Dottersack zu groß!!! Brauch umbedingt euren Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von naddel2911 18.11.10 - 11:53 Uhr

Hallo, war am dienstag beim Fa, da war ich 6+4 er sah eine micht runde/ eher oval oder bohnen förmige Fruchthöhle + einen großen Dottersack und keinen Embryo!!!
Meinte es sieht nicht gut aus, aber mann soll die Hoffnung nicht aufgeben!!
Hab jetzt mal geschaut zu großer Dottersack, weißt of auf gennetischen Fehlanlage hin.
Muß nächsten montag wieder zu Kontrolle, macht mich total verrückt!!

War dan noch den abend mir eine 2 meinung einholen, da es mir keine ruhe ließ, und der andere FA sah eine Fruchthöhle die eingefallen (also auch bohnenförmig)war. Deutet auf einen Abort hin meinte sie.
Sieh sah aber keinen Dottersack+ keinen Embryo, nix einfach leer!!!

Wie kann das sein, 2FA´s und jeder eine andere meinung!!

Hatte schon 5Fg´s und war deshalb schon in der Kiwu in behandlung,
Genetisch keine Auffälligkeiten, muß nur ASS nehmen und Heparin spritzen.

Hatte das jemand von euch und es ging doch alles gut???
Und seit Dienstag keine Anzeichen eines Aborts, und normal wenn die Fruchthöhle eingefallen ist, geht die doch recht schnell ab.oder?

Lieber Gruß Naddel mit 5 im Herzen

Beitrag von martina3007 18.11.10 - 12:30 Uhr

Kann ja auch sein, dass man bei Dir erst in der 8. SSW den Embryo sieht. Vielleicht deutet ein großer Dottersack auch auf eineiige Zwillinge hin???

Nur mal so dahingedacht ...

LG Martina

Beitrag von chez11 18.11.10 - 12:46 Uhr

huhu

das mit der ovalen länglichen FH ist quatsch laut meines Arztes, ich habe auch in beiden ss viel US gehabt und ganz oft war die fruchthöhle bohnenförmig, hab sogar bilder davon aber leider nicht in VK.

wenn du magst schick ich sie dir mal per mail dann meld dich bei mir per PN;-)

meine erste ist jetzt 4 und mit der 2. bin ich jetzt in der 28 ssw;-)

bei mir hat nie einer gesagt das dass ein Problem sei, nur wenn sie sehr zackig ist, also "spitzen" hat ist das wohl nicht so gut.
Aber auch das hatte ich schon auch auf Bild und trotzdem hat das nichts gemacht;-)

LG

Beitrag von minuuh 18.11.10 - 13:25 Uhr

So verschieden sind die Meinungen der beiden FA nicht.... Grundsätzlich heißt es, da wo ein Dottersack ist, ist auch ein Embryo. Allerdings weist ein zu großer Dottersack auf eine Anomalie hin und ovale Form der Fruchthöhle leider auch. Der Embryo hat sich evtl. nicht richtig entwickelt, dass er im US nicht erkennbar ist.

Das sind aber - wie immer leider - statistische Werte! Von jeder Statistik gibt es Abweichungen, die nun einmal nicht in das Schema passen.
Und mein FA hat zu mir gesagt, als ich vor der 2. FG einen ähnlichen Befund hatte, er hat schon die unglaublichsten Wunder erlebt und würde nie früh zu einer AS raten.

Allerdings solltest Du Dich emotional auch auf alles gefasst machen. Die Befunde machen nicht zu viel Hoffnung. Bei 6+4 sollte man schon einen Herzschlag sehen, vorausgesetzt der ES war ca. bei NMT -14 Tage.

Aber gib nicht auf!

Wann eine FG einsetzt, kann man nicht einfach sagen. Bei 6+4 ist die Chance hoch, dass es natürlich abgeht. Ich brauchte bei 6+6 eine Ausschabung, weil es nur ganz langsam abgeblutet ist.

Ich wünschte, ich könnte Dir mehr Mut machen. Ich habe bei meinen FG instinktiv gemerkt, dass estwas nicht stimmt. Beide Male hat es sich bewahrheitet...

Fühle Dich dolle gedrückt und viel Kraft!