heftig dreckig. Das konnte wohl die FÄ über's Telefon nicht so merken.

Lass Dich aufpäppeln, und falls es ein Virus ist, auskurieren. Du brauchst noch Deine ganze Kraft!!